Schützenverein Hirschlanden 1923 e.V.

Nachrichtenarchiv 2006

30.12.2006


Hirschlanden zum Jahresende erfolgreich

Zum Jahresende konnte das Team um Ronald Röhl mit KK-Liegend wieder auftrumpfen. Mit 1724:1660 Ringen bezwangen sie die Gäste aus Dachtel deutlich. Klaus-Peter Baier (561) und Ralph Ballhorn (575) legten den Grundstein zu diesem Erfolg, den Mannschaftsführer Ronald Röhl (588) mit einem hervorragenden Ergebnis abrundete.

 


 

18.12.2006


Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel 2007 stehen unmittelbar bevor. Die Zeit der Besinnung und der Rückblicke beginnt.
Wir wünschen allen Mitgliedern sowie Freunden und Gönnern des Vereins besinnliche und frohe Weihnachtsfeiertage und einen Guten Rutsch ins Jahr 2007. Der Vorstand bedankt sich bei den Verantwortlichen für die erfolgreiche Arbeit im abgelaufenen Jahr und wünscht allen aktiven Schützinnen und Schützen für die Wettkämpfe im Neuen Jahr viel Erfolg und "Gut Schuss".

 


 

11.12.2006


Luftgewehrmannschaft kämpft gegen Abstieg

Das Landesliga-Luftgewehrteam wird es in dieser Saison schwer haben, sich in der Landesliga zu behaupten. Nur mit einem deutlichen Sieg im letzten Wettkampf im Januar kann dies noch gelingen. Am vergangenen Sonntag musste die Mannschaft noch einmal zwei Niederlagen hinnehmen. Die Equipe aus Niederstetten holte sich gegen die Hirschlander einen 4:1-Sieg. Marion Hege (371:387) musste mit einem Ersatzgewehr antreten, da ihre eigene Waffe nach dem dritten Wettkampfschuss den Geist aufgab. Ralph Ballhorn (378:374) punktete als Einziger für Hirschlanden. Uschi Seegers (381:382), Ronald Röhl (370:372) und Benny Repphun (365:368) verloren ihre Wettkämpfe sehr knapp. Im zweiten Match des Tages gegen Reichenbach sah die Bilanz etwas besser aus, zu einem Sieg reichte es trotzdem nicht. Marion Hege (378:380), die mit einem eigens angelieferten Ersatzgewehr zu alter Form fand, konnte ihren Gegner nicht auf Distanz halten. Ralph Ballhorn (381:380) holte auch in diesem Match seinen Punkt. Uschi Seegers (382:369) gelang dies ebenfalls. Ronald Röhl (377:386) und Benny Repphun hatten trotz guter Ergebnisse gegen ihre Gegner keine Chance, so dass diese Partie mit 3:2 Punkten zu Gunsten der Freunde aus Reichenbach endete.

 

Bezirksliga: Klassenerhalt gesichert

In der Luftgewehr-Bezirksliga konnte sich die zweite Mannschaft durch einen Sieg aus zwei Wettkämpfen bereits jetzt den Klassenerhalt sichern. Das Team aus Deizisau ging mit einer 0:5-Niederlage gegen die Hirschlander geradezu baden. Denise Weihing (379:374) und Andreas Starzmann (376:353) glänzten mit hervorragenden Ergebnissen. Sabine Müller (361:328) und Steffen Schäuffele (357:352) vervollständigten die Siegerliste. Im zweiten Wettkampf Mussten sich die Hirschlander jedoch mit 2:3 Punkten gegen Breitenstein geschlagen geben. Denise Weihing (379:385) wiederholte ihr Ergebnis aus der ersten Partie, konnte dieses Mal aber nicht punkten. Andreas Starzmann (372:370) gewann sein Match knapp, während Gabi Seegers (360:368) und Sabine Müller (363:372) ihre Punkte dem Gegner überlassen mussten. Auf Position fünf holte aber der Ersatzschütze Steffen Schäuffele (359:358) einen wichtigen Punkt für die Endabrechnung.

 


 

04.12.2006


Luftpistolenmannschaft Tabellenführer

Das Landesliga-Team mit der Luftpistole hat es fast geschafft! Nach zwei weiteren gewonnenen Begegnungen am dritten Wettkampftag liegen die Hirschlander Schützen an der Tabellenspitze. Beide Partien gingen mit 3:2 Einzelpunkten zu Gunsten der Hirschlander zu Ende. Im ersten Match trafen sie auf Renningen. Auf Position eins hielt Gerd Seher den ehemaligen Bundesligaschützen Roland Schors mit 379:373 Ringen deutlich auf Distanz. Paul Leisten (363:362) konnte seinen Einzelpunkt ebenfalls einheimsen. Ines Dillmann (360:362) und Christian Dillmann (339:367) mussten in dieser Partie Federn lassen, wogegen Jürgen Dillmann (361:359) auf Position fünf ebenfalls für Hirschlanden punkten konnte.
In der zweiten Partie gegen Plüderhausen konnte Mannschaftsführer Gerd Seher (375:367) den ersten Punkt für Hirschlanden sammeln. Dieses Mal hatte Paul Leisten mit 356:367 Ringen das Nachsehen. Für den zweiten Hirschlander Punkt sorgte Ines Dillmann mit 373:354 Ringen. Christian Dillmann (347:361) konnte sich gegenüber der ersten Begegnung zwar deutlich steigern, zum Punktgewinn reichte es aber nicht. Den entscheidenden Punkt holte wieder Jürgen Dillmann mit 356:344 Ringen.
Damit führt das Hirschlander Team vor Durlangen, dem nächsten Gegner. Für Spannung in dieser letzten Saisonbegegnung ist bereits jetzt gesorgt: Mit einem Sieg qualifizieren sich die Hirschlander für die Relegation zur Württembergliga. Bei einer Niederlage entscheidet deren Ausmaß, ob es trotzdem noch zur Relegation reicht oder nur die silberne Zitrone übrig bleibt.

 

Kreisoberliga: Hirschlanden 3 geht baden

Die dritte Luftgewehrmannschaft traf in ihrer dritten Begegnung dieser Winterrunde auf Hemmingen 1. Trotz teilweise persönlicher Bestleistungen bekamen die Hirschlander Schützen mit 0:5 Punkten eine glatte Abfuhr. Gabi Seegers (373:374) verlor äußerst knapp, Steffen Schäuffele (354:375), Günter Raith (357:359) und Viola Seegers (334:345) schlossen sich an. Einzig Sarah Embacher (342:342) machte es bis zum Schluss spannend. Sie gab sich erst nach dem zweiten Stechschuss mit 7:8 Ringen geschlagen.

 


 

26.11.2006


Sportpistole: Hirschlanden 1 verliert knapp

Das erste Hirschlander Sportpistolenteam musste in der dritten Partie gegen Renningen 2 eine knappe Niederlage hinnehmen. Mit 781:780 Ringen endete diese Begegnung zu Ungunsten der Hirschlander. Christian Dillmann (267) mit einem Fehler in der zweiten Duellserie, Jürgen Dillmann (257) und Ernst Zimmermann (256) erzielten das Mannschaftsergebnis.
Die dritte Mannschaft hatte die Teams Renningen 4 und Merklingen 4 zu Gast. In dieser Dreierbegegnung behielt die Hirschlander Equipe die Oberhand. Mit 728 Ringen landeten Jens Eberius (220), Stefan Rajnovic (253) und Jürgen Zinnert (255) einen Sieg gegen Renningen (706) und Merklingen (554).

 


 

19.11.2006


Sieg für Hirschlanden 2 mit der Luftpistole

Mit 1391:1274 Ringen schlug das zweite Hirschlander Luftpistolenteam die Gäste von Renningen 3 deutlich. Hartmut Geiger (356), Willi Möhr (348), Kuno Renschler (340) und Gerhard Schneider (347) zeichneten am letzten Sonntag für dieses Gesamtergebnis verantwortlich.
Der dritten und vierten Mannschaft lief es dagegen anders herum. Hirschlanden 3 musste in Hemmingen antreten. Mit 1315 Ringen reihten sie sich hinter den beiden anderen Teams Hemmingen 3 (1380) und Wimsheim 2 (1370) ein. Gegen diese starken Gegner hatten Willy Deeg (330), Gerd Graf (322), Hildegard Ziegler (331) und Sebastian Herthnek (332) keine Chance.
Auch die vierte Mannschaft hatte auf eigenem Stand gegen Merklingen 3 (1369) und Rutesheim 1 (1313) mit 1269 Ringen nichts zu bestellen. Für Hirschlanden wurden Edeltraud Kaufmann-Mitsch (312), Hans-Dieter Merz (311), Michael Storr (320) und Stefan Wetzel (326) gewertet.

 

Rekordergebnis in der English Match-Runde

Gegen die zweite Mannschaft aus Ebershardt konnte das Team aus Hirschlanden im English Match-Wettkampf kräftig punkten. Mit einem Rekordergebnis von 1737 Ringen schlugen sie die Schwarzwälder, die auf ein Abschlussresultat von 1703 Ringen kamen. Die Hirschlander Schützen Klaus-Peter Baier (373), Mannschaftsführer Ronald Röhl (584!) und Ralph Ballhorn (580) machten alles klar. Sabine Müller freute sich ebenfalls über ihr persönliches Ergebnis von 571 Ringen.

 

Hirschlander Metzelsupp'

Am Samstag ist es wieder soweit! Der Schützenverein lädt zur inzwischen 17. Hirschlander Metzelsupp' in die Karl-Koch-Halle ein. Um 18.00 Uhr ist Saalöffnung, um 19.00 Uhr beginnt die Veranstaltung. Im Vorverkauf gibt es die Eintrittskarten für 8,50 EUR bei Metzgerei Leutz, Bäckerei Montagnese, Schreibwaren Bestenreiner und in der Gaststätte Schützenhaus. Telefonische Bestellungen sind auch direkt beim Schützenverein unter 07156/959895 möglich. Kurzentschlossene können eventuelle Restkartenbestände auch noch an der Abendkasse erstehen. Durch den Abend begleiten wieder die Music Brothers. Ein Quiz wird es ebenfalls wieder geben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 


 

13.11.2006


Luftgewehr-Bezirksliga: Sensationeller Sieg gegen Esslingen

In ihrem ersten Wettkampf am vergangenen Sonntag konnte die zweite Mannschaft in der Bezirksliga das Team aus Esslingen sensationell mit 3:2 Einzelpunkten bezwingen. Die Esslinger hatten für dieses Match bereits einen 5:0-Sieg für sich eingeplant, da hatten die Hirschlander aber ein gewichtiges Wort mitzureden. Denise Weihing auf Position eins (362:364) musste sich ihrer Gegnerin zwar geschlagen geben, aber auf den folgenden Positionen konnten Andreas Starzmann (359:356), Pascal Weihing (361:358) und Dani Repphun (370:363) die Siegpunkte für Hirschlanden einfahren. Mannschaftsführerin Sabine Müller (354:360) musste sich auf Position fünf ebenfalls geschlagen geben.
Die zweite Partie gegen die Schützengilde Schwann blieb bis zum Ende absolut spannend. Erst mit dem letzten Schuss in der Paarung auf Position eins fiel die Entscheidung zu Gunsten von Schwann. Damit ging dieses Match unglücklich mit 2:3 Punkten verloren. Denise Weihing (371:373), ihr Bruder Pascal (367:378) und Sabine Müller (362:367) mussten ihre Punkte dem Gegner überlassen. Andreas Starzmann (362:385) und Dani Repphun (371:358) konnten ihre Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Niederlage in der Kreisoberliga

Das dritte Hirschlander Team trat am letzten Wochenende gegen Heimsheim 3 an. Die Höfinger Schießanlage als Austragungsort brachte den Hirschlandern kein Glück. Nur Gabi Seegers (355:346) konnte auf Position eins ihren Einzelpunkt retten. Steffen Schäuffele (352:356), Günter Raith (346:359), Viola Seegers (322:345) und Sarah Embacher (342:343) mussten dem Gegner den Vortritt lassen.

 

Hirschlander Metzelsupp'

Der Vorverkauf für die diesjährige Metzelsupp' hat begonnen. Die Freunde dieses Essens können die Eintrittskarten für 8,50 EUR ab sofort erwerben. Die Vorverkaufsstellen sind Metzgerei Leutz, Bäckerei Montagnese, Schreibwaren Bestenreiner und Gaststätte Schützenhaus. Telefonische Bestellungen sind auch direkt beim Schützenverein unter 07156/959895 möglich. Im Kartenpreis ist "Essen bis zum Abwinken" enthalten.

 


 

05.11.2006


Zweite Runde Landesliga äußerst erfolgreich

Der zweite Wettkampfsonntag in der Landesliga endete für die Luftgewehr- und Luftpistolenmannschaft sehr erfolgreich. Das Luftpistolenteam hatte auf eigenem Stand den SSC Kupfer und Murrhardt-Karnsberg als Gegner zu Gast. Die Luftgewehrmannschaft war dieses Mal in Affalterbach zu Gast und musste dort gegen die Gilde Stuttgart und Geislingen/Steige antreten.
Die Luftpistolenschützen bezwangen die Gäste aus Kupfer mit 3:2 Punkten. Paul Leisten (364:353), Gerd Seher (376:369) und Ines Dillmann (367:348) holten die Punkte für Hirschlanden, Christian Dillmann (350:370) und Jürgen Dillmann (353:361) mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Im zweiten Wettkampf am Nachmittag konnten die Hirschlander gegen Murrhardt-Karnsberg sogar einen 4:1-Sieg verbuchen. Bei gleicher Mannschaftsaufstellung gewann nun auch Jürgen Dillmann (355:353) seinen Punkt. Einzig Christian Dillmann (352:364) hatte bei diesem Match das Nachsehen. Paul Leisten (362:353), Gerd Seher (370:361) und Ines Dillmann (375:344) komplettierten das Siegerquartett.

Das Luftgewehr-Team trumpfte gegen Geislingen mit 3:2 Punkten auf. Damit war der erste Saisonsieg für die Hirschlander Schützen perfekt. Marion Hege (386:374), Uschi Seegers (381:372) und Ronald Röhl (371:364) sorgten für die Siegpunkte. Ralph Ballhorn (371:374) und Benny Repphun (363:376) gaben sich deutlich unter Wert geschlagen. Im zweiten Match gegen die Gilde Stuttgart wiederholten die Hirschlander in gleicher Besetzung wiederum mit 3:2 Punkten ihren Erfolg vom Vormittag. Marion Hege (382:381), und Benny Repphun (374:372) holten ihre Punkte auf direktem Weg. Ronald Röhl musste nach Gleichstand (379) mit seinem Gegner ins Stechen. Erst nach dem zweiten Zehner von Ronald Röhl gab sich sein Gegner mit einer Neun geschlagen. Mannschaftsführer Ralph Ballhorn (373:384) musste sich erneut auf der Verliererseite einreihen, ebenso Uschi Seegers (374:376). Mit diesen zwei Siegen dürfte der Grundstein zum Klassenerhalt gelegt sein.

 


 

29.10.2006


Sportpistolenkämpfe überwiegend erfolgreich

Die zweite Runde in der Wintersaison der Kreisliga endete für die erste und zweite Mannschaft jeweils mit einem Sieg. Nur die Dritte musste sich dem Gegner geschlagen geben.
Das erste Hirschlander Team war bei Hemmingen 1 zu Gast. Mit 769:800 Ringen konnten die Hirschlander Schützen Christian Dillmann (269), Jürgen Dillmann (268) und Ernst Zimmermann (263) erfolgreich den Heimweg antreten.
Die zweite Mannschaft hatte auf eigenem Stand Hemmingen 4 und Höfingen 1 zu Gast. Die Partie endete 739:716:670 zu Gunsten der Hirschlander. Für die positive Wertung sorgten Willy Deeg (233), Wilhelm Küpper (260) und Wolfgang Neset (246).
Einzig die dritte Hirschlander Mannschaft musste gegen Renningen 4 eine Niederlage hinnehmen. Mit 716:700 Ringen hatten die Gastgeber die Nase vorn. Die Hirschlander Wertungsschützen waren Hans-Dieter Merz (225), Stefan Rajnovic (235) und Jürgen Zinnert (240). Merklingen 4 als dritter Teilnehmer in dieser Gruppe landete mit 576 Ringen chancenlos auf dem dritten Platz.

 

Hirschlander Metzelsupp'

Auf die inzwischen 17. Metzelsupp' können sich alle interessierten Mitbürger freuen. Diese Traditionsveranstaltung des Schützenvereins findet dieses Jahr am 25. November statt. Der Eintrittspreis, und damit der Essenspreis, liegt wie im Vorjahr bei 8,50 EUR.

 


 

22.10.2006


Der Schützenverein Hirschlanden hat eine Königin

Am vergangenen Samstag trafen sich die Vereinsmitglieder mit Anhang zum Adlerschießen im Hirschlander Schützenhaus. Aus 22 Teilnehmern wurden die Würdenträger für das diesjährige Königshaus bestimmt. Für den linken Flügel des Adlers brauchte die Runde am längsten. Erst nach knapp 2 Stunden war dieser abgeschossen und die Anwesenden konnten Ines Dillmann als erste Prinzessin hochleben lassen. Die Würde des zweiten Prinzen konnte nach etwas über einer Stunde schließlich Klaus Deisenhofer für sich verbuchen. Andreas Starzmann schoss nach 57 Minuten den Stoß ab und darf sich nun ein Jahr lang Graf nennen. Die neue Schützenkönigin wurde nach weiteren 54 Minuten gekürt. Ines Dillmann schaffte es, den Kopf des Adlers zum Absturz zu bringen. Der Abend klang mit einem zünftigen Wildschweinessen aus.

 

Deutlicher Sieg in der KK-Liegend-Runde

Im zweiten Match der KK-Liegend-Runde in der Kreisliga Calw gelang den Hirschlander Schützen ein deutlicher Sieg. Mit dem bisher besten Mannschaftsergebnis von 1744 Ringen gaben sie dem Gastgeber Rohrdorf 2 (1688 Ringe) das Nachsehen. Klaus-Peter Baier (583), Ralph Ballhorn (579) und Ronald Röhl (582) erkämpften sich diesen Erfolg mit ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung.

 

Luftpistole-Teams tun sich schwer

In der Luftpistole-Kreisliga mussten am letzten Wochenende die Hirschlander Teams an den Start. Hirschlanden 2 gewann auf eigenem Stand gegen Merklingen 2 deutlich mit 1370:981 Ringen. Die Auswärtskämpfe lagen den beiden anderen Mannschaften überhaupt nicht. Hirschlanden 3 handelte sich gegen Wimsheim 2 eine 1327:1367-Niederlage ein. Die als drittes Team an diesem Match beteiligten Hemminger erreichten sogar 1393 Ringe.
Die vierte Hirschlander Mannschaft konnte sich gegen Merklingen 3 und Rutesheim 1 ebenfalls nicht durchsetzen. Sie kamen als Dritte dieses Wettkampfes mit 1248:1370:1322 Ringen nach Hause.

 


 

15.10.2006


Luftgewehr Kreisoberliga: Hirschlanden holt nur Ehrenpunkt

Im dritten Match der Kreisoberliga-Runde gegen Höfingen 1 holte Sarah Embacher (342:338) auf Position fünf den Ehrenpunkt für die dritte Mannschaft aus Hirschlanden. Gabi Seegers (360:363) verlor ihren Wettkampf gegen Helmut Schonert nur knapp. Ebenso ging es Steffen Schäuffele (352:358) gegen Horst Gutscher. Viola Seegers, geschwächt durch eine Erkältung, hatte mit 331:364 Ringen gegen Jochen Kühn keine Chance und auch Mannschaftsführer Günter Raith reihte sich auf Position vier mit 347:355 Ringen gegen Rosemarie Gutscher auf der Verliererseite ein. Trotz der Niederlage behalten die Hirschlander aber ihren fünften Platz in der Tabelle.

 


 

08.10.2006


Luftgewehr-Bezirksliga-Team mit tollen Ergebnissen

Die Hirschlander Bezirksliga-Mannschaft traf in einem Doppelwettkampf auf die Teams aus Heimsheim und Althengstett. Sensationell gewannen sie das Match gegen Heimsheim 2 mit 3:2 Einzelpunkten.
Die Mannschaftsführerin Sabine Müller (360:374 gegen Dieter Rast) und Pascal Weihing (368:374 gegen Nadine Schmidt) hatten zwar keine Chance, auf den Positionen drei bis fünf sah es dafür um so besser aus. Andreas Starzmann (375:359 gegen Ilka Jahnke), und Daniela Repphun (361:352 gegen Volker Herrlinger) holten ihre Punkte für Hirschlanden. Mit tollen 376:347 Ringen gegen Kevin Rössle sorgte schließlich Denise Weihing auf Position fünf für den entscheidenden Einzelpunkt zum Matchgewinn.
Im zweiten Wettkampf trafen die Hirschlander auf Althengstett 1. Diese Partie ging mit 2:3 Punkten ebenfalls knapp zu Ende, jedoch dieses Mal mit einer Niederlage für Hirschlanden 2. Sabine Müller (360:375 gegen Tobias Geiss), und Pascal Weihing (368:371 gegen Susanne Keim) mussten wieder ihre Punkte dem Gegner überlassen. Andreas Starzmann gewann sein persönliches Match knapp mit 371:370 Ringen gegen Albert Kraushaar, den fliegenden Reporter des Kreises Leonberg. Daniela Repphun musste sich dieses Mal mit 362:368 gegen Heidi Schaible geschlagen geben. Denise Weihing allerdings trumpfte noch einmal auf und verbuchte auch ihr zweites Match mit tollen 376:366 Ringen gegen Herbert Schnattinger auf der Habenseite. Damit hat sie sich für die nächste Wettkampfrunde auf die erste Position in der Hirschlander Setzliste katapultiert.

 


 

01.10.2006


Luftgewehr Landesliga: Hirschlanden kann nicht punkten

So hatte sich die Hirschlander Luftgewehr-Mannschaft ihren Saisonstart in der Landesliga nicht vorgestellt. Als Gastgeber für die Teams aus Affalterbach und Gruibingen überließen sie den Gegnern beides Mal den Sieg. Außerdem blieb aus beiden Begegnungen nur ein Einzelpunkt in Hirschlanden. Das erste Match gegen Affalterbach endete mit einer 0:5-Abfuhr. Ralph Ballhorn (385:392) hatte trotz sehr gutem Ergebnis gegen die Ersatzschützin der Bundesligamannschaft Karin Schade keine Chance. Marion Hege konnte mit 373:380 Ringen gegen ihre Intimfeindin Sabine Klotzbücher nichts ausrichten. Auf Position drei musste sich Uschi Seegers mit nur einem Ring (375:376) Tim Benz geschlagen geben. Benny Repphun und Ronald Röhl trafen auf Bianca Rößle und Eva Klotzbücher. In diesen zwei Begegnungen lautete das Resultat beide Male 372:377. Im zweiten Match des Tages konnte nur Marion Hege für Hirschlanden punkten. Sie erzielte auf Position 2 einen deutlichen Sieg mit 376:368 Ringen. Die übrigen Einzelbegegnungen fielen eher knapp aus, das aber zu Ungunsten der Hirschlander Vertreter. Ralph Ballhorn (381:385), Uschi Seegers (374:381), Benny Repphun (366:368) und Ronald Röhl (370:372) hatten hier zumindest den Hauch einer Siegchance, konnten sie aber nicht nutzen.

 

Luftpistolenschützen schießen "halb und halb"

Die Landesliga-Mannschaft mit der Luftpistole war am gleichen Tag wie das Luftgewehr-Team zum Wettkampf gefordert. Sie trafen in Durlangen zunächst auf Rielingshausen 2. In dieser Begegnung konnte nur Jürgen Dillmann (365:347) seinen Gegner bezwingen. Gerd Seher (367:373), Paul Leisten (368:374), Ines Dillmann (354:358) und Christian Dillmann (363:370) mussten sich dem Konkurrenten beugen. Im zweiten Match trafen sie auf die Equipe aus Wissgoldingen. Hier glänzte das Hirschlander Team auf ganzer Linie. Gerd Seher (368:366), Paul Leisten (368:359), Ines Dillmann (366:358), Christian Dillmann (365:338) und Jürgen Dillmann (357:349) nahmen alle Einzelpunkte aus dieser Begegnung mit nach Hause.

 


 

24.09.2006


Wettkampfsaison mit Siegen eröffnet

Die drei Sportpistolenmannschaften des Schützenvereins Hirschlanden konnten alle ihre Wettkämpfe mit einem Sieg beenden. Die Erste hatte auf eigenem Stand die zweite Mannschaft aus Weil der Stadt zu Gast. Mit 809:771 Ringen war das eine klare Sache für die Gastgeber. Christian Dillmann (277), Jürgen Dillmann (270) und Ernst Zimmermann (262) freuten sich über ihren Sieg. Die zweite Hirschlander Mannschaft musste gegen Hemmingen 4 und Höfingen 1 antreten. Auch sie brachte gute Neuigkeiten mit nach Hause. Am relativ knappen Wettkampfgewinn (737:734:586) waren Gerd Graf (236), Willy Deeg (245) und Günter Franke (256) beteiligt. Auch die dritte Mannschaft holte sich in der Dreiergruppe gegen Merklingen 4 und Renningen 4 ihren ersten Sieg. Mit ebenfalls nur drei Ringen Unterschied (718:565:715) war die Freude umso größer. Jens Eberius (232), Stefan Rajnovic (250) und Jürgen Zinnert (236) zeichneten für das Endergebnis verantwortlich.

 

Luftgewehr Kreisoberliga startet in Ligarunde

Die Luftgewehrschützen kamen von ihrem ersten Wettkampftag in der Kreisoberliga mit einer schlechten und einer guten Nachricht zurück. Gegen den Gastgeber Wimsheim hatte das Hirschlander Team keine Chance. Es wurde mit 5:0 Einzelpunkten regelrecht abgefertigt. Steffen Schäuffele (358:376) musste einen relativ großen Ergebnisunterschied hinnehmen. Gabi Seegers (356:359) dagegen ärgerte sich über den geringen Unterschied, da wäre für sie "mehr drin gewesen". Der Mannschaftsführer Günter Raith (347:366) tat sich wiederum mit seinem Gegner recht schwer. Viola Seegers (346:349) hatte einen Sieg zum Greifen nahe, wogegen Sarah Embacher (337:363) überhaupt keine Chance hatte. Im zweiten Match gegen Rutesheim lief es gerade umgekehrt. Hier blieben alle Einzelpunkte auf der Hirschlander Seite. Steffen Schäuffele (347:338), Gabi Seegers (359:340), Günter Raith (344:340), Viola Seegers (351:303) und Sarah Embacher (340:317) eröffnen somit die Saison auf Platz fünf in der Tabelle, eine gute Ausgangsposition für den Klassenerhalt!

 

Tolles Hirschlander Fleckafeschd

Das dritte Hirschlander Fleckafeschd ist vorbei. Wir bedanken uns bei unseren Gästen für den Besuch und beim Servicepersonal für die Unterstützung. Bei tollem Wetter haben wir zwei schöne Tage miteinander verbracht. Wir freuen uns auf das Wiedersehen in zwei Jahren.

 


 

11.09.2006


Schützenverein beim Hirschlander Fleckafeschd

Der Schützenverein beteiligt sich aktiv am kommenden Wochenende am Hirschlander Fleckafeschd und Kinderfest. Nach den intensiven Vorbereitungen und Sitzungen, in die sich die Vertreter des Schützenvereins aktiv eingebracht haben, wurde ein interessantes Rahmenprogramm verabschiedet, das für alle Geschmacksrichtungen etwas bieten wird. Damit die Geschmacksnerven nicht zu kurz kommen, bieten die Vereine das Kulinarische dazu an. Beim Schützenverein Hirschlanden bieten wir Ihnen Schützenburger und Softeis an. Die Schützenjugend betreibt in eigener Regie einen Süßigkeiten-Stand, der keine Wünsche offen lassen wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns auf dem Rathausplatz in Hirschlanden.

 

Sieg beim letzten Großkaliber-Wettkampf

Zum letzten Wettkampf der aktuellen Großkalibersaison trafen sich die Hirschlander Schützen mit den Gastgebern in Stuttgart-Mühlhausen. Zu diesem letzten Match traten die Hirschlander Mannschaftsschützen vollzählig an. Willy Deeg, Jürgen Dillmann, Jens Eberius, Günter Franke, Ronald Röhl und Wolfgang Schmauder konnten jedoch nicht ganz an die Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen. Es reichte zwar zu einem Sieg, der aber recht knapp ausfiel. Mit 1024:1011 Ringen wurde diese Begegnung schließlich zu Gunsten der Hirschlander beendet. Dieses Mal kamen Jürgen Dillmann (342), Jens Eberius (336) und Ronald Röhl (346) in die Wertung.

 


 

27.08.2006


Zwei Hirschlander Schützen bei den Deutschen Meisterschaften

Die Vertreter des Schützenvereins Hirschlanden bei den Deutschen Meisterschaften beendeten mit ihren Starts auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück die diesjährige Meisterschaftssaison. In der vergangenen Woche durften sich Ines Dillmann mit der Luftpistole und Ralph Ballhorn mit dem KK-Gewehr mit den Besten aus Deutschland messen. Ines Dillmann belegte dabei als beste Vertreterin aus Württemberg in der Damenaltersklasse einen beachtlichen sechsten Platz unter 39 Damen. Mit ihrem letzten Schuss, einer Acht, erreichte sie ein Gesamtergebnis von 369 Ringen. Damit hatte sie allerdings ihre reelle Chance auf die Silbermedaille verspielt. Für Ralph Ballhorn war in seiner Lieblingsdisziplin KK 3x20 bei starker Konkurrenz nur der 112. Platz drin. Für ihn galt aber schon die Qualifikation zur "Deutschen" als großer Erfolg, so dass die endgültige Platzierung keine große Rolle mehr spielte. Mit insgesamt 557 Ringen blieb er zwar leicht hinter seiner persönlichen Bestleistung zurück, er freute sich aber umso mehr, dass er seinen Wettkampf mit einer Zehn beenden konnte.

 

Großkaliber-Schützen ohne Chance

Der vorletzte Wettkampf in der Großkaliber-Sommerrunde endete mit einem Sieg der Gäste aus Stuttgart-Zuffenhausen. Jürgen Dillmann (358 Ringe), und Ronald Röhl (359) bewegten sich mit ihren Ergebnissen auf normalem Niveau, allein Jens Eberius (323) schwächelte bei diesem Durchgang, so dass die Endabrechnung 1040:1077 für den Gegner lautete. In der Gruppe B der Stuttgarter Bezirksliga liegen die Hirschlander auf einem sicheren 14. Platz, so dass keine Abstiegsgefahr bestehen dürfte.

 


 

30.07.2006


KK-3x20-Runde abgeschlossen

Die diesjährige Landesliga-Runde KK 3x20 wurde mit dem sechsten Wettkampf am vergangenen Wochenende beendet. Das Team aus Dachtel ließ den Hirschlander Gastgebern auch bei diesem Rückkampf keine Chance. Drei Schützen hatten den Wettkampf aus Termingründen vorgeschossen. Dabei hatten sie deutlich bessere klimatische Bedingungen vorgefunden, als am letzten Samstag in Hirschlanden. Die hohen Temperaturen machten den anwesenden Schützen schwer zu schaffen, so dass sie hinter ihrem normalen Leistungsvermögen zurück blieben. So gewann Dachtel diesen Wettkampf mit 1692:1645 Ringen. Judith Stahl (559), Ronald Röhl (540) und Klaus-Peter Baier (546) waren die Hirschlander Wertungsschützen.

 

Ditzingen gewinnt Nachbarschaftsduell

In der Großkaliberrunde des Bezirks Stuttgart trafen die Hirschlander auf eigenem Stand auf die Gäste aus Ditzingen. Beim ersten Wettkampf der Rückrunde mussten die Gastgeber auf niedrigem Niveau den Ditzingern den Vortritt lassen. Auch hier spielten die hohen Temperaturen allen Teilnehmern übel mit, so dass keiner der Schützen seine "normale" Leistung ablieferte. Die Hirschlander Schützen Jürgen Dillmann (340), Jens Eberius (341) und Ronald Röhl (344) lagen mit ihren Ergebnissen zwar eng beieinander, in der Endabrechnung reichte es jedoch nur zu einer 1025:1058-Niederlage.

 


 

24.07.2006


TSF Karate gewinnt erstmalig Vereinspokal

Das Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen endete mit dem Sieg der ersten Mannschaft der TSF-Karateabteilung. Mit 266 Ringen trugen sich die Schützen in die diesjährige Siegerliste ein. Bürgermeister Bahmer, der zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Jens Eberius souverän durch die Siegerehrung führte, überreichte den Pokal zum 24. Mal an eine erfolgreiche Vereinsmannschaft.
Das Team des DRK Ditzingen bewies durch seinen zweiten Platz mit einem Ergebnis von 260 Ringen, dass der Vorjahressieg nicht von ungefähr gekommen war. Frau Radtke, die Hirschlander Ortsvorsteherin, ließ es sich nicht nehmen, dem Schützenverein Hirschlanden ihre Aufwartung zu machen, und freute sich über das Abschneiden ihres Ortschaftsrates bei diesem Wettbewerb.
Auch das Firmenpokalschießen bewegte sich wieder auf hohem Niveau. Mit 260 Ringen konnte sich dieses Mal die Mannschaft von Piller Entgrattechnik 1 vor der Polizei Ditzingen 1 (257) über den Pokalgewinn freuen.
Das Hobbypokalschießen gewann mit 258 Ringen eine erstmalig startende Gruppierung. Drei Hirschlander Damen hatten sich vor einigen Wochen zu einer Stammtisch-Mannschaft zusammen gefunden und starteten unter dem Namen "Die Freitagsliste". Mit ihrem Gesamtergebnis von 258 Ringen bewegten sie sich auf einem ähnlich hohen Niveau wie die Siegermannschaften bei den Vereinen und Firmen.
Der Schützenverein Hirschlanden bedankt sich bei allen Teilnehmern und gratuliert den Gewinnern und Platzierten. Der Erste Vorsitzende hat bereits alle Anwesenden für das nächste Jahr eingeladen, gibt es doch schließlich das 25. Vereinspokalschießen zu feiern.

 


 

10.07.2006


Riesenerfolg in der Jugendrunde

Das Finale in der Luftgewehr-Jugendrunde endete mit einer tollen Überraschung für die Hirschlander Jungschützen. Durch gute Leistungen in der Qualifikationsrunde hatten sich die Hirschlander Mädels die Teilnahme am Endkampf erarbeitet. Am vergangenen Samstag war es endlich soweit. Mit einem 2:1-Sieg über Höfingen im Halbfinale erreichten Denise Weihing, Dani Repphun und Isabel Seegers das Finale. Ihr Gegner im Finale hieß Möttlingen, gegen den sie in einem Vorkampf schon deutlich mit 3:0 verloren hatten. Aber auch hier lautete das Endergebnis 2:1 zu Gunsten von Hirschlanden. Denise Weihing (181:175 Ringe gegen Elke Kraushaar), Dani Repphun (179:164 gegen Dennis Rabinsky) und Isabel Seegers (133:177 gegen Silke Mühlthaler) hatten das Glück auf ihrer Seite und dürfen den bereits im letzten Jahr gewonnenen Wanderpokal ein weiteres Jahr behalten.

 

KK 3x20-Team wieder ohne Sieg

In der Landesliga-Runde KK 3x20 kämpfen die Hirschlander Schützen weiterhin auf schwerem Terrain. Der Sieg im Rückkampf gegen Bad Herrenalb ging an die Gastgeber aus dem Schwarzwald. Mit 1677:1660 Ringen war der Abstand zwischen Sieger und Verlierer nicht sehr groß. Für den Klassenerhalt, um den die Hirschlander in dieser Saison kämpfen müssen, zählt jedoch jeder Ring. Die gewerteten Schützen Klaus-Peter Baier (557), Ralph Ballhorn (549) und Judith Stahl (554) sowie Ronald Röhl (539) und Benjamin Repphun (528) müssen im ausstehenden sechsten Wettkampf noch ein paar Kohlen nachlegen, damit auch in 2007 der Start in der Landesliga gesichert ist.

 


 

02.07.2006


Großkaliber-Schützen mit neuer Stärke

Der letzte Großkaliber-Wettkampf der Vorrunde endete mit einem deutlichen Sieg der Hirschlander Schützen auf eigenem Stand. Die Gäste aus Stuttgart-Mühlhausen erreichten mit 1020 Ringen ein respektables Ergebnis. Sie konnten jedoch gegen die wieder erstarkten Hirschlander Jürgen Dillmann (359), Jens Eberius (343) und Ronald Röhl (356) nichts ausrichten. Mit 1058 Ringen lieferten die Gastgeber ihre bisher beste Leistung ab.

 

Vereins- und Firmenpokalschießen

Am 22. Juli treffen sich wieder die Ditzinger Vereine und Firmen zum diesjährigen Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen im Schützenhaus in Hirschlanden. Die angemeldeten Vereine und Gruppen befinden sich bereits in der intensiven Trainingsphase. Parallel zum Pokalschießen am Samstag, den 22. Juli lädt der Schützenverein die Bevölkerung zur Hocketse in die für diesen Anlass ausgeräumte und dekorierte Luftgewehrhalle ein. Ab 11 Uhr servieren wir Ihnen Spezialitäten vom Grill. Um 19 Uhr wird die Sektbar eröffnet. Nach der Siegerehrung für die gestarteten Mannschaften (Beginn 19.30 Uhr) können alle mit den neuen Pokalgewinnern weiterfeiern.

 


 

11.06.2006


KK 3x20: Sieg für Simmozheim

In der Landesliga-Runde traf die Hirschlander KK-Mannschaft beim ersten Wettkampf der Rückrunde auf die Schützen aus Simmozheim. Klaus-Peter Baier (545), Ralph Ballhorn (557) und Judith Stahl (567) konnten jedoch nicht verhindern, dass die Simmozheimer Gäste mit einem recht deutlichen 1669:1696 Ringe-Sieg nach Hause fuhren.

 

Großkaliber-Schützen ohne Siegchance

Der zweite Großkaliber-Wettkampf gegen den Schützenverein Zuffenhausen endete mit einer herben Niederlage. Es war zwar von vornherein klar, dass die Hirschlander Mannschaft keine Chance haben würde, dieses Match zu gewinnen. Ziel war es jedoch, den Wettkampf mit einem Mannschaftsergebnis über 1000 Ringe zu beenden. Dieses Ziel wurde aber klar verfehlt. Einzig Jürgen Dillmann (352) konnte sich mit einem "normalen" Resultat in die Ergebnisliste eintragen lassen. Die weiteren Wertungsschützen Jens Eberius (311) und Ronald Röhl (303) blieben jedoch deutlich hinter ihrem Schnitt zurück. So lautete das aus Hirschlander Sicht enttäuschende Gesamtergebnis 966:1076 Ringe zu Gunsten der Stuttgarter.

 


 

15.05.2006


KK 3x20: Dachtel überraschend stark

Der dritte Wettkampf in der Landesliga-Runde führte unsere Schützen nach Dachtel am Rand des Schwarzwalds. Allerdings ließen die Gastgeber bei diesem Match nichts anbrennen. Der Wettkampf endete mit 1690:1671 Ringen zu Gunsten der Schützen aus Dachtel, die ihr bisher bestes Mannschaftsergebnis ablieferten. Die Hirschlander hielten sich an ihren bisherigen Schnitt. Ralph Ballhorn (556), Klaus-Peter Baier (546) und Judith Stahl (569) sorgten für die Hirschlander Wertung.

 

Großkaliber-Saison eröffnet

Nun ist auch die letzte Sommerrunde aus den Startlöchern gekommen. Die Hirschlander Großkaliber-Schützen trafen bei ihrem ersten Wettkampf in dieser Bezirksliga-Runde auf die Freunde aus dem Nachbarverein in Ditzingen. Es handelte sich zwar um die Begegnung der ersten Mannschaften, die Ditzinger zeigten aber, dass sie normalerweise in einer höheren Liga zu Hause sind. Mit 1088:1018 Ringen ging diese Partie klar an die "Kernstädter". Aber auch die Hirschlander Schützen waren für den Auftakt mit ihren Ergebnissen zufrieden. Jens Eberius (346), Jürgen Dillmann (327) und Ronald Röhl (345) haben sich für die nächsten Wettkämpfe vorgenommen, mindestens dieses Niveau zu halten, besser noch etwas zuzulegen. Ergebnisse unter der 1000er-Marke sollen in dieser Saison auf jeden Fall vermieden werden.

 

Einladung zur Himmelfahrts-Hocketse

Am übernächsten Donnerstag ist wieder Himmelfahrt, der traditionelle Termin für die Wanderung des Schützenvereins durch die Hirschlander Markung und die anschließende Hocketse am Schützenhaus. Die Wanderung beginnt um 9 Uhr 30 am Rathausplatz und führt auf Umwegen schließlich zielsicher zum Schützenhaus, wo um 11 Uhr die Hocketse startet, zu der natürlich alle herzlich eingeladen sind. Das Serviceteam versorgt die Gäste mit dem bekannten Speisenangebot, unter anderem mit dem inzwischen sehr beliebten Schützenburger. Für die Kleinen bietet der Verein wieder Bastel- und Malmöglichkeiten. Auch für die Vatertagswanderer halten wir Erfrischungen und Stärkungen auf ihrem beschwerlichen Weg durch die Felder und Auen bereit.

 


 

23./24.04.2006


Hirschlanden gewinnt KK 3x20-Match

Am Sonntag fand in Hirschlanden bereits der zweite Wettkampf der diesjährigen Landesliga-Runde KK 3x20 statt. Die Mannschaft aus Bad Herrenalb ist zur Zeit direkter Tabellen-Nachbar hinter den Gastgebern. Auch dieses Mal konnten die Hirschlander mit einem 1675:1664 Ringe-Sieg zeigen, dass die Platzierung vor Bad Herrenalb gerechtfertigt ist. Klaus-Peter Baier (551), Ralph Ballhorn (558) und Judith Stahl (566) erreichten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung diesen Erfolg.

Jugendrunde: Zweites Match klar gewonnen

Auch der zweite Durchgang in der Jugendrunde fiel klar zu Gunsten der Hirschlander Jungschützen aus. Mit 3:0 Punkten besiegten sie die Renninger Mannschaft auf heimischem Stand. Denise Weihing (171:163 Ringe), Dani Repphun (173:165) und Viola Seegers (173:155) ließen ihren Gegnern wieder einmal keine Chance. Auch die Ersatzschützen Sarah Embacher (161:161) und Isabel Seegers (128:147) zeigen aufsteigende Tendenz, so dass hier noch in dieser Saison mit einem Einsatz in der Wertungsriege zur rechnen ist.

 

Einladung zum Vereins- und Firmenpokal

Die Ausschreibung für das diesjährige Vereins- und Firmenpokalschießen ist an die Teilnehmer der letztjährigen Veranstaltung verschickt worden. Eingeladen und startberechtigt sind alle Vereine und Firmen aus dem Stadtgebiet Ditzingen sowie interessierte Hobby- und Stammtischmannschaften. Termin der Veranstaltung ist Samstag, der 22. Juli im Schützenhaus Hirschlanden. Vom 1. Juni an kann jeweils am Donnerstag in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr für den großen Wettkampf trainiert werden. Interessierte Mannschaften, die noch nicht eingeladen wurden, können sich auch direkt bei Elisabeth Eberius (Tel. 07156/959895) anmelden.

 


 

30.03.2006


Ostereierschießen im Schützenhaus

Am kommenden Wochenende, also eine Woche vor Ostern, lädt der Schützenverein Hirschlanden wieder alle zum Ostereierschießen ein.
Alle, die sich noch rechtzeitig mit Ostereiern eindecken und dabei eine Menge Spaß haben wollen, sind im Schützenhaus herzlich willkommen. Am Samstag geht es um 14 Uhr los. Auch bei uns ist bis 20 Uhr geöffnet. Am Sonntag kann von 11 Uhr bis 18 Uhr um die gekochten und gefärbten Ostereier geschossen werden. Auch die Kinder sind wieder herzlich zum Basteln eingeladen, für sie ist bestens gesorgt. Am Schießen können Kinder ab 10 Jahre teilnehmen. Geschossen wird mit Luftgewehr oder Luftpistole, Nichtschützen dürfen "auflegen". Zu gewinnen gibt's beim Volltreffer in der Zehn zwei Ostereier. Für einen Neuner oder zwei Achter springt jeweils ein Ei heraus. In der Gaststätte wird ein günstiges Tagesessen angeboten, am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Der Schützenverein freut sich auf Ihren Besuch.

 


 

10.03.2006


Hauptversammlung mit zahlreichen Ehrungen

Bei der Hauptversammlung des Schützenvereins Hirschlanden begrüßte der Erste Vorsitzende Jens Eberius die Hirschlander Ortsvorsteherin Frau Radtke und den Vorsitzenden des Sportkreises Ludwigsburg, Herrn Beller, als Ehrengäste. Weiterhin hatte sich die stattliche Anzahl von 51 Mitgliedern zur Versammlung im Schützenhaus eingefunden. Herr Beller zeichnete Elisabeth Eberius, Manfred Grossmann und Gerhard Schneider für ihren langjährigen Einsatz als Vereinsfunktionär mit der silbernen Ehrennadel des WLSB aus. Gabi Seegers erhielt die gleiche Ehrung von der Württembergischen Sportjugend.
In der Zwischenzeit sind Manfred Bader und Georg Siegert 15 Jahre Mitglieder des Vereins. Dafür wurde ihnen die bronzene Vereinsnadel verliehen. Die silberne Vereinsnadel für 25 Jahre Vereinstreue erhielten Hans Engler, Wilken von Klencke, Jürgen Loew, Annemarie Montagnese, Alfred Müller, Günter Stegmüller, Margret Waldenmaier, Wilfried Wemmer und Ernst Zimmermann. Werner Krüger, Günter Raith und Gerhard Schneider wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Seit nunmehr 40 Jahren sind Günther Ansel, Werner Deeg, Hans Leutz, Paul Mann und Siegfried Vogler dabei. Dafür wurden sie mit der goldenen Nadel des Württembergischen Schützenverbandes belohnt.
Auf Antrag des Ausschusses ernannte die Versammlung Manfred Raith und Joseph Pietsch zu Ehrenmitgliedern. Beide haben in der Aufbauphase wichtige Arbeit geleistet, Manfred Raith war in dieser Zeit viele Jahre Schriftführer und Joseph Pietsch bekleidete lange Zeit das Amt des Zweiten Vorsitzenden.
Die anstehenden Wahlen brachten keine Überraschungen, da sich die Amtsinhaber wieder zur Wahl stellten. Der Erste Vorsitzende wies in seinem Bericht darauf hin, dass dem Verein in diesem Jahr ein finanzieller Kraftakt bevorsteht. Die Ausrüstung der Gaststätte mit einem leistungsfähigen Be- und Entlüftungssystem und der Einbau einer Heizungsanlage in der Luftgewehrhalle belasten nicht nur das Vereinskonto. Hier sind auch die Vereinsmitglieder aufgerufen, sich an diesen Ausbauarbeiten zu beteiligen. Bereits um 21.50 Uhr wurde die Versammlung nach einem ruhigen und harmonischen Verlauf geschlossen.

 


 

26.02.2006


Sportpistole-Saison beendet

Nun sind für die Hirschlander Sportschützen alle Wettkämpfe der Wintersaison beendet. Die Sportpistolenteams mussten dabei durchweg Niederlagen hinnehmen. Die erste Mannschaft war zu Gast in Renningen. Mit 793:792 Ringen fiel die Niederlage äußerst knapp aus. Christian Dillmann (258), Jürgen Dillmann (264) und Ernst Zimmermann (270) traten mit einem relativ schwachen Gesamtergebnis die Heimfahrt an. Mit zwei Ringen mehr beim Gesamtergebnis machte es die Zweite zwar etwas besser, aber auch sie musste sich dem Gegner aus Weil der Stadt 2 mit 794:806 geschlagen geben. Wilhelm Küpper (257), Jürgen Loew (253) und Rosi Loew mit hervorragenden 284 Ringen blieb nichts anderes übrig, als den Gästen den Vortritt zu lassen. Für Hirschlanden 3 blieb im Dreier-Vergleich gegen Hemmingen 5 und Wimsheim 2 nur die rote Laterne übrig. Mit 692 Ringen zogen die Hirschlander Wertungsschützen Jens Eberius (213), Hans-Dieter Merz (241) und Jürgen Zinnert (238) den Kürzeren gegen Hemmingen (738) und Wimsheim (705).

 

English Match-Team unterliegt in Oberlengenhardt

Auch die English Match-Runde wurde am Sonntag abgeschlossen. Trotz guter Einzelergebnisse der Hirschlander Schützen konnten sie mit dem Gastgeber Oberlengenhardt nicht ganz mithalten. So endete das Match mit 1713:1700 Ringen zu Gunsten der Schwarzwälder. Sabine Müller (551) lieferte ihr zweitschlechtestes Ergebnis dieser Runde ab. Da half es auch nichts, dass die beiden anderen Wertungsschützen Benjamin Repphun (573) und Ronald Röhl (576) ihr jeweils bestes Resultat dieser Runde beisteuerten.

 


 

19.02.2006


Luftpistole-Runde abgeschlossen

Die Hirschlander Luftpistole-Teams haben am vergangenen Wochenende die Rundenwettkampfsaison beendet. Die zweite Mannschaft war in Hemmingen zu Gast. Sie kam mit einem 1355:1376 Ringe-Sieg nach Hause. Christian Dillmann (345), sein Vater Jürgen (352), Kuno Renschler (334) und Gerhard Schneider (345) sorgten für die positive Wertung.
Ebenfalls siegreich kehrte die Dritte aus Gerlingen heim. Willy Deeg (347), Wolfgang Schmauder (349), Ernst Zimmermann (337) und Peter Konath (335) besiegten die Gastgeber mit 1333:1368 Ringen.
Das Vierer-Team konnte sich allerdings in Leonberg-Warmbronn nicht durchsetzen. Mit 1268:1237 ging diese Partie verloren. Peter Mitsch (298), Edeltraud Kaufmann-Mitsch (312), Gerhard Trinkner (311) und Michael Storr (316) mussten sich etwas unter ihren Möglichkeiten geschlagen geben.

 

Zum dritten Mal Bezirksschützenkönig

Ralph Ballhorn holte als Hirschlander Schütze nun zum dritten Mal den Titel des Bezirksschützenkönigs. Mit einem 56,2-Teiler setzte er sich deutlich von seinen Konkurrenten ab. Nach Tanja Schempp und Marion Hege in den beiden letzten Jahren gelang es ihm, die Reihe nahtlos fortzusetzen. Er ist damit als Vertreter des Bezirks Stuttgart beim Landesschützentag beim Wettbewerb um den Landesschützenkönig startberechtigt. Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

 


 

12.02.2006


Neuer Wanderpreis geht an Hirschlanden

Die Hirschlander Schützenjugend ist auf dem Vormarsch. Beim diesjährigen Schießen um den Edgar-Bichler-Wanderpreis in Heimsheim setzten sich die Jungschützinnen deutlich von den Mitbewerbern aus den anderen Kreisvereinen ab.
Nach dem Vorkampf lag sensationell mit 353 Ringen Viola Seegers ringgleich mit Daniela Repphun in Führung. Knapp dahinter erreichte mit 345 Ringen Denise Weihing auf dem dritten Platz als weitere Hirschlander Vertreterin das Finale. Im folgenden Finale konnte sich Dani Repphun dank ihrer Erfahrung von ihren zwei Vereinskolleginnen absetzen. Mit insgesamt 444 Ringen aus Vorkampf und Finale entschied sie diesen Wettkampf deutlich zu ihren Gunsten. Denise Weihing konnte mit insgesamt 432,4:429,7 Ringen noch an Viola Seegers vorbeiziehen. Sarah Embacher erzielte mit 93! Ringen das beste Finalergebnis aller Teilnehmer und belegte mit 402 Ringen (Vorkampf 309) den 6 Platz. Daniela Brederode (282) auf Platz 9, Tim Theler (255, 10. Platz) und Isabel Seegers (229, 12. Platz) vervollständigten das Hirschlander Team. Tim bei seinem ersten und Isabel bei ihrem zweiten Einsatz im "großen" Programm mit 40 Wertungsschüssen haben sich tapfer geschlagen. Beide schießen in der Schülerklasse normalerweise nur 20 Schuss, umso höher sind ihre Leistungen einzuordnen. Der von Ehrenkreisoberschützenmeister Edgar Bichler neu gestiftete Wanderpreis, ein Bronze-Löwe, kommt nicht zuletzt auf Grund der sehr guten Mannschaftsleistung zu Recht für ein Jahr nach Hirschlanden.

 


 

05.02.2006


Luftgewehr-Team gewinnt gegen Wimsheim

Ihren letzten Wettkampf der Luftgewehr- Wintersaison konnte die dritte Mannschaft gegen Wimsheim klar für sich entscheiden. Mit 1357:1263 Ringen kann Mannschaftsführer Günter Raith dieses Match auf der Habenseite verbuchen. Gewertet wurden Günter Raith (345), Viola Seegers (335), Steffen Schäuffele (349) und Denise Weihing (328). Dank der guten Leistungen der jungen Schützinnen kann dieses Team insgesamt auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Leistungssteigerung und Stabilisierung hieß das Motto für Sarah Embacher, Viola Seegers und Denise Weihing. Diese drei jungen Damen werden in Zukunft noch von sich Reden machen!

 


 

29.01.2006


Sportpistole-Teams holen auf

Das vergangene Wochenende war für die erste und zweite Sportpistole-Mannschaft sehr erfolgreich. Beide Teams konnten ihre Wettkämpfe auf heimischem Stand mit großem Spielraum gewinnen. Die Erste hatte Hemmingen 2 zu Gast. Christian Dillmann, sein Vater Jürgen und Hartmut Geiger ließen dem Gegner mit 828:807 Ringen keine Chance. Alle drei Wertungsschützen trugen sich mit jeweils 276 Ringen in die Ergebnisliste ein.
Die zweite Mannschaft traf auf Merklingen 3. Mit 794:765 Ringen ließen die Hirschlander ihre Gegner deutlich hinter sich. Günter Franke (266), Wilhelm Küpper (254) und Rosi Loew (274) trugen zu dem guten Endergebnis bei.
Einzig das Match des Hirschlander Dreier-Teams in der Dreiergruppe gegen Wimsheim 2 und Hemmingen 5 ging verloren. Die Hirschlander Wertungsschützen eiferten der ersten Mannschaft zwar nach. Sie beendeten den Wettkampf mit gleichen Ergebnissen, aber auf deutlich niedrigerem Niveau. Jens Eberius, Peter Mitsch und Jürgen Zinnert brachten es mit jeweils 228 auf 684 Ringe. In der Mannschaftsbilanz landeten sie damit hinter Wimsheim (738) und Hemmingen (738) nur auf dem dritten Platz.

 


 

22.01.2006


Pistolenschützen überwiegend erfolgreich

Am vergangenen Wochenende trafen die Hirschlander Luftpistole-Schützen in der Kreisliga zum vorletzten Mal auf ihre Gegner. Die zweite Mannschaft zog sich auf heimischem Stand achtbar aus der Affäre. Mit 1406:1320 Ringen ließ sie das zweite Team aus Merklingen deutlich hinter sich. Für diese gute Leistung waren Mannschaftsführer Jürgen Dillmann (356), Hartmut Geiger (349), Kuno Renschler (347) und Gerhard Schneider (354) verantwortlich.
Das dritte Hirschlander Team behielt in Rutesheim gegen den Gastgeber die Oberhand. Willy Deeg (341), Heinz-Gerd Graf (339), Willi Möhr (354) und Wolfgang Schmauder (352) konnten mit 1386:1355 Ringen siegreich den Heimweg antreten.
Allein die vierte Mannschaft musste sich im Nachbarschaftsduell gegen Hemmingen 4 mit 1321:1253 Ringen geschlagen geben. Edeltraud Kaufmann-Mitsch (325), Peter Mitsch (310), Michael Storr (303) und Gerhard Trinkner (315) hatten dem Gegner nicht genug entgegen zu setzen.

 

English Match-Begegnung knapp verloren

In der English Match-Runde hatten unsere Schützen das zweite Team aus Rötenbach zu Gast. Mit 1679:1685 Ringen in der Mannschaftswertung hatten Sabine Müller (555), Benjamin Repphun (559) und Ronald Röhl (565) knapp das Nachsehen.

 


 

15.01.2006


Hirschlander Landesliga-Teams ohne Sieg

Der letzte Wettkampftag der Landesliga-Saison endete für das Hirschlander Luftpistole-Team mit einer klaren 0:5-Niederlage. In Rielingshausen konnten sich unsere Schützen gegen Untertürkheim nicht durchsetzen. In allen fünf Paarungen fielen die Einzelpunkte an die Gegner. Mannschaftsführer Gerd Seher (369:379), Ines Dillmann (348:370), Paul Leisten (365:373), Jürgen Dillmann (344:351) und Markus Dillmann (332:338) blieben teilweise deutlich unter ihrem Leistungsniveau.
Etwas besser ging es der ersten Luftgewehr-Mannschaft bei ihrem letzten Saison-Wettkampf gegen Rötenbach. Die Partie war bis zum Ende völlig offen. Den ersten Punkt für Hirschlanden holte Benjamin Repphun (363:362) auf Position vier. Sabine Müller (373:379) musste trotz ihrer zweitbesten Saisonleistung den Punkt ihrem Gegner überlassen. Uschi Seegers (364:371) konnte an die bereits gezeigten Leistungen in dieser Runde nicht anknüpfen und verlor ebenfalls ihren Einzelpunkt. Marion Hege (378:371) holte sich ihren Punkt in altbewährter Abgeklärtheit. Ihr letzter Schuss fiel elf Sekunden vor Ende der Wettkampfzeit. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass sich Ralph Ballhorn (377:377) auf Position eins auf ein Stechen mit seinem Gegner einlassen musste, das er schließlich mit 8:10 verlor. Die Gesamtbilanz dieses Treffens lautete also 2:3 zu Ungunsten von Hirschlanden.
Für beide Mannschaften ist jedoch durch die Gesamtleistung über die Saison der Klassenerhalt in der Landesliga gesichert.

 

Luftgewehr-Dritte gewinnt Nachbarduell

Die dritte Mannschaft konnte ihr Match gegen Hemmingen 3 mit 1292:1337 Ringen für sich entscheiden. Josef Hautzinger (322), Günter Raith (347), Steffen Schäuffele (339) und Viola Seegers (329) sorgten für die positive Hirschlander Wertung.

 


Vorjahre

Nach oben