Schützenverein Hirschlanden 1923 e.V.

Nachrichten 2015

13.12.2015

Hohes Wettkampfniveau in der Luftgewehr-Kreisliga

Die zweite Hirschlander Luftgewehrmannschaft hatte Heimsheim 1 zu Gast. Diese wurden auf hohem Niveau knapp mit 1508:1504 Ringen geschlagen. Dafür sorgten dieses Mal Ralph Ballhorn (377), Regina Kächele (379), Gabi Seegers (375) und Uschi Seegers (375).
Die Hirschlander Dritte hielt ihre Gegner aus Hemmingen mit 1435:1409 Ringen ebenfalls auf Distanz. Hier waren Roderick Clark (355), Georg Schmidt-Dumont (358), Oliver Steeb (361) und seine Mutter Doris (361) die erfolgreichen Mannschaftsschützen.

 

Dritte Luftpistolenmannschaft chancenlos gegen Weil der Stadt

In der Luftpistolen-Kreisliga traf die Hirschlander Dritte auf die erste Mannschaft aus Weil der Stadt. Diese Partie endete mit 1380:1292 Ringen zu Gunsten der Weil der Städter, die mit diesem Resultat sicherlich ihre Tabellenführung festigen können. Für Hirschlanden waren Frank Embacher (330), Heinz-Gerd Graf (326), Kuno Renschler (318) und Stephan Wetzel (318) am Start.

 

Isabel Seegers gewinnt die diesjährige Weihnachtsscheibe

In gemütlicher Atmosphäre trafen sich am vergangenen Wochenende die Mitglieder und Freunde des Schützenvereins zur Jahresabschlussfeier. Neben guten Speisen und Getränken in Strobel’s Wirtshaus gab es eine reichhaltige Tombola mit tollen Preisen und das traditionelle Schießen um die Weihnachtsscheibe. Diesen Wettkampf entschieden die Damen aus der Familie Seegers unter sich. Mit der geringsten Abweichung vom Scheibenzentrum platzierte sich Tochter Isabel knapp vor ihrer Mutter Uschi und ihrer Tante Gabi. Die Herren hatten in diesem Jahr bei der Scheibenvergabe nicht viel mitzureden. (je)

Isabel Seegers freut sich über den Gewinn der Weihnachtsscheibe

06.12.2015

Dritter Wettkampftag in der Luftgewehr-Landesliga mit Licht und Schatten

Der dritte Wettkampftag in der Landesliga führte die Hirschlander Luftgewehrschützen nach Gruibingen. Dort gewannen sie ihr erstes Match gegen Ailringen 1 mit 3:2 Punkten. Die Damen im Team holten die Punkte für Hirschlanden, die beiden Herren mussten sich geschlagen geben. Marion Hege (382:381 gegen Andreas Hasenfuß), Daniela Schneider (383.378 gegen Isabell Hofmann) und Vivien Rast (379:371 gegen Corina Saam) setzten sich durch. Fabian Panchyrz (379:390 gegen Sinja Wolpert) und Ralph Ballhorn (366:384 gegen Marco Wunderlich) kassierten eine Niederlage.
Das zweite Duell gegen Gastgeber Gruibingen ging mit 2:3 Punkten verloren. Marion (383:388 gegen Martin Abt) und Fabian (380:382 gegen Tobias Müller) sowie die eingewechselte Uschi Seegers (367:375 gegen Patrick Neuwirth) bekamen die Klasse der Gegner zu spüren. Ralph (373:370 gegen Marco Darcis) und Vivien (383:382 gegen Marco Hollaus) konnten sich durchsetzen.

Ergebnisse

 

Hirschlander Luftpistolenteam in der Bezirksliga verliert und gewinnt

In Untertürkheim verloren die Hirschlander Luftpistolenschützen ihr erstes Match gegen Bonlanden 1 mit 2:3 Punkten. Harald Mezger (359:355 gegen Max Karrer) und Hartmut Geiger (341:338 Hubert Fritz) punkteten für Hirschlanden, konnten aber gegen die Verlust-Partien von Ines Dillmann (345:353 gegen Jürgen Karrer), Paul Leisten (340:359 gegen Markus Bauer) sowie Frank Embacher (315:322 gegen Ruben Karrer) nichts ausrichten.
Gegen den Gastgeber Stuttgart-Untertürkheim gab es dann einen 4:1 Punkte-Sieg. Harald (358:348 gegen Bogdan Saranov), Ines (349:341 gegen Gregor Schmitt), Paul (359:355 gegen Dan Binder) sowie Hartmut 335:325 gegen Jens Neumann) gewannen ihre Wettkämpfe. Frank (127:338 gegen Michael Weidenauer) musste mit Kreislaufproblemen vorzeitig aufgeben.

 

Jahresabschlussfeier

Am kommenden Samstag, den 12. Dezember, findet im Schützenhaus in Hirschlanden unsere Jahresabschlussfeier statt. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. Wir hoffen auf rege Beteiligung. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung. (je)

 


29.11.2015

Erste Luftpistolenmannschaft muss Tabellenführung abgeben

Am dritten Wettkampftag kassierten die Hirschlander Luftpistolenschützen in der Landesliga die erste Niederlage. Die Partie gegen Ebersbach/Fils war auf heimischem Stand bis zum Schluss völlig offen. Das Endresultat ließ schließlich die Ebersbacher mit 3:2 Punkten triumphieren. Valerij Ortmann verlor sein Match recht deutlich (371:382 Ringe gegen Robin Walter), die weiteren Partien endeten durchweg denkbar knapp. Holger Ankenbauer gewann mit 355:354 gegen Sebastian Windhab, Gerd Seher holte den zweiten Punkt für Hirschlanden (360:359 gegen Philipp Holzner), Michael Dilger verlor mit 360:361 gegen Steffen D’Angelo. Frank Reuker überstand nach Gleichstand (368:368 gegen Manfred Walter) einen Stechschuss mit 7:9 leider nicht. Da die Ebersbacher als direkte Verfolger der bisher ebenfalls ungeschlagenen Hirschlander auch ihren zweiten Wettkampf dieses Tages gewinnen konnten, sind diese nun Tabellenführer. Im zweiten Match setzten sich die Hirschlander gegen Göppingen mit 3:2 Punkten durch. Valerij (375:373 gegen Joachim Haller), Gerd (374:367 gegen Jürgen Hannert) und Michael (360:350 gegen Patrick Frey) holten die Punkte. Der eingewechselte Frank Embacher (325:345 gegen Roland Batsch) und Frank Reuker (353:364 gegen Stephan Bühler) mussten ihre Gegner ziehen lassen.

Ergbnisse

Erste KK-Gewehrmannschaft wieder siegreich

Der Heimwettkampf in der KK-Liegend-Runde endete für die Hirschlander mit einem deutlichen Sieg über Musberg. Simon Kramer (585), Fabian Panchyrz (sensationelle 595!) und Ronald Röhl (581) addierten ihre Einzelergebnisse zu 1761 Ringen. Musberg schaffte 1744 Ringe.


Dritter Durchgang mit der Sportpistole durchweg erfolgreich

Die Hirschlander Landesliga-Mannschaft fuhr mit 863:820 Ringen einen deutlichen Sieg ein. Holger Ankenbauer (284), Julia Hochmuth (290) und Riccardo Mazzetti zeigten den Gegnern, „wo es lang geht“. Die Zweite siegte mit Minimalbesetzung mit 772:730 Ringen gegen Rutesheim 1. Ralf Brendle (247), Hartmut Geiger (256) und Mike Schulz (269) wurden gewertet. In der Dreiergruppe Rutesheim 2:Renningen 3:Hirschlanden 3 hatten die Hirschlander ebenfalls die Nase vorn. Die Partie endete mit 575:653:760 Ringen. Stephan Wetzel (260), Harald Mezger (263) und Wolfgang Neset (237) waren hier die Wertungsschützen. (je)

 


23.11.2015

Dritte Luftpistolenmannschaft trotz Schwäche siegreich

Die dritte Hirschlander Luftpistolenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende die Zweite aus Gerlingen zu Gast. Die Hirschlander Gastgeber waren trotz eines relativ schwachen Auftritts mit 1337:1197 Ringen siegreich. Michael Grunert (334), Heinz-Gerd Graf (314) sowie Stephan Wetzel (327) waren neben dem herausragenden Mannschaftführer Frank Embacher (362) die gewerteten Mannschaftsschützen. In der Tabelle nimmt die Mannschaft noch den dritten Platz ein. Die Verfolger aus Rutesheim und Hemmingen sind allerdings mit nur sechs beziehungsweise neun Ringen Abstand auf Schlagdistanz. (je)

Ergebnisse


08.11.2015

Zweiter Sieg für die erste Luftgewehrmannschaft in der Landesliga

Am zweiten Wettkampfwochenende der Luftgewehr-Landesliga konnte sich Hirschlanden als Gastgeber gegen SV Buch 3 mit einem 3:2-Punkteerfolg durchsetzen. Im insgesamt dritten Wettkampf der Runde setzten sich Marion Hege (384:382 gegen Michael Köppel), Daniela Schneider (387:383 gegen Dunja Müller) und Fabian Panchyrz (385:375 gegen Susanne Schoch) in ihren Einzelbegegnungen durch. Vivien Rast (371:375 gegen Markus Müller) und Sarah Embacher (359:376 gegen Michael Kragler) hatten das Nachsehen. Mit diesem Sieg kletterte die Mannschaft in der Tabelle deutlich vom siebten auf den dritten Platz.
Die dritte Hirschlander Mannschaft musste in der Kreisliga in Heimsheim gegen deren Erste antreten. Dieses Match ging aus Hirschlander Sicht mit 1494:1415 Ringen deutlich verloren. Diana Häfelin (353), Doris Steeb (353) und Oliver Steeb (353) waren sich bei der Ergebnisproduktion erstaunlich einig. Nur Roderick Clark (356) tanzte etwas aus der Reihe.

Ergebnis

Zweite Luftpistolenmannschaft in der Bezirksliga zweimal erfolgreich

Die zweite Hirschlander Luftpistolenmannschaft traf in Renningen zunächst auf Musberg 1. Mit 3:2 Einzelpunkten entschieden die Hirschlander dieses Match zu ihren Gunsten. Hartmut Geiger (345:360 gegen Andreas Votteler) und Mike Schulz (350:354 gegen Martin Seifert) überließen ihre Punkte dem Gegner. Paul Leisten (355:337 gegen Jana Tuschke), Harald Mezger (359:329 gegen Carmen Herzig) und Ines Dillmann (359:285 gegen Franziska Rieber) punkteten jedoch für Hirschlanden.
Nachdem sich die Hirschlander in ihrem ersten Wettkampf sozusagen warm geschossen hatten, bekam die Renninger Zweite keinen Fuß mehr auf den Boden. Die Partie endete mit einem klaren 5:0-Sieg für Hirschlanden. Hartmut (339:337 gegen Gabi Maisch), Mike (344:333 gegen Zhenju Hu), Paul (349:332 gegen Chris Petropoulos), Harald (358:334 gegen Albert Hilt) und Ines (352:283 gegen Tessa Köhler) machten den Sack ohne Verluste zu. (je)

Ergebnis


02.11.2015

Zweite Luftgewehrmannschaft gewinnt deutlich

Im dritten Durchgang der Kreisliga Luftgewehr konnte die Hirschlander Zweite ihre Leistungsfähigkeit auf heimischem Stand erneut beweisen. Mit 1492:1393 Ringen verzeichneten die Gastgeber einen deutlichen Sieg gegen Hemmingen 2. Ralph Ballhorn (369), Regina Kächele (384), Gabi Seegers (366) und Uschi Seegers (373) waren dieses Mal für das Ergebnis verantwortlich. Ralph verkaufte sich unter Wert, so dass ein Ergebnis über 1500 Ringe zwar anvisiert ist, aber noch nicht erreicht wurde. (je)



25.10.2015

Hirschlander Luftpistolenschützen in Göggingen ohne Verlustpunkt

Den ersten Auswärtswettkampf in der Landesliga konnten die Hirschlander Luftpistolenschützen mit einer hundertprozentigen Punktausbeute abschließen. Die Partie gegen Göggingen 1 endete mit 5:0 Einzelpunkten. Allerdings wurde erst zur Mitte des Wettkampfs klar, dass das Ergebnis so eindeutig ausfallen würde. Valerij Ortmann (363:357 gegen Max Brenner), Holger Ankenbauer (363:354 gegen Uwe Pauls), Gerd Seher (368:349 gegen Tobias Klenk) sowie Michael Dilger (360:345 gegen Gerhard Sannwald) und Frank Reuker (346:337 gegen Dieter Veit) hatten vor allem mit den eigenen Schwächen zu kämpfen.

Ergebnis

Erste Sportpistolenmannschaft legt noch mal deutlich nach

Im zweiten Landesligawettkampf mit der Sportpistole steigerten sich die Hirschlander Schützen auswärts gegen Gastgeber Aurich noch einmal deutlich. Die Partie endete mit 801:854 Ringen zu Gunsten der Hirschlander. Holger Ankenbauer (285), Julia Hochmuth (284) und Riccardo Mazzetti (285) lieferten eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung ab.
Die zweite Mannschaft erreichte gegen ihren Gegner auf heimischem Stand mit 753:750 Ringen ebenfalls einen Sieg. Ralf Brendle (262), Peter Zimmermann (252) und Hartmut Geiger (239) waren die Wertungsschützen.
Auch die Hirschlander Dritte reihte sich in die Siegerliste ein. In der Dreiergruppe mit Renningen 3 (589) und Rutesheim 2 (549) ließen die Hirschlander mit 753 Ringen nichts anbrennen. Wolfgang Neset (244), Tyron Hagel (242) und Harald Mezger (267) freuten sich über dieses Resultat.

Hirschlanden 1 bleibt in der English Match-Runde auf der Erfolgsspur

Mit 1762 Ringen fertigten die Hirschlander KK-Gewehrschützen in der Calwer English Match-Runde den Gastgeber Hösslinswart (1725) ab. Simon Kramer (589), Ronald Röhl (587) und Teresa Röhl (586) blieben damit beim Gesamtresultat zwar 10 Ringe hinter dem Eröffnungsrekord zurück, es handelt sich aber immer noch um das zweitbeste Ergebnis in der Vereinsgeschichte.

Die zweite Mannschaft (1688) konnte sich dieses Mal in der Mitte des Trios mit 
Gechingen 2 (1718) und Dachtel 2 (1663) platzieren und erzielte damit im 
Vergleich zum ersten Durchgang einen kleinen Erfolg. Der Wertungsbeitrag kam 
dieses Mal von Ralph Ballhorn (584), Günter Raith (560) und Sabine Waibel (544). (je)


18.10.2015

Erfolgreicher Durchgang für die dritte Luftpistolenmannschaft

Im zweiten Durchgang der Winterrunde mit der Luftpistole traf die dritte Mannschaft aus Hirschlanden auf den Gastgeber Renningen 3. Mit einer Steigerung um einen Ring auf Hirschlander Seite endete die Partie mit 1229:1364 Ringen zu Gunsten der Gäste. Mannschaftsführer Frank Embacher führte mit 360 Ringen das Wertungsquartett an, gefolgt von Michael Grunert (342), Stephan Wetzel (332) und Kuno Renschler (330). Die weiteren Mannschaftsmitglieder Heinz-Gerd Graf und Peter Konath kamen dieses Mal nicht in die Wertung. Mit diesem Gesamtresultat wird sich die Mannschaft gut auf dem zweiten Platz der Tabelle hinter Weil der Stadt 1 behaupten können. (je)

 


12.10.2015

Erster Einsatz der zweiten Luftpistolenmannschaft in der Bezirksliga erfolgreich

Zum Auftakt der Luftpistolenbezirksliga kehrten die Schützen der zweiten Mannschaft sehr erfolgreich von der Begegnung mit Öschelbronn zurück.
Sie konnten das Match mit 4:1 Punkten siegreich beenden. Harald Mezger (348:358 gegen Andreas Schmidt) war der Einzige, der seinen Punkt abgeben musste. Mike Schulz (356:340 gegen Patrick Wolf), Ines Dillmann (346:338 gegen Erwin Schuler), Paul Leisten (350:329 gegen Jochem Palm) sowie Mannschaftsführer Hartmut Geiger (359:337 gegen Thomas Grieb) sorgten für das erfolgreiche Ende.

 

 

Hohes Niveau im Kreisligaduell der Hirschlander Luftgewehrmannschaften

Die zweite Runde in der Luftgewehr-Kreisliga führte die zweite und dritte Hirschlander Luftgewehrmannschaft zum Duell zusammen (1492:1415). Geschossen wurde auf hohem Niveau, so dass beide Teams mit ihren Ergebnissen zufrieden sein können.
Bei der Zweiten sorgten Ralph Ballhorn (380), Regina Kächele (373), Gabi Seegers (369) und Uschi Seegers (370) für das Endergebnis. Roderick Clark (362), Steffen Schäuffele (350), Georg Schmidt-Dumont (352) sowie Oliver Steeb (351) von der dritten Mannschaft erzielten das Gegenresultat.

 

Uschi Seegers ist die neue Schützenkönigin

Am Samstag fand das alljährliche Adlerschießen bei reger Beteiligung und guter Stimmung im Hirschlander Schützenhaus statt. Die beiden Flügel, die dem Holzadler zuerst genommen werden, sicherte sich Holger Ankenbauer. Er ist damit gleichzeitig erster und zweiter Prinz. Klaus Deisenhofer, der dem vom letztjährigen König Oliver Steeb gestalteten Adler den Schwanz abschoss, darf sich nun für ein Jahr Graf nennen. Das wichtigste Teil, der Kopf, fiel um 18.33 Uhr durch den Treffer von Uschi Seegers, unserer neuen Königin. Die anwesenden Mitglieder huldigten der Majestät und ihrem Hofstaat und wünschten eine gute Regentschaft. Den von Erika Henn für das Alfons-Henn-Gedächtnisschießen gestifteten Pokal gewann Doris Steeb. Herzliche Glückwünsche zu diesen Erfolgen. (je)

 

Königin Uschi S., 1. & 2. Prinz Holger A., Graf Klaus D., Gewinnerin A.Henn-Gedächtnisschießen Doris S.

04.10.2015

Schwieriger Saisonauftakt für die Luftgewehrschützen in der Landesliga

 

Am ersten Wettkampftag in der Luftgewehr-Landesliga trafen die Hirschlander Schützen in Neuweiler zunächst auf die erste Mannschaft des Schützenvereins Bölgental. Trotz einer starken Mannschaftsaufstellung konnten sich die Hirschlander nicht durchsetzen. Mit 1:4 Einzelpunkten endete diese Partie zu Gunsten von Bölgental. Fabian Panchyrz (375:383 gegen Anja Seiler) verlor auf Position eins seinen Wettkampf. Marion Hege (383:383 gegen Daniel Bühler) erreichte im Vorkampf ein Unentschieden, im Stechen (10:10, 9:10) verlor sie jedoch ihr Match. Daniela Schneider (381:383 gegen Lea Mayer) unterlag nach ihrer Babypause auf hohem Niveau. Vivien Rast (366:370 gegen Jannik Ströbel) blieb deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Den Ehrenpunkt in diesem Durchgang holte Regina Kächele (370:363 gegen Kai Seiler) auf der Position fünf.
Im zweiten Match traf das Hirschlander Team in gleicher Besetzung auf den Gastgeber Neuweiler. Diese Partie entschieden die Hirschlander mit 3:2 Punkten knapp für sich. Fabian (383:385 gegen Melanie Stabel) und Marion (385:394 gegen Marion Schaible) mussten sich auf den vorderen Positionen ihren Gegnerinnen trotz eigener Ergebnisverbesserung geschlagen geben. Daniela (379:376 gegen Christiane Grund), Vivien (379:375 gegen Hartmut Rühle) mit einer deutlichen Verbesserung und Regina (370:356 gegen Günter Kübler) konnten dem Gegner auf den Positionen drei bis fünf die Punkte abjagen.
Die Tabelle sieht damit das Hirschlander Luftgewehr-Team auf dem vorletzten Platz der acht Mannschaften. Von den fünf noch ausstehenden Wettkämpfen sollten nun wenigstens zwei weitere gewonnen werden, um damit den Klassenerhalt zu sichern.

Ergebnisse Landesliga Luftgewehr

 

Hirschlander Marathonschießen mit hochkarätigen Schützen am Start

Die inzwischen fünfte Auflage des Hirschlander Marathonschießens sah eine Menge hochkarätiger Schützen am Start. Mit André Link konnten wir den Junioren-Weltmeister KK 3x40 begrüßen. Auch Louis Fürst, Mannschaftsweltmeister mit der Armbrust, gab uns die Ehre.

Die Luftgewehr-Bundesligamannschaft des KKS Königsbach, zu der auch André Link gehört, nutzte unser Marathonschießen für ein intensives Vorbereitungstraining. Der Zuspruch, der im Vergleich zum Vorjahr minimal geringer ausfiel, lässt uns mit entsprechendem Elan bereits in die Planungen für die Neuauflage in 2016 einsteigen. (je)


28.09.2015

Hirschlander Luftpistolenschützen starten erfolgreich in die Landesliga-Saison

Der erste große Wettkampftag endete sehr erfolgreich für die erste Luftpistolenmannschaft, die in dieser Saison den Aufstieg in die Landesliga geschafft hatte.
Zunächst konnte der Gastgeber Hemmingen 1 mit 5:0 Einzelpunkten bezwungen werden. Gerd Seher (360:354 gegen P. Nicolussi Moro) eröffnete den Punktereigen an erster Position. Der Neuzugang im Team, Valerij Ortmann (364:344 gegen F. Leeger) feierte einen guten Einstand. Holger Ankenbauer (365:359 gegen T. Saam), Michael Dilger (363:357 gegen W. Fleiner) und Harald Mezger (351:346 gegen M. Saam) hielten gut mit.


Im zweiten Match des Tages gewannen die Hirschlander gegen Niederstetten mit 4:1 Punkten. G. Seher (360:368 gegen S. Schmitt) hatte im Wettkampf eine Durststrecke zu überwinden, die für ihn zum Punktverlust führte. V. Ortmann (367:355 gegen W. Kiselev), H. Ankenbauer (364:351 gegen W. Nusko), M. Dilger (357:346 gegen J. Weidmann) und H. Mezger (367:346 gegen T. Bader) holten die Kastanien aus dem Feuer.

Ergebnisse Landesliga Luftpistole

Tolles Eröffnungsresultat für die Landesliga-Aufsteiger mit der Sportpistole

Das erste Wochenende in der Landesliga bescherte den Sportpistolenschützen der ersten Mannschaft gegen Wimsheim 1 ein tolles Ergebnis. Auf heimischem Stand endete die Partie mit 842:824 Ringen.
Die große Motivation der Mannschaftsmitglieder zeigte sich deutlich an den hohen, recht ausgeglichenen, Einzelresultaten. Gewertet wurden Michael Dilger (279), Julia Hochmuth (279) und Riccardo Mazzetti (284). Die beiden weiteren Schützen Holger Ankenbauer (275) und Gerd Seher (277) waren nahe dran.

Ergebnisse Landesliga Sportpistole


Die dritte Sportpistolenmannschaft hatte Rutesheim 2 (546 Ringe) und Renningen 3 (640 R.) zu Gast. Auch hier gab es einen deutlichen Sieg der Hirschlander mit 751 Ringen. Harald Mezger (275), Wolfgang Neset (232) und Stephan Wetzel (244) bildeten das Wertungstrio.

Hirschlanden 2 gewinnt Auftaktmatch gegen Heimsheim mit dem Luftgewehr

Mit 1496:1487 Ringen endete der Wettkampf gegen Heimsheim 1. Auf hohem Niveau konnten sich die Hirschlander Schützen durchsetzen. Regina Kächele (375), Sabine Kocher (373), Gabi Seegers (382) sowie Uschi Seegers (365) ließen sich den Sieg nicht nehmen.

Sensationelles Hirschlander Ergebnis in der KK liegend-Winterrunde

 

Die erste Hirschlander KK liegend-Mannschaft eröffnete die Wintersaison mit einem neuen Vereinsrekord. Mit 1772:1759 Ringen bezwang sie den Gegner Höfingen auf höchstem Niveau. Simon Kramer (595 Ringe von 600 möglichen), Fabian Panchyrz (592) und Ronald Röhl (585) waren hier das Hirschlander Wertungstrio.


Die zweite Mannschaft traf auf Gechingen 2 (1712) und Dachtel 2 (1690). Die Hirschlander (1684) mussten sich in dieser Gruppe mit dem dritten Rang zufrieden geben. Ralph Ballhorn (586), Gabi Seegers (552) und Sabine Waibel (546) wurden gewertet. Oliver Steeb (540) und Günter Raith (544) nähern sich inzwischen kontinuierlich der Wertungsgrenze an. (je)

 


20.09.2015

Hirschlanden startet offensiv in die neue Wettkampfsaison

Die wettkampffreie Zeit ist (endlich) vorüber, die Hirschlander Mannschaften greifen wieder an.
Zur Eröffnung der Saison reiste die dritte Luftgewehrmannschaft ins nachbarliche Hemmingen, um dort deren Zweite mit 1407:1442 Ringen zu besiegen. Roderick Clark (366), Diana Häfelin (356), Georg Schmidt-Dumont (358) sowie Doris Steeb (362) machten das Wertungsquartett aus. Die beiden noch zum Team gehörigen Schützen Steffen Schäuffele (355) und Oliver Steeb (354) als Mannschaftsführer zeigten mit ihren Ergebnissen, dass sie das Potenzial haben, beim nächsten Wettkampf in die Wertung zu kommen.

Bei der ersten Begegnung in der Luftpistolen-Kreisliga hatte die dritte Hirschlander Mannschaft Weil der Stadt 1 zu Gast. Diese Partie endete mit 1363:1394 Ringen zu Gunsten der Gäste. Mannschaftsführer Frank Embacher (342), Michael Grunert (332), Heinz-Gerd Graf (336) und Stephan Wetzel (353) waren die vier besten Schützen im Hirschlander Team. Kuno Renschler (319) und Peter Konath (260) vervollständigen die Mannschaft, kamen mit ihren Ergebnissen dieses Mal allerdings nicht zum Zug.

Am kommenden Wochenende wird das in der Landesliga startende Luftpistolenteam in Merklingen zur ersten Runde antreten. Dort treffen die Hirschlander auf die Mannschaften aus Hemmingen und Niederstetten. (je)


17.08.2015

Abschlussmatch in der GK-Runde mit schlechtestem Saisonergebnis

Zum Ende der Sommerrunde gab es insbesondere für die erste Hirschlander Großkaliber-Mannschaft noch einmal eine herbe Enttäuschung. Mit dem schlechtesten Ergebnis der Saison verabschiedet sich nun dieses Team aus der Bezirksliga A. Neue Motivation wird im kommenden Jahr notwendig sein, um aus der B-Liga wieder in die höchste Gruppe der Bezirksliga aufzusteigen.
Gegen Hemmingen 2 hatte  das Hirschlander Team mit einem Gesamtresultat von 1025:1103 Ringen überhaupt keine Chance. Holger Ankenbauer (340 R.), Achim Kalmbach (348) und Peter Zimmermann (337) konnten den Abstieg zunächst auf den letzten der 24 Plätze umfassenden A-Liga und damit dann auch den Abstieg in die B-Liga nicht verhindern.

Die zweite Hirschlander GK-Mannschaft hatte Renningen 2 zu Gast. Die Wertungsschützen für Hirschlanden waren Stephan Wetzel (333), Heinz-Gerd Graf (266) und Harald Mezger (330). So erreichten sie ein Gesamtresultat von 929 Ringen, das zum Sieg über die Gäste aus Renningen (901) reichte. Damit behauptet die Zweite ihren mittleren Tabellenplatz in der Bezirksliga C und wird von dort im nächsten Jahr wieder angreifen. (je)


26.07.2015

Letzter Saisonwettkampf KK 3 x 20 wird mit Bestresultat gewonnen

Die Sommerligasaison in der Landesliga KK 3 x 30 Schuss haben die Hirschlander Schützen mit ihrem besten Mannschaftsergebnis der gesamten Runde gewonnen. Mit 1691:1623 Ringen wurde der Gegner der Schützenkameradschaft Dachtel 1 auf der Hirschlander Anlage geradezu „abgefertigt“. Ralph Ballhorn (553 R.) blieb mit seinem Wertungsergebnis im Rahmen seiner saisonalen Möglichkeiten, Fabian Panchyrz (571) lieferte sein bestes Saisonergebnis ab und Teresa Röhl (568) steuerte ihr drittbestes Resultat der aktuellen Runde bei.
Mit diesem Gesamtergebnis wird das Hirschlander Team in der Tabelle vom 15. Platz aus nochmals ein paar Ränge gutmachen können. Damit unterstreichen unsere Schützen, dass sie eine feste Größe in der Landesliga sind und dies auch bleiben wollen. (je)




20.07.2015

Neue/alte Gewinner beim Pokalschießen


Das diesjährige Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen hat neue Sieger hervorgebracht. Aus den 18 Vereinsmannschaften erkämpfte sich nach mehrjähriger Durststrecke wieder ein Team des Skiclubs Ditzingen den Sieg.
Die erste Gratulantin war die Hirschlander Ortsvorsteherin Barbara Radtke, die zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Jens Eberius die Siegerehrung gestaltete.
Bei den Firmen konnte sich die zweite Mannschaft von Piller Entgrattechnik durchsetzen und bei den Hobbymannschaften war die neue Gruppierung Ulbi’s und Friends erfolgreich.
Christine Steiner von den Freien Wählern Ditzingen war die beste Einzelkämpferin, bei den Herren gewann Simon Bock von Ulbi’s und Friends die Einzelwertung.
Allen Gewinnern und Platzierten gratulieren wir herzlich. Wir und sie freuen sich auf das Wiedersehen und den neuen Wettkampf im nächsten Jahr.
Das neu gestaltete Sommerfest, das der Schützenverein zusammen mit dem Team aus Strobel’s Wirtshaus ausrichtete, war der würdige Rahmen für die Siegerehrung.
Das Fest war sowohl am Samstag als auch am Sonntag sehr gut besucht. Die musikalischen und „sportlichen“ Angebote für Jung und Alt trafen den Geschmack der Gäste.
Nicht zuletzt spielte das überwiegend gute Wetter natürlich eine wichtige Rolle. Wir bedanken uns bei unseren Gästen für ihr Kommen. Die Planungen für eine Wiederholung dieser Veranstaltung im kommenden Jahr können anlaufen.

Gewinner unter sich (v. l.): S. Bock, Ulbi (Hobby), Chr. Steiner, R. Zipperer (Vereinspokal)

Beide GK-Teams können sich nicht durchsetzen

Die Hirschlander Großkaliber-Teams traten am vergangenen Wochenende zu ihrem vorletzten Saisonwettkampf an. Die erste Mannschaft hatte Stuttgart-Mühlhausen zu Gast. Diese Begegnung ging mit 1051:1093 Ringen verloren. Holger Ankenbauer (359), Achim Kalmbach (335) und Peter Zimmermann (357) hatten keine Chance.
Die zweite Mannschaft traf auswärts auf Rutesheim 1. Auch diese Partie ging verloren (954:910). Harald Mezger (352) zeigte eine gute Leistung, an die seine Mannschaftskameraden aber nicht anknüpfen konnten. Wilhelm Küpper (259) und Stephan Wetzel (299) vervollständigten das Wertungstrio. (je)


28.06.2015

KK 3x20 Gewehrmannschaft bleibt in der Erfolgsspur

Im vierten Match der Landesliga-Sommerrunde konnte die KK 3x20 Gewehrmannschaft ihre Siegesserie fortsetzen. Gegen die Mannschaft aus Altheim-Waldhausen konnten sich die Hirschlander Schützen im ersten Match der Rückrunde mit 1662:1674 Ringen erneut durchsetzen. Teresa Röhl (563 Ringe) sowie Ralph Ballhorn (557) und Fabian Panchyrz (554) lieferten einestarke Leistung ab. In der Tabelle belegt das Team den fünfzehnten Platz. Damit werden die Hirschlander vermutlich bei weiterhin etwa konstanter Leistung den Abstieg in die Bezirksliga vermeiden können.

Schwacher Rückrundenstart für die GK-Schützen

In ihrem ersten Wettkampf der Rückrunde waren die Hirschlander GK-Schützen zu Gast beim Nachbarn in Ditzingen. Erneut präsentierten sich die Hirschlander nicht in optimaler Verfassung. Der Sieg in diesem Wettkampf ging mit 1084:1043 Ringen deutlich an Ditzingen. Holger Ankenbauer (358), Achim Kalmbach (340) und Peter Zimmermann (345) wurden auf Hirschlander Seite gewertet. (je)

 

Ergebnis

 


31.05.2015

Hirschlander Gewehrmannschaft bleibt in der KK-Landesliga siegreich

Der dritte Durchgang in der KK 3x20 Landesliga brachte den Hirschlander Gewehrschützen gegen Dachtel mit 1661:1651 Ringen den dritten Sieg ein. Allerdings lieferten sie damit ihr bisher schlechtestes Ergebnis ab. Der durch das gute vorige Wettkampfergebnis erreichte 14. Tabellenplatz wird damit nicht zu halten sein, so dass vermutlich wieder die Ausgangsposition, der Platz 16, erreicht werden wird. Hier beginnt allerdings die Abstiegsgefahr, so dass die Mannschaftsmitglieder alles daran setzen müssen, sich in den verbleibenden drei Wettkämpfen wieder deutlich zu steigern. Dieses Mal waren für das Mannschaftergebnis Fabian Panchyrz (551 Ringe), Teresa Röhl (563) sowie Ronald Röhl (547) verantwortlich. (je)

 


18.05.2015

Durchwachsene Hirschlander Platzierungen bei den Bezirksmeisterschaften

Die Bezirksmeisterschaften im Schützenbezirk Stuttgart sind inzwischen abgeschlossen.

Für diese Meisterschaften hatten sich die Hirschlander Schützen mit 68 Einzelstarts und zwölf Mannschaften qualifiziert.

Zu einem Bezirksmeistertitel können wir in diesem Jahr nur Ralph Ballhorn gratulieren, der sich in der Disziplin KK 3x40 Schuss mit sehr guten 1130 Ringen gegen die Konkurrenz durchsetzte. Mit dem KK-Gewehr 100 m fügte er seiner Platzierungsbilanz eine Silbermedaille hinzu. Zusammen mit Marcus Griese und Ronald Röhl reichte es in der Luftgewehr-Mannschaftswertung schließlich auch noch für einen zweiten Platz. Gabi Seegers landete mit dem Luftgewehr in ihrer Altersklasse ebenfalls auf dem zweiten Rang. Franziska Peres erreichte mit dem Luftgewehr in der Juniorenklasse B eine Bronzemedaille. Über eine Silbermedaille freute sich Ronald Röhl in der Disziplin KK 50 m liegend.

Die Pistolenschützen reihten sich in diese Serie mit Silber- und Bronzemedaillen ein. Silber ging an Gerd Seher mit der Luftpistole. In der Mannschaftswertung erreichte er zusammen mit Holger Ankenbauer und Frank Reuker Bronze. Die Luftpistolenmannschaft in der Schützenklasse mit Daniel Kreutle, Michael Dilger sowie Mike Schulz landete auf dem zweiten Rang. Den diesjährigen Medaillenreigen schließt Holger Ankenbauer mit zwei weiteren Silbernen in den Disziplinen Freie Pistole und Standardpistole ab. (je)

 


11.05.2015

Erste GK-Mannschaft verliert auch den zweiten Wettkampf

Auch im zweiten Durchgang der GK-Runde konnte sich die erste Mannschaft trotz Ergebnissteigerung gegen ihren Gegner Stuttgart-Mühlhausen nicht durchsetzen. Mit 1084:1077 Ringen ging dieses Match verloren.

Holger Ankenbauer (371) konnte deutlich zulegen, während Michael Dilger (350) sein Niveau hielt und Peter Zimmermann (356) bei diesem Wettkampf in die Wertung kam. Achim Kalmbach (341) als Vierter im Bunde musste dieses Mal aussetzen.

 

Zweite GK-Mannschaft landet ihren ersten Sieg

Der zweite Wettkampf in der GK-Runde bescherte der zweiten Mannschaft den ersten Sieg in dieser Saison. Mit 980:958 Ringen konnten sie das Team aus Rutesheim auf Distanz halten. Gegenüber ihrem Auftaktmatch trafen die Hirschlander Schützen weit über 100 Ringe besser. Wieder in der Wertung waren Marius Haag (325) mit einer deutlichen Steigerung und Stephan Wetzel (307). Bei seinem ersten Saisoneinsatz erreichte Harald Mezger tolle 348 Ringe und polierte damit die Hirschlander Bilanz deutlich auf. (je)


26.04.2015

30 Ringe Vorsprung im zweiten Durchgang der KK-Landesliga

Auch im zweiten Durchgang der KK 3x20 Landesliga konnten sich die Hirschlander Gewehrschützen gegen ihre Gegner durchsetzen. Mit einer Steigerung von 19 Ringen gelang der Einser-Mannschaft gegen Stetten/Rems ein deutlicher Sieg mit 1684:1654 Ringen. Für den Ergebnisunterschied von insgesamt 30 Ringen zeichneten auf Hirschlander Seite Ralph Ballhorn (557) und Fabian Panchyrz (557) mit identischen Wettkampfresultaten sowie Teresa Röhl (570) mit einem sehr guten Einzelergebnis verantwortlich. Damit dürften sich die KK-Schützen in der Tabelle vom aktuellen 16. Platz um ein paar Ränge nach oben bewegen.

 

Himmelfahrtshocketse beim Schützenverein fällt aus

Viele Jahre war der Schützenverein Hirschlanden mit der Himmelfahrtshocketse Gastgeber für die örtliche Bevölkerung. In geselliger Runde endete die vormittägliche Wanderung am Schützenhaus. Den ganzen Tag über bis spät in die Nacht gab es für unsere Gäste gutes Essen, ein reichhaltiges Getränkeangebot und gute Gespräche. Inzwischen wird es leider immer schwieriger, ausreichend Personal für die Ausrichtung dieser Veranstaltung zu finden. Die bewährten Helfer sind inzwischen in den wohl verdienten Ruhestand gegangen, Nachfolger haben sich bisher nicht gefunden. So haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, diese Traditionsveranstaltung aus dem Vereinskalender zu streichen. Wir hoffen, dass Sie alle bei den anderen Veranstaltungen dieses Tages in der näheren Umgebung gute Aufnahme finden und dort ähnlich gut versorgt und umsorgt werden wie bei uns. (je)


20.04.2015

Hervorragende Ergebnisse beim Marathonschießen in Öschelbronn

Am jährlich ausgetragenen Marathonschießen in Öschelbronn haben auch dieses Jahr wieder Schützen aus Hirschlanden teilgenommen. Dort müssen insgesamt 100 Schüsse innerhalb von zwei Stunden abgegeben werden. Mit dem ersten Platz war die Luftgewehrmannschaft in der Besetzung Teresa (963) und Alexander Röhl (917) sowie Doris Steeb (921) mit 2801 Ringen äußerst erfolgreich. Doris Steeb belegte mit dem genannten Einzelergebnis den ersten Platz in der Damenklasse und Alexander Röhl den zweiten Rang in der Jugendklasse. Besonders zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass Teresa Röhl mit ihrem Resultat die Jugendklassenwertung anführte und damit sogar das beste Einzelergebnis über alle Klassen hinweg erzielte. Diana Häfelin (876) erreichte in der Damenklasse mit dem Luftgewehr den fünften Rang.

Mit der Luftpistole traten dieses Mal nur Michael Dilger (910 Ringe, Position 12), Frank Embacher (876, P. 26) und Michael Häfelin (815, P. 39) an. Mit ihrer Mannschaft (2601 Ringe) landeten sie schließlich auf dem achten Platz. (je)

 


12.04.2015

Fehlstart der GK-Schützen in die aktuelle Sommerrunde

Die Großkaliberschützen eröffneten am vergangenen Sonntag die aktuelle Sommerrunde. Für beide Hirschlander Mannschaften endete der erste Wettkampftag in der Bezirksliga gegen die Teams des Nachbarvereins Ditzingen mit einer Niederlage.

Hirschlanden 1 hatte das die erste Ditzinger Mannschaft zu Besuch. Diese Partie endete 1063:1081 Ringen zu Gunsten der Ditzinger. Holger Ankenbauer (359), Michael Dilger (349) und Achim Kalmbach (355) konnten noch nicht ganz mithalten.

Die Hirschlander Zweite zog beim Gastgeber Ditzingen 2 ebenfalls den Kürzeren (902:861 Ringe). Aus Hirschlander Sicht müssen die Mannschaftsmitglieder Stephan Wetzel (302), Marius Haag (301) und Wilhelm Küpper (258) für einen Sieg noch etwas zulegen. (je)

 


29.03.2015

Auftaktsieg in der Landesliga KK 3x20 Schuss

Nachdem die Hirschlander Kleinkalibergewehrmannschaft in die KK 3x20 Landesliga aufgestiegen ist, konnten sie sich im ersten Wettkampf auf heimischem Boden gegen den Mitaufsteiger Schützenabteilung Altheim aus dem Bezirk Schwarzwald-Hohenzollern durchsetzen. Das Match endete mit 1665:1630 Ringen zugunsten der Hirschlander. Fabian Panchyrz (564), Ronald Röhl (551) und Teresa Röhl (550) bildeten das aktuelle Wertungstrio. Die weiteren Mannschaftsschützen Ralph Ballhorn (543) und Alexander Röhl (532) kamen noch nicht zum Zug, werden aber bei den nächsten Wettkämpfen sicherlich ein Wort mitreden wollen. Um nach insgesamt sechs anstehenden Wettkämpfen die 10.000-Ringe-Marke sicher zu knacken, sollten die Schützen zukünftig noch den einen oder anderen Ring auf ihre Einzelergebnisse drauf packen. (je)

 


22.03.2015

Erfolgreiche Relegation um den Aufstieg in die Landesliga

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Siegermannschaften der Bezirksoberligen aus insgesamt vier Bezirken des Württembergischen Schützenverbandes. In Geifertshofen im Bezirk Hohenlohe ging es um nichts weniger als den Aufstieg in die Landesliga. Die Hirschlander Luftpistolenschützen wollten in zwei Wettkämpfen ihre Klasse gegen die Mannschaften aus Niederstetten, Göggingen und Rielingshausen unter Beweis stellen. Im ersten Durchgang konnten sich Gerd Seher (361), Holger Ankenbauer (356), Daniel Kreutle (366), Michael Dilger (371) und Mike Schulz (349) bereits mit 1803 Ringen gegenüber den Teams aus Göggingen (1790), Niederstetten (1757) und Rielingshausen (1709) absetzen. Im zweiten Durchgang setzten die Gögginger mit 1820 Ringen eine neue Bestmarke, die unseren Schützen etwas zu schaffen machte. Mit einem Mannschaftsresultat von 1811 Ringen konnten sie aber zum Schluss gegenhalten, auch wenn damit der Vorsprung auf 4 Ringe zusammen schrumpfte. Gerd (364), Holger (366), Daniel (360) sowie Michael (371) und Harald Mezger (350) als Austauschschütze gewannen die Relegation. Damit steigt die erste Luftpistolenmannschaft in die Landesliga auf.

So sehen Aufsteiger aus: Unsere Luftpistolenschützen in Geifertshofen

Die erste Luftgewehrmannschaft wollte es unseren Pistolenschützen nachmachen. Auch sie hatten sich als Sieger der Bezirksoberliga Stuttgart für die Relegation in Geifertshofen qualifiziert. Sie mussten dort gegen die Teams aus Buch, Bölgental und Mundelsheim antreten.

Im ersten Durchgang erreichte das Hirschlander Quintett 1894 Ringe und landete in der Zwischenrechnung auf dem zweiten Platz der Tagesrangliste hinter dem Schützenverein Buch (1905). Mannschaftsführer Ralph Ballhorn (371 Ringe), Vivien Rast (382), Fabian Panchyrz (386), Marion Hege (389) sowie Uschi Seegers (366) erzielten dieses solide Gesamtresultat. In der zweiten Runde traten die gleichen Schützen wieder an, allerdings wurde Uschi Seegers –wie bereits lange vorher besprochen- gegen Regina Kächele ausgetauscht. In dieser Besetzung konnten sie nochmals einen Ring drauf legen und festigten mit 1895 Ringen ihre zweite Position in der Tabelle der vier Mannschaften. Auch der SV Buch legte um einen Ring zu (1906) und ließ sich so den Gesamtsieg nicht mehr nehmen. Zum Schluss freuten sich Ralph (370), Vivien (377), Fabian (384) und Marion (386) sowie Regina (378) nach einer geänderten Wichtung der Einzelergebnisse sehr über diesen zweiten Platz. Damit ist schließlich auch der Luftgewehrmannschaft der Aufstieg in die Landesliga problemlos gelungen. (je)

So sehen Aufsteiger aus: Unsere Luftgewehrschützen in Geifertshofen

01.03.2015

Mitgliederversammlung mit Überraschung

Die alljährliche Mitgliederversammlung des Schützenvereins Hirschlanden am vergangenen Freitag lief zum größten Teil in gewohnten Bahnen ab. Da sich alle Amtsinhaber wieder zur Wahl stellten, konnte dieser Block in kurzer Zeit abgehandelt werden. In ihren Berichten ließen die Funktionäre das abgelaufene Geschäftsjahr Revue passieren. Hervorgehoben wurden die sportlichen Erfolge unserer erwachsenen und jugendlichen Schützen. Der Schatzmeister berichtete, abgesehen von der notwendigen Kreditaufnahme im Zusammenhang mit der Renovierung der Küche in unserer Gaststätte, von einem erfolgreichen Jahr.

Der zweite Vorsitzende Günter Raith konnte viele Mitglieder für ihre Vereinstreue auszeichnen. Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden Marion Hege, Andreas Mann, Elke Mühleisen-Braun und Marius Seegers geehrt. 25 Jahre dabei sind Markus Birenbaum, Peter Schmidt und Werner Wölfel. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft kann Erich Böttinger zurück blicken. 50 Jahre dabei sind Helmut Gommel, unser Ehrenmitglied Joseph Pietsch, Günter Wohlleben und Klaus-Dieter Zeeb. Die Gründungs- und Ehrenmitglieder Oskar Rebmann und Gerhard Winter bringen es inzwischen auf 60 Jahre Mitgliedschaft.

Der Höhepunkt des Ehrungsblocks war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an unseren stellvertretenden Schießleiter Ernst Zimmermann, der sichtlich überrascht war. Wir gratulieren herzlich. (je)

Die anwesenden Geehrten A. Mann, M. Hege, Ehrenmitglied E. Zimmermann, E. Mühleisen-Braun, H. Gommel (von links). Ganz links Günter Raith, ganz rechts Jens Eberius

22.02.2015

KK-Liegend-Mannschaft beendet Saison mit einer Niederlage

Gegen die Mannschaft aus Höfingen konnten die Schützen des ersten Hirschlander Teams in dieser Saison nichts ausrichten. Schon der Vorkampf ging zu Gunsten der Nachbarn zu Ende und nun mussten sich die Hirschlander mit 1743:1720 Ringen erneut geschlagen geben. Die Hirschlander Mannschaft trat nicht in Bestbesetzung an und gab damit einen möglichen Sieg aus der Hand. Michael Berger (552), Ronald Röhl (581) und Teresa Röhl (587) taten jedenfalls ihr Möglichstes.

Hirschlanden 1 gewinnt letztes Match der Sportpistolenrunde

In der Sportpistolen-Bezirksliga hat sich Hirschlanden 1 gegen Hemmingen 2 mit 844:805 Ringen klar durchgesetzt. Michael Dilger (282), Daniel Kreutle (278) und Holger Ankenbauer (284) konnten damit die Schmach des Vorkampfes wieder wettmachen. Der Meistertitel in der Bezirksliga und der Aufstieg in die Landesliga dürften den Hirschlandern damit sicher sein.

Ergebnis (Endstand WR 2014/2015)

 

Die zweite Mannschaft hatte in der Kreisliga Weil der Stadt 1 zu Gast. Dieses Match ging mit 757:793 Ringen verloren. Ralf Brendle (238), Hartmut Geiger (252) und Mike Schulz (267) konnten den Weiler Sieg nicht verhindern.

Die dritte Mannschaft musste sich deutlich unter Wert geschlagen geben, da sie nur mit zwei der eigentlich notwendigen drei Mannschaftsschützen antrat. So ging auch dieser Wettkampf mit 450:694 Ringen gegen Renningen 3 verloren. Die letzten Hirschlander „Mohikaner“ waren Joachim Grübel (222) und Heinz-Gerd Graf (228). (je)

 


15.02.2015

Erfolgreicher Abschluss in der Kreisliga Luftpistole

Die zweite Hirschlander Luftpistolenmannschaft hatte am letzten Wettkampftag in der Kreisliga Leonberg das Team Hemmingen 2 zu Gast. Die Hirschlander Schützen konnten die Gegner mit 1400:1326 Ringen besiegen, taten dies aber mit dem schlechtesten Gesamtresultat der aktuellen Runde. Für Hirschlanden wurden Michael Dilger (361), Ines Dillmann (352), Hartmut Geiger (336) und Mike Schulz (351) gewertet. Trotz dieses Auftritts mit gebremstem Schaum reicht der Vorsprung in der Tabelle von fast 200 Ringen zum Meistertitel in der Kreisliga. So kann sich die Mannschaft auf die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksliga freuen.

Die Hirschlander Dritte trat in ihrem letzten Wettkampf der Saison gegen Gerlingen 2 an. Auch dieses Match endete mit einem 1272:1330 Ringe-Sieg für Hirschlanden. Die gewerteten Schützen um Mannschaftsführer Frank Embacher (332) waren Heinz Braun (328), Kuno Renschler (341) und Stephan Wetzel (329).

 

 

Mitgliederversammlung

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 27. Februar um 19.30 Uhr im Schützenhaus in Hirschlanden statt. Die Tagesordnung wurde wie folgt festgelegt:

Nach der Begrüßung und Totenehrung sowie den anstehenden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft werden die Geschäftsberichte des Vorsitzenden, des Schatzmeisters und seiner Kassenprüfer und der Sport- und Jugendleitung vorgetragen. Nach der Entlastung folgen die Wahlen. In diesem Jahr werden der 1. Vorsitzende, der Schatzmeister, die Jugendleiterin, eine Vertreterin der Jugendleiterin, ein Vertreter des Schießleiters und zwei Beisitzer gewählt. Alle bisherigen Amtsinhaber kandidieren für eine weitere Amtsperiode. Nach der Genehmigung des Haushalts für das aktuelle Jahr werden Anträge an die Versammlung behandelt, die bis zum 22.02.2015 beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden müssen. Mit der Bekanntgabe der Veranstaltungstermine und dem Punkt Verschiedenes wird die Mitgliederversammlung abgeschlossen. (je)

 


08.02.2015

Letztes Luftgewehr-Match in der Kreisoberliga geht verloren

Am letzten Wettkampftag in der Kreisoberliga hatte die zweite Hirschlander Luftgewehrmannschaft Hemmingen 2 zu Gast. Diese Partie ging mit 1:4 Einzelpunkten aus Sicht des Hirschlander Teams verloren. Uschi Seegers (366:379 Ringe gegen Erik Wustmann) auf Position eins hatte gegen ihren Gegner keine Chance. Gabi Seegers (371:375 gegen Sabrina Schmidt) war einem Pluspunkt recht nahe. Steffen Schäuffele (344:364 gegen Stefan Teubner) und Roderick Clark (351:359 gegen Roland Kußmaul) auf den Positionen vier und fünf ließen ihren Gegnern ebenfalls den Vortritt. Den Ehrenpunkt für Hirschlanden rettete auf Position drei Regina Kächele (375:364 gegen Rainer Wurz). Damit wurde Hemmingen ungeschlagen Meister der aktuellen Saison und schnappte dem Hirschlander Team durch diesen Sieg den Relegationsplatz zu einem eventuellen Aufstieg in die Bezirksliga B weg.

 

Mitgliederversammlung

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 27. Februar um 19.30 Uhr im Schützenhaus in Hirschlanden statt. Die Einladungen sind fristgerecht zusammen mit der Tagesordnung bereits verteilt worden. (je)

 


25.01.2015

Vorletzter Wettkampftag in der KK-Liegendrunde mit Licht und Schatten

 

Die Wettkämpfe der Winterrunde biegen allmählich auf die Zielgerade ein. Am vorletzten Wettkampftag traf die erste Mannschaft in der KK-Liegendrunde auf Möttlingen 1. Diese Partie ging mit 1748:1746 sehr knapp zu Gunsten der Hirschlander aus. Dafür sorgten Michael Berger (576), Ronald Röhl (588) und Teresa Röhl (584).

Die zweite Mannschaft konnte wegen Erkrankung des Mannschaftsführers Ralph Ballhorn nicht in Bestbesetzung gegen Dachtel 2 antreten. Trotz großer Anstrengungen der verbliebenen Schützen Günter Raith (562), Gabi Seegers (554) und Sabine Waibel (555) ging dieses Match mit 1671:1681 Ringen verloren.

Erste Sportpistolenmannschaft gewinnt knapp, aber deutliche Abfuhr für die Zweite und Dritte

 

Die erste Sportpistolenmannschaft gewann ihr vorletztes Match der Runde auswärts gegen Wimsheim 1 knapp mit 832:828 Ringen. Holger Ankenbauer (271), Michael Dilger (287) und Daniel Kreutle (274) konnten den Gegner auf Abstand halten. Damit bauten die Hirschlander ihre knappe Tabellenführung von 7 Ringen gegenüber dem Verfolger Wimsheim noch einmal um 4 Ringe aus. Die Zweite lieferte in der Kreisliga ihr bisher schlechtestes Gesamtresultat ab und verlor deutlich mit 776:744 Ringen gegen Gastgeber Leonberg-Warmbronn. Ralf Brendle (246), Hartmut Geiger (253) und Peter Zimmermann (245) blieben hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Dritte traf die Pechsträhne in Form von Krankheit in vollem Umfang. Sie konnte nur mit zwei statt der notwendigen drei Wertungsschützen gegen Rutesheim antreten. Entsprechend sah das Endresultat mit 434:744 Ringen zu Ungunsten der Hirschlander Schützen aus. Die „letzten Mohikaner“ waren Hans-Joachim Grübel (199) und Stephan Wetzel (235). (je)

Ergebnisse

 


19.01.2015

Vorletzter Tag in der Luftgewehr Kreisoberliga lässt Chancen offen

Am vorletzten Wettkampftag traf die zweite Luftgewehrmannschaft auf Höfingen 2. In diesem Match hatten die Hirschlander Schützen deutlich Oberwasser. Die Partie wurde mit 4:1 Einzelpunkten gewonnen. Uschi Seegers (366:331 Ringe gegen Moritz Stadler) eröffnete den Punktereigen. Regina Kächele (360:343 gegen Jan Kaupe) und Gabi Seegers (364:348 gegen Etienne Kapp) machten frühzeitig den Sack zu. Sabine Kocher (363:292 gegen Jürgen Zinnert) steuerte einen weiteren Gewinnpunkt bei, während sich Roderick Clark (350:355 gegen Florian Siegle) geschlagen geben musste.

Die Hirschlander Dritte hatte gegen das Topteam aus Hemmingen keine Chance. Einzig Alexander Röhl (377:373 gegen Erik Wustmann) konnte sich seinen Einzelpunkt sichern. Doris Steeb (355:360 gegen Stefan Teubner), Oliver Steeb (347:376 gegen Rainer Wurz), Diana Häfelin (335:348 gegen Yannick Acker) und Günter Raith (328:368 gegen Roland Kußmaul) mussten ihren persönlichen Gegnern den Vortritt lassen, so dass die Partie mit 1:4 Einzelpunkten verloren ging.

Im letzten Durchgang im Februar trifft der Zweitplatzierte Hirschlanden 2 auf den Tabellenführer Hemmingen 1. Sollte es für die Hirschlander zu einem 4:1 Sieg gegen Hemmingen reichen, dann tauschen diese beiden ihre Tabellenplätze und die Hirschlander hätten als Liga-Gewinner eine Chance, über die Relegation in die Bezirksliga B aufzusteigen.

Ergebnisse

Weitere Aufstiegsambitionen ungebrochen

Die zweite Hirschlander Luftpistolenmannschaft unterstrich mit ihrem Sieg (1427:1367 Ringe) gegen Weil der Stadt 1 ihre Ambitionen auf den Aufstieg von der Kreisoberliga in die Bezirksliga. Michael Dilger (362), Ines Dillmann (352), Hartmut Geiger (350) und Mike Schulz (363) trafen in diesem Durchgang für Hirschlanden und festigten den Weg in die Relegation.

Die dritte Mannschaft hatte gegen Renningen 4 leichtes Spiel. Diese Partie ging mit 1348:1144 Ringen zu Gunsten der Hirschlander zu Ende. Heinz Braun (348), Frank Embacher (332), Kuno Renschler (340) und Stephan Wetzel (330) zeichneten für dieses Resultat verantwortlich. (je)

 

Ergebnisse

 


11.01.2015

Doppelt erfolgreicher Saisonabschluss in der Bezirksoberliga

Mit den Januar-Wettkämpfen beendeten sowohl die Luftgewehrschützen als auch die Luftpistolenschützen die laufende Saison äußerst erfolgreich. Beide Teams gewannen ihre Abschlusswettkämpfe sozusagen im Gleichklang mit 3:2 Punkten. Der Gleichklang wurde dadurch vollendet, dass jeweils die Schützen der Positionen eins und fünf ihre Wettkämpfe verloren und die Schützen der Positionen zwei bis vier siegreich waren.

Auf heimischem Stand begrüßten die Hirschlander Gewehrschützen ihren Abschlussgegner aus Stetten/Rems. Mit 3:2 Einzelpunkten endete die Partie zwar knapp, aber erfolgreich für das Hirschlander Team. Auf Position eins musste Fabian Panchyrz (387:391 gegen Benjamin Hügler) seinen Gegner ziehen lassen. Dafür hatte Daniela Schneider auf Position zwei (381:379 gegen Frank Jekel) das bessere Ende für sich. Vivien Rast auf der dritten Position (380:373 gegen Marco Stiedl) tat es ihr gleich. Einen Dämpfer bekam das Team durch den Punktverlust auf der fünften Position durch Ursula Seegers (363:368 gegen Marcel Stiedl). Nun lag alles in der Hand von Mannschaftsführer Ralph Ballhorn (374:366 gegen Frank Markgraf), dessen Punktgewinn dann auch zum Matchgewinn führte.

Damit beendeten die Hirschlander Luftgewehrschützen die Saison nach sieben Wettkämpfen mit 14:0 Mannschaftspunkten als einzige verlustpunktfrei. Zum Aufstieg in die Landesliga müssen sie nun die Relegationswettkämpfe im März überstehen.

Ergebnisse

 

Die Hirschlander Luftpistolenschützen trafen auswärts auf den bis dato Tabellenführenden Ehningen. Als direkt dahinter einsortiertes Team musste im letzten Anlauf ein Sieg mit 3:2 Einzelpunkten her, um sich doch noch an die Tabellenspitze zu setzen. Nach Matchbeginn sah es allerdings eine ganze Weile nicht danach aus, dass dieses Ziel zu erreichen wäre. Sehr schnell kristallisierte sich heraus, dass Gerd Seher auf Position eins (354:376 gegen Marcus Mutz) keine Chance hatte. Frank Reuker (361:349 gegen Willi Monschau) sorgte für den Ausgleich und Holger Ankenbauer (359:354 gegen Denis Giereth) brachte die Hirschlander mit seinem Punktgewinn in Front. Harald Mezger (332:352 gegen Monika Goppel) auf Position fünf hatte in seinem Wettkampf einen Durchhänger, den er im weiteren Verlauf trotz Steigerung nicht wieder gut machen konnte. Nun musste sich Daniel Kreutle entsprechend anstrengen, um die Kastanien noch aus dem Feuer zu holen, was ihm mit 355:350 Ringen gegen Armin Leuprecht auch gelang.

Damit jagten die Hirschlander dem Ehninger Team die Tabellenführung ab. Bei nun aktuellem Gleichstand der Punkte dieser beiden Mannschaften sowohl in der Einzelwertung als auch in der Mannschaftswertung zählt jetzt der direkte Vergleich, der wie beschrieben zu Gunsten von Hirschlanden ausgegangen ist. Die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga kann also kommen. (je)

 

Ergebnisse