Schützenverein Hirschlanden 1923 e.V.

Nachrichten 2014

23.12.2014

Luftpistolenmannschaften im vorletzten Durchgang sehr und wenig erfolgreich

Die zweite Hirschlander Mannschaft konnte sich am vierten Wettkampftag der aktuellen Winterrunde mit der Luftpistole erfolgreich gegen den Gastgeber Wimsheim 2 durchsetzen. Die Partie endete mit 1385:1442 Ringen deutlich zu Gunsten des Hirschlander Teams. Mit recht hohen Einzelergebnissen erzielten die Mannschaftsmitglieder das bisher beste Gesamtergebnis dieser Runde. Michael Dilger (369), Ines Dillmann (355), Paul Leisten (351) sowie Mike Schulz (367) haben damit ihren Vorsprung als führende Mannschaft dieser Runde wahrscheinlich weiter ausbauen können, so dass der Aufstieg in die Bezirksliga wohl nur noch in den vorgesehenen Relegationswettkämpfen scheitern könnte.

Die Dritte hatte in Hirschlanden die erste Mannschaft der Schützengilde Rutesheim zu Gast. Hier mussten die Kameraden um Mannschaftsführer Frank Embacher dem Gegner das Feld überlassen. Die Wertungsschützen für Hirschlanden waren Frank Embacher (336), Heinz-Gerd Graf (321), Kuno Renschler (324) und Stephan Wetzel (342). Damit erreichten sie ein Teamergebnis von 1332 Ringe, das allerdings gegen das Resultat der Rutesheimer (1335) nicht reichte.

Sportpistolenrunde mit 66 % Siegausbeute

 

Am darauf folgenden Tag mussten auch die Sportpistolenschützen ihren vierten Wettkampftag bestreiten. In der Bezirksliga hatten es die Hirschlander daheim mit Deckenpfronn 1 zu tun. In dieser Partie wuchsen unsere Schützen teilweise über sich hinaus. Holger Ankenbauer führte die Liste mit hervorragenden 292 Ringen an, Michael Dilger (286) erreichte ebenfalls ein sehr gutes Einzelresultat. Daniel Kreutle (272) vervollständigte das Wertungstrio. So stand auf der Endabrechnung der Sieg mit deutlichen 850:785 Ringen für Hirschlanden fest.

Ergebnisse Bezirksliga SpoPi

Unsere Zweite empfing auf heimischem Stand die erste Mannschaft aus Renningen. Mit 779:795 Ringen ging dieser Durchgang an den Gegner. In die Wertung flossen die Ergebnisse der Hirschlander Schützen Hartmut Geiger (254), Mike Schulz (262) und Peter Zimmermann (263), die zum Sieg nicht reichten.

Die dritte Mannschaft konnte in Merklingen gegen deren Dritte punkten. Die Partie endete mit 631:697 Ringen zu Gunsten der Hirschlander. Unser Wertungstrio bestand aus Stephan Wetzel (260), Wolfgang Neset (220) und Hans-Joachim Grübel (217). (je)

Ergebnisse Kreisliga SpoPi

 


14.12.2014

Luftgewehrmannschaft im vorletzten Durchgang zweimal erfolgreich

Ein erfolgreicher vorletzter Wettkampftag für die Hirschlander Luftgewehrmannschaft in der Bezirksoberliga! Unser Team gewann die beiden angesetzten Begegnungen und setzt sich damit als einzige ungeschlagene Mannschaft an die Tabellenspitze. Im ersten Match trafen unsere Schützen auf die zweite Mannschaft der SGi Stuttgart. Diese Partie endete mit 3:2 Einzelpunkten zu Gunsten der Hirschlander. Die teilweise knappen Einzelentscheidungen geben dem Hirschlander Erfolg einen hohen Stellenwert. Fabian Panchyrz (382:383 gegen Sabrina Schenkl) sowie Daniela Schneider (377:380 gegen Nadine Frank) zogen den Kürzeren, Marion Hege (383:377 gegen David Wälde), Vivien Rast (379:371 gegen Janina Cipollari) und Ralph Ballhorn (376:375 gegen Andreas Dominik) holten die Kastanien aus dem Feuer.

Im zweiten Wettkampf steigerten sich alle gegenüber dem ersten Durchgang, so dass es wieder zu einem 3:2-Sieg gegen die SGi Aichelberg reichte. Fabian (386:388 gegen Joachim Gebhard) musste seinen Punkt allerdings wieder abgeben. Dieses Mal begleitete ihn Vivien (381:387 gegen Sarah Volz). Marion (385:374 gegen Thomas Gröning), Daniela (387:377 gegen Franziska Schlecht) und Ralph Ballhorn (378:366 gegen Stephan Gröning) machten den Sieg aber perfekt.

Jahresabschlussfeier

Bei der Jahresabschlussfeier im Schützenhaus in Hirschlanden, einem weiteren Glanzpunkt in der Jahresbilanz unseres Vereins, gewann Kersten Schunke das Schießen um die Weihnachtsscheibe. Sie ist mit dem Schießsport eigentlich nur über ihren in der Jugendabteilung aktiven Sohn verbunden. Umso mehr freuen wir uns, dass wieder einmal eine nicht Aktive erfolgreich gewesen ist. (je)

 


07.12.2014

Luftpistolenmannschaft tut sich schwer

Am dritten Wettkampftag bestritt die Luftpistolenmannschaft in der Bezirksoberliga wieder  zwei Wettkämpfe. Gegen das Team aus Esslingen erwarteten die Hirschlander einen Sieg, aber es kam anders! Mit 2:3 Einzelpunkten gingen unsere Schützen als Verlierer vom Stand. Gerd Seher (363:367 gegen Valerij Ortmann) und Holger Ankenbauer (354:361 gegen Daniel Breutner) auf den vorderen Positionen mussten ihre Punkte abgeben. Auch Daniel Kreutle (352:353 gegen Thomas Hogenschurz) zog den Kürzeren. Frank Reuker (362:356 gegen Roman Rancic) und Harald Mezger (354:330 gegen Claudia Elsässer) entschieden ihre Begegnungen für sich.

In der zweiten Paarung trafen die Hirschlander auf die Schützen von Reichenbach/Fils. In dieser Partie konnten sie einiges wieder gutmachen. Sie endete schließlich mit 4:1 Zählern zu Gunsten von Hirschlanden. Hier punkteten Gerd (365:358 gegen Marc Fischer), Frank (354:347 gegen Günther Jilek), Daniel (362:337 gegen Ingo Hanke) sowie Harald (360:338 gegen Oliver Ungar). Nur Holger (352:355 gegen Oliver Eckstein) überließ seinen Punkt dem Gegner.

Dritte Luftgewehrmannschaft erzielt Auswärtssieg in der Kreisoberliga

Die dritte Hirschlander Luftgewehrmannschaft trat am vergangenen Sonntag gegen Hemmingen 2 an. Dieses Match entschieden die Hirschlander mit 4:1 Einzelpunkten deutlich für sich. Alexander Röhl (374:363 gegen Denis Londero), und Michael Berger (371:354 gegen Roland Kußmaul) legten auf hohem Niveau vor. Mannschaftsführer Oliver Steeb (348:333 gegen Olaf Flügge) und Doris Steeb (356:336 gegen Petra Bauer) gewannen ebenfalls. Da konnte sich Günter Raith auf Position fünf (328:344 gegen Michael Frank) einen Ausrutscher leisten.

Pokale für Hirschlander Großkaliber-Gewehrschützen

Beim jährlichen Großkaliber-Gewehrschießen in Heimsheim konnten sich zwei Hirschlander Schützen wieder Pokale sichern. Marcus Griese holte sich beim 100 m-Stehend-Wettbewerb mit 276 Ringen den ausgelobten Siegerpreis.

Mit dem Maximalergebnis von 300 Ringen entschied Ronald Röhl den 100 m-Liegend –Wettbewerb für sich. Hier reihte sich Michael Berger (298) auf dem dritten Platz ein. Ronald sicherte sich in der Disziplin 300 m-Liegend mit 297 Ringen den Pokal, während Michael mit 289 Ringen den vierten Rang belegte. 

Jahresabschlussfeier

Am Samstag, 13. Dezember startet unsere Jahresabschlussfeier um 18 Uhr im Schützenhaus. Aus organisatorischen Gründen bitten wie alle Teilnehmer um vorherige Anmeldung! Dies kann bei Jens Eberius (Tel. 07156/959895) oder bei Gabi Seegers (Tel. 07156/330660) geschehen. (je)


30.11.2014

Schwacher Vorrundenabschluss für die Sportpistolenschützen

Am vergangenen Wochenende bestritten die drei Hirschlander Sportpistolenmannschaften ihren dritten Wettkampf in der Winterrunde. Damit ist die Vorrunde abgeschlossen. Leider mussten sich alle drei Teams ihren Gegnern geschlagen geben.

Die Erste startete in der Nachbarschaft bei Hemmingen 2. Mit 823:820 Ringen ging diese Partie knapp verloren. Michael Dilger (279), Daniel Kreutle (272) und Harald Mezger (269) konnten den Sieg der Hemminger nicht verhindern.

In Minimalbesetzung bestritt Hirschlanden 2 gegen Weil der Stadt 1 einen Auswärtswettkampf. Dieses Match ging ebenfalls verloren. Mit 794:757 Ringen konnten sich die Gastgeber recht deutlich durchsetzen. Die drei anwesenden Hirschlander Schützen Ralf Brendle (253), Hartmut Geiger (247) und Mike Schulz (257) hatten einen eher unterdurchschnittlichen Tag erwischt.

Hirschlanden 3 trat in Renningen gegen deren vierte Mannschaft an. Hier waren die Hirschlander mit 655:704 Ringen erfolgreich. Stephan Wetzel (263), Hans-Joachim Grübel (240) und Wolfgang Neset (201) stellten das Wertungsteam.

Schwache Ergebnisausbeute bei den KK-Liegend-Schützen

Die erste KK-Mannschaft empfing den Nachbarn Höfingen 1. Dieses Treffen endete mit 1748:1753 Ringen knapp zu Gunsten der Gäste, die mit ihren drei Schützen alles richtig gemacht hatten. Fabian Panchyrz (581), Ronald Röhl (586) und Teresa Röhl (581) bewegten sich auf recht hohem Niveau, so dass Michael Berger (580) und Roderick Clark (559) nicht mehr in die Wertung kamen.

Die zweite Mannschaft war in Althengstett zu Gast. Gegen deren Zweite gab es leider auch nichts zu gewinnen. Mit 1692:1687 Ringen ging dieses Match für Hirschlanden verloren. Ralph Ballhorn (581) auf bekannt hohem Niveau, Sabine Waibel (557) und Gabi Seegers waren die Wertungsschützen. Die weiteren Mannschaftsteilnehmer Oliver Steeb (535), nach für ihn sehr guten 542 Ringen im zweiten Wettkampf, und Günter Raith (527) empfehlen sich auf jeden Fall als gute Reserveschützen.


Vorausschau Jahresabschlussfeier

Unsere diesjährige Jahresabschlussfeier am 13. Dezember im Schützenhaus wirft ihre Schatten voraus. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen. Das Team in Strobel’s Wirtshaus wird uns mit einer kleinen Auswahl an Speisen à la Carte verwöhnen. Die traditionellen Teile der Feier, wie Tombola und das Schießen um die Weihnachtsscheibe, werden nicht fehlen. (je)


23.11.2014

Siegreiche Luftpistolenmannschaften in der Kreisliga

Die in der Kreisliga startenden Luftpistolenmannschaften Hirschlanden 2 und Hirschlanden 3 entschieden in der vergangenen Woche ihre Wettkämpfe für sich.

Für beide Teams war es die dritte Begegnung von insgesamt sechs in der laufenden Saison und beide konnten noch mal etwas drauflegen bei ihren Gesamtergebnissen.

Die Zweite trat gegen Hemmingen 2 an und hatte dort relativ leichtes Spiel. Mit 1371:1425 Ringen ging diese Partie zu Gunsten der Hirschlander zu Ende. Michael Dilger (362 Ringe), Ines Dillmann (352), Paul Leisten (355) und Mike Schulz (356) waren die Wertungsschützen.

Damit dürften sie die Tabellenführung noch etwas ausbauen können.

Die Dritte hatte Gerlingen 2 zu Gast. Diese Partie endete mit 1356:1248 Ringen. Mannschaftsführer Frank Embacher (353), Heinz-Gerd Graf (337), Kuno Renschler (337) sowie Stephan Wetzel (329) sorgten für das bisher beste Gesamtergebnis der Runde. Damit sollte es sogar möglich sein, sich in der Tabelle vom achten Platz deutlich nach oben zu bewegen.

Vorausschau Jahresabschlussfeier

Am 13. Dezember findet im Schützenhaus unsere diesjährige Jahresabschlussfeier statt.

Dazu sind alle Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Hirschlanden recht herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen in der kommenden Woche. (je)

 

 


16.11.2014

Luftgewehrmannschaften in der Kreisoberliga auf Erfolgskurs

Die beiden Luftgewehrmannschaften, die in der Leonberger Kreisoberliga aktiv sind, beendeten ihren zweiten Wettkampftag äußerst erfolgreich.

Die zweite Mannschaft trat in ihrem Match gegen Hemmingen 2 an. Uschi Seegers (380:354 Ringe gegen Roland Kußmaul) auf Position eins ließ ihrem Gegner keine Chance. Auch Regina Kächele (366:340 gegen Michael Frank) hatte es relativ leicht, ihren Kontrahenten zu besiegen. Gabi Seegers (364:353 gegen Maik Huber) sorgte für den dritten Hirschlander Einzelpunkt. Sabine Kocher auf Position fünf (358:329 gegen Dominik Kühnle) schaffte ebenfalls einen deutlichen Sieg. Einzig Roderick Clark (355:365 gegen Olaf Flügge) musste sich trotz eines guten persönlichen Ergebnisses seinem Gegner geschlagen geben.

In der zweiten Partie mit Hirschlander Beteiligung traf unsere Dritte auf Höfingen 2. Alexander Röhl (378:344 gegen Jan Kaupe) fertigte seinen Gegner recht deutlich ab. Ronald Röhl (355:345 gegen Moritz Stadler) gewann sein Match ebenfalls. Auch Mannschaftsführer Oliver Steeb (349:320 gegen Florian Siegle) hatte leichtes Spiel. Diana Häfelin (338:308 gegen Tim Fleck) sorgte mit ihrem Ergebnis für den vierten Hirschlander Einzelpunkt. Die Serie wurde schließlich von Doris Steeb (359:332 gegen Etienne Kapp) mit dem fünften Zähler auf die Maximalpunktzahl erhöht. So endete diese Partie mit 5:0 Einzelpunkten zu Gunsten der dritten Hirschlander Mannschaft, die sich damit in der Tabelle auf dem dritten Rang wiederfindet.

Den Spitzenplatz in der Tabelle belegt die Hirschlander Zweite. Gibt es hier etwa Ambitionen, in die Bezirksliga aufzusteigen? (je)

 

Ergebnisse


09.11.2014

Erste Luftgewehrmannschaft baut Tabellenführung aus

Mit zwei Siegen in ihren Wettkämpfen hat sich die erste Hirschlander Luftgewehrmannschaft nun von den Verfolgern abgesetzt. Als einziges Team haben sie nun 8:0 Mannschaftspunkte in der aktuellen Runde. Im ersten Match trafen die Hirschlander auf die Schützenkameradschaft Sommenhardt. Auf den Positionen eins und zwei fertigten Fabian Panchyrz (391:380 Ringe gegen Kathrin Schröder) und Marion Hege (390:373 gegen Jasmin Nothacker) ihre Gegnerinnen mit sehr hohen Ergebnissen recht deutlich ab. Daniela Schneider (382:375 gegen Markus Günthner) und Ralph Ballhorn (376:363 gegen Lukas Braun) machten den Sack zu. So konnte sich Vivien Rast (380:386 gegen Steffen Schönthaler), die Jüngste im Bunde, einen Ausrutscher auf hohem Niveau leisten. Mit 4:1 Einzelpunkten war das Endergebnis zu Gunsten unserer Schützen eindeutig.

In der zweiten Begegnung traf unsere Erste auf die Mannschaft des gastgebenden Vereins Böblingen. Diese Partie behielt bis zum Schluss ein sehr hohes Spannungspotenzial. Während die Partien von Marion (385:366 gegen Roland Dieringer) und Daniela (386:366 gegen Arno Tuschke) für zwei klare Einzelpunkte sorgten, kam Vivien gar nicht in Fahrt und gab ihren Punkt an den Gegner ab (368:379 gegen Michael Jablonsky). Auf der fünften Position kämpfte Mannschaftsführer Ralph Ballhorn vor allem mit sich selbst. Trotz einer 88er-Serie schaffte er es schließlich, sich mit nur einem Ring Vorsprung (376:375) gegen Alfred Bailer durchzusetzen. Fabian auf Position eins hatte es in der Hand, wie deutlich der Hirschlander Sieg ausfallen sollte. Der Gleichstand zum Wettkampfende (386:386 gegen Achim Bailer) musste auf jeden Fall gebrochen werden. So traten diese Beiden in einem Stechen gegeneinander an, das erst mit dem dritten Schuss (10:10, 9:9, 10:9) zu Gunsten von Fabian entschieden wurde. So endete auch die zweite Partie mit 4:1 Einzelpunkten für Hirschlanden. (je)

 

Ergebnisse


02.11.2014

Erste Luftpistolenmannschaft auf Erfolgskurs

Am vergangenen Sonntag bestritt die erste Luftpistolenmannschaft in der laufenden Runde in der Bezirksoberliga zwei weitere Wettkämpfe. Im ersten Match trafen sie auf die Schützen aus Weil im Schönbuch. Gerd Seher (367:352 gegen Michael Dieterle) auf Position eins betätigte mit diesem Ergebnis seine Führungsrolle in der Mannschaft. Holger Ankenbauer (357:364 gegen Guido Heim) musste seinen Punkt abgeben. Daniel Kreutle (347:333 gegen Thorsten Walker) lieferte sein bisher schlechtestes Ergebnis in dieser Runde ab, konnte aber seinen Punkt mitnehmen. Mike Schulz (359:342 gegen Bettina Hahn) konnte sich als Ersatzschütze für Frank Reuker deutlich durchsetzen. Dieser ließ sich über die neuen Medien auf dem Rückflug aus dem Urlaub quasi online auf dem Laufenden halten. Auch Harald Mezger (353:310 gegen Günter Buck) hatte es leicht, seinen Punkt einzusammeln. So endete diese Partie mit 4:1 Einzelpunkten für Hirschlanden.

Das zweite Match gegen den KKSV Bonlanden endete sogar mit 5:0 Punkten zu Gunsten der Hirschlander. Unsere Schützen hielten in etwa ihr Leistungsniveau aus dem ersten Durchgang, sie hatten es allerdings mit einem schwächeren Gegner zu tun. So wiederholten Gerd (367:355 gegen Max Karrer) und Holger (357:353 gegen Jürgen Karrer) ihre Resultate des ersten Wettkampfs. Daniel (361:330 gegen Uwe Bachmann) steigerte sich deutlich. Mike (358:347 gegen Hubert Fritz) zeigte sich sehr beständig. Harald (356:338 gegen Markus Bauer) konnte auch noch mal zulegen.

Damit werden sich die Hirschlander vom dritten Tabellenplatz zumindest auf den zweiten Platz verbessern können. (je)

 

Ergebnisse


26.10.2014

Zweiter Durchgang in der Englisch Match Runde erfolgreich abgeschlossen

Im zweiten Durchgang der Englisch Match-Winterrunde konnten sich die Hirschlander Teams in der Kreisliga Calw gegen ihre Gegner durchsetzen. Beide Mannschaften hatten dieses Mal einen Auswärtswettkampf zu bestreiten.

Die Erste war in Möttlingen zu Gast. Diese Partie endete auf hohem Niveau mit 1744:1749 Ringen relativ knapp zu Gunsten der Hirschlander. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung konnten sich Fabian Panchyrz (584), Ronald Röhl (586) und Teresa Röhl (579) gegen den Gegner behaupten.

Unsere Zweite trat gegen die zweite Mannschaft der Schützenkameradschaft Dachtel an. Ralph Ballhorn (585) und Günter Raith (555) sowie Sabine Waibel (554) setzten sich mit einem Gesamtergebnis von 1647:1694 Ringen souverän gegen ihre Gegner durch.

 

 

Erste Sportpistolenmannschaft mit Rekordergebnis

Die erste Sportpistolenmannschaft hat sich für die zukünftigen eigenen Leistungen in der Bezirksliga Stuttgart eine neue Messlatte gelegt. Mit einem Hirschlander Mannschaftsrekord von 850 Ringen besiegte sie das Team aus Wimsheim (835) deutlich. Die Hirschlander Wertungsschützen Holger Ankenbauer (288), Michael Dilger (281) und Daniel Kreutle (281) waren mit sich rundum zufrieden.

Die Zweite hatte die Mannschaft aus Warmbronn zu Gast. Mit nur einem Ring Unterschied (778:779 Ringe) verloren die Hirschlander diese Begegnung. Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Wettkampf konnten Ralf Brendle (263), Hartmut Geiger (261) und Mike Schulz (254) den Gegner nicht bezwingen.

Die Hirschlander Dritte schließlich trat gegen die erste Mannschaft der Rutesheimer an. Hier war der Unterschied zu Ungunsten der Hirschlander deutlich größer. Mit 772:718 Ringen gewannen die Rutesheimer dieses Match, bei dem unsere Schützen Heinz-Gerd Graf (227), Stephan Wetzel (254) und Wolfgang Neset (237) nicht zum Zuge kamen. (je)


19.10.2014

Zweiter Durchgang in der Luftpistolen-Kreisliga erfolgreich abgeschlossen

Im zweiten Durchgang der Luftpistolenwinterrunde konnten sich beide Hirschlander Teams in der Kreisliga gegen ihre Gegner durchsetzen.

Die Zweite hatte die Weil der Städter zu Gast und konnte diese mit 1408:1385 Ringen bezwingen. Michael Dilger (345) und Ines Dillmann (348) sowie Paul Leisten (358) und Mike Schulz (357) waren die Hirschlander Wertungsschützen.

Die dritte Mannschaft trat gegen Renningen 4 an. Auch sie konnte den Gegner mit deutlichem Abstand mit 1212:1319 Ringen besiegen. Für die Hirschlander Wertung zeichneten Heinz Braun (328), Heinz-Gerd Graf (325) sowie Kuno Renschler (338) und Stephan Wetzel (328) verantwortlich.

Ergebnisse

Teresa Röhl in LLZ-Kader berufen

Am 12. Oktober 2014 wurde unsere Jungschützin Teresa Röhl (15) nach mehreren erfolgreich absolvierten Sichtungslehrgängen in den D2-Kader des Baden-Württembergischen Landes-Leistungszentrums für Schießsport (LLZ) in Pforzheim aufgenommen.
Aufgrund des mit Abstand besten Jahresdurchschnitts ihrer Altersstufe mit dem Kleinkalibergewehr Dreistellungswettkampf (KK3x20) hatte sie sich für die Sichtung empfohlen. Durch ihr Mitwirken hat die erste KK-Mannschaft des SV Hirschlanden in der Sommerrunde den Wiederaufstieg in die Landesliga Württemberg geschafft.

Wir wünschen Teresa viel Erfolg auf ihrem weiteren sportlichen Weg. (je)

 

Teresa Röhl

12.10.2014

 

Oliver Steeb neuer Schützenkönig

Das diesjährige Adlerschießen hatte einige Überraschungen zu bieten. Nachdem am Samstag um 14.30 Uhr der letztjährige Schützenkönig Michael Dilger den Kampf um die neuen Wür-denträger im Schützenverein Hirschlanden eröffnet hatte, dauerte es immerhin fast eine Stunde, bis der linke Flügel des Holzadlers dem intensiven Beschuss mit dem KK-Gewehr nicht mehr standhielt. Doris Siegle gelang es mit dem insgesamt 132. Schuss, den Flügel zu Fall zu bringen. Sie darf sich nun ein Jahr lang mit dem Titel der ersten Prinzessin schmü-cken. Der rechte Flügel löste sich schließlich nach weiteren 50 Minuten vom Rumpf des schon ramponierten Vogels, dieses Mal verursacht durch einen Schuss von Michael Häfelin. Er ist unser zweiter Prinz. Im Schnelldurchgang wurde die dritte Trophäe, der Stoß des Vo-gels, nach bereits 38 Minuten durch Oliver Steeb zu Fall gebracht. Nach weiteren 43 Minuten gelang es wiederum Oliver Steeb, dem Vogel auch noch den Kopf vom Rumpf zu trennen. Neben der Grafenwürde hat sich Oliver nun auch den Titel des Schützenkönigs gesichert. Hofstaat und Volk huldigten der neuen Majestät gebührend und ließen ihn hochleben.
Im Rahmen der Siegerehrung konnte Erika Henn auch den Gewinner des diesjährigen Al-fons-Henn-Gedächtnisschießens mit einem schönen Pokal auszeichnen. Jürgen Loew ist der stolze Besitzer des gestifteten Bierkrugs.

 

 

D. Siegle, O. Steeb, M. Häfelin, J. Loew

Erste Luftgewehrmannschaft in der Bezirksoberliga zweimal siegreich

Am ersten Wettkampftag konnte sich die erste Luftgewehrmannschaft aus Hirschlanden in beiden angesetzten Wettkämpfen gleich zweimal durchsetzen.
In Mönchberg traf das Hirschlander Team im ersten Durchgang auf die Schützen aus Schwann. Diese Partie endete mit 3:2 Einzelpunkten zu Gunsten der Hirschlander. Fabian Panchyrz (388:379 gegen Christian Godde) auf Position eins zeigte seinen Mannschaftskame-raden den Weg zum Sieg auf. Daniela Schneider (377:381 gegen Regina Gehring) musste al-lerdings ihren Punkt der etwas stärkeren Gegnerin überlassen. Marion Hege (386:383 gegen Robin Pross) setzte sich auf hohem Niveau durch, während Mannschaftsführer Ralph Ball-horn (376:380 gegen Fabian Kirchenbauer) sich geschlagen geben musste. Der Siegpunkt zum 3:2 kam von Vivien Rast (381:363 gegen Emel Murati), die ihren Sieg quasi ohne Ge-genwehr einfahren konnte.
Im zweiten Match, dieses Mal gegen den Gastgeber Mönchberg, gelang ein deutlich klarerer Sieg mit 4:1 Punkten. Die Hirschlander Mannschaft trat in gleicher Besetzung an. Fabian (390:388 gegen Sandra Zipperle) musste zum Sieg ein paar Kohlen nachlegen. Daniela (381:382 gegen Sven Peisker) gab ihren Punkt trotz deutlicher Steigerung knapp ab. Marion (381:376 gegen Melanie Luppold) gewann trotz einer leichten Leistungsschwäche im Ver-gleich zum ersten Wettkampf. Ralph (380:373 gegen Stefan Dietze) holte den dritten Einzel-punkt, während Vivien (380:373 gegen Gerhard Broos) an fünfter Position das Ergebnis noch positiv abrunden konnte.
Damit übernimmt das Hirschlander Team nach dem ersten Wettkampftag zunächst die Ta-bellenführung in der Oberliga des Bezirks Stuttgart. (je)

 

Ergebnisse


05.10.2014

Luftpistolenmannschaft eröffnet Ligasaison in der Bezirksoberliga

Die erste Luftpistolenmannschaft startete am vergangenen Sonntag in die Ligasaison. In der Bezirksoberliga bekam sie es am ersten Wettkampftag mit den Teams aus Stuttgart-Vaihingen und Renningen zu tun.

Im ersten Match setzten sich die Hirschlander mit 3:2 Einzelpunkten erfolgreich gegen die Vaihinger durch. Gerd Seher (371:369 Ringe gegen Alexander Deutsch) auf Position eins entschied sein Duell zu seinen Gunsten. Daniel Kreutle (362:364 gegen Ralf Student) musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Holger Ankenbauer (371:364 gegen Thomas Hennefarth) setzte sich deutlich durch. Ebenso Frank Reuker (365:355 gegen Bolortuyaa Radnaased), während Harald Mezger (349:356 gegen Ina-Sophie Kunzelmann) bei seinem ersten Einsatz in der Bezirksoberliga den Kürzeren zog.

Im zweiten Durchgang trafen unsere Schützen auf den Gastgeber Renningen.

In gleicher Besetzung gelang der Hirschlander Mannschaft nochmals ein Sieg mit 3:2 Punkten. Gerd Seher (364:362 gegen Michael Berroth) gewann sein Match, während Daniel Kreutle (361:375 gegen Stephan Feuchter) sich geschlagen geben musste, Holger Ankenbauer (364:354 gegen Fritzi Vombohr) brachte Hirschlanden wieder in Front. Allerdings sorgte der Punktverlust durch Frank Reuker (357:359 gegen Marcel Becheroni) wieder für ein Unentschieden. Harald Mezger (353:349 gegen Frank Kraus) holte mit seinem Gewinnpunkt die „Kastanien aus dem Feuer“. Gemeinsam legten die Hirschlander Schützen damit eine gute Basis für eine erfolgreiche neue Saison.

Ergebnisse

Zweite und dritte Mannschaft in der Luftgewehr-Kreisoberliga aktiv

In Hemmingen trafen sich die zweite und dritte Luftgewehrmannschaft aus Hirschlanden zu ihrem ersten Ligawettkampf der laufenden Saison. Beide Mannschaften sind in der Kreisoberliga aktiv und müssen nach den Liga-Statuten am ersten Wettkampftag den direkten Vergleich gegeneinander austragen.
Die Zweite hatte dabei, entsprechend ihrem Leistungsniveau, die Nase vorn.
Dies zeigt sich einerseits am deutlichen Einzelpunkt-Ergebnis von 4:1 Punkten. Der Vergleich der Einzelergebnisse fiel dagegen jeweils eher knapp aus. Gabi Seegers (366:364 gegen Ronald Röhl) an zweiter Position sorgte für den ersten Einzelpunkt.
Ihr gleich taten es auf den nachfolgenden Positionen Sabine Kocher (360:347 gegen Doris Steeb), Roderick Clark (365:363 gegen Oliver Steeb) und Steffen Schäuffele (361:360 gegen Diana Häfelin).
Auf Position eins rettete Alexander Röhl mit einem sehr hohen Einzelergebnis den Ehrenpunkt für die Dritte (382:368 gegen Uschi Seegers). (je)




Probe-Wettkampf gegen die Bundesliga Mannschaft der SGi Ludwigsburg

Am 27.09.2014 hatte die 1. LuPi Mannschaft des SV Hirschlanden einen Probe-Wettkampf gegen die 1. Bundesliga Mannschaft der SGi Ludwigsburg bestritten.

Wie zu erwarten war, haben wir 0:5 verloren, aber wir hatten viel Spaß und beim gemütlichen Beisammen sein nach dem Wettkampf haben wir lange gefachsimpelt und gute gegessen und getrunken.

 

Danke an dieser Stelle nochmals an die SGi Ludwigsburg für die reichliche Bewirtung und die Gastfreunschaft.
So einen Wettkampf wiederholen wir gerne mal wieder ;-) (ha)

 

 


28.09.2014

Aktuelle Sportpistolenrunde mit Siegen und Niederlage eröffnet

In der aktuellen Winterrunde mit der Sportpistole geht es für die Hirschlander Mannschaften wieder um wichtige Siege zum Klassenerhalt oder sogar zum Aufstieg in die nächst höhere Liga.

Die erste Mannschaft schlägt sich in der Stuttgarter Bezirksliga ganz beachtlich und eröffnete die neue Saison mit einem deutlichen 743:832-Ringe-Sieg gegen Deckenpfronn. Auf gegnerischem Terrain ließen Holger Ankenbauer (277), Michael Dilger (273) und Daniel Kreutle (282) dem Gastgeber keine Chance.

Keine Chance hatte dagegen unsere Zweite mit 802:761 Ringen gegen Renningen 1. Im Steinbruch neben der Bundesstraße 295 bei Renningen mussten sich die Hirschlander Schützen Ralf Brendle (255), Hartmut Geiger (249) und Mike Schulz (257) mit dem falschen Ende der Wurst zufrieden geben.

Die dritte Hirschlander Mannschaft hatte Merklingen 3 zu Gast. Mit 683:644  Ringen ging diese Begegnung zu Gunsten der Hirschlander Gastgeber aus. Stephan Wetzel (239), Heinz-Gerd Graf (209) und Wolfgang Neset (235) zeichneten für dieses Ergebnis verantwortlich.

 

Erster Durchgang der KK-liegend–Runde erfolgreich abgeschlossen

Die erste Hirschlander Gewehrmannschaft beendete den ersten Durchgang in der KK-liegend-Runde der Kreisliga Calw mit 1712:1744 Ringen gegen die erste Mannschaft aus Wimsheim äußerst erfolgreich. Fabian Panchyrz (589), Ronald Röhl (584) und Teresa Röhl (571) waren die Wertungsschützen für Hirschlanden.

 

Teilnehmerrekord beim Hirschlander Marathonschießen

An insgesamt zwölf Wettkampftagen fanden sich in den letzten drei Wochen 180 Schützen aller Altersklassen mit Luftgewehr und Luftpistole in Hirschlanden ein. Die Teilnehmer stellten ihr Können bei 100 gewerteten Schüssen eindrucksvoll unter Beweis. Das Turnier war hochkarätig besetzt. Céline Goberville, Silbermedaillengewinnerin mit der Luftpistole bei den Olympischen Spielen in London und amtierende Europameisterin, führt die Siegerliste an. André Link, der frisch gekürte Weltmeister in der Disziplin KK 3 mal 40 Schuss, erreichte nach einer anstrengenden internationalen KK-Saison den dritten Platz der Luftgewehrwertung. (je)


Nachruf

Am 22. September 2014 verstarb unser Mitglied

Erich Zimmermann

Obwohl er selbst kein aktiver Sportschütze war,
hat ihm der Schützenverein stets am Herzen gelegen.

Nach 45 Jahren Mitgliedschaft musste er uns nun für immer verlassen.
Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.


22.09.2014

Neue Luftpistolensaison in der Kreisliga eröffnet

Die zweite Luftpistolenmannschaft eröffnete am vergangenen Wochenende mit ihrem Gegner aus Wimsheim die neue Wettkampfsaison. Mit einem Unterschied von immerhin 60 Ringen ging diese Partie zu Gunsten der Hirschlander Schützen aus. Am Ende lautete das Gesamtergebnis 1411:1351.
Michael Dilger (351 Ringe), Ines Dillmann (355), Mannschaftsführer Hartmut Geiger (352) und Mike Schulz (361) konnten mit einer kompakten Mannschaftsleistung den Gegner auf Distanz halten.

Die dritte Mannschaft trat zu ihrem ersten Match in Rutesheim an. Diese Partie ging aus Hirschlander Sicht verloren. Mit 1359:1317 Ringen beendeten die Rutesheimer diese Begegnung zu ihren Gunsten.
Mannschaftsführer Frank Embacher (340) steuerte zwar das beste Einzelergebnis bei, für einen Sieg reichten die Resultate seiner Mannschaftskameraden bei weitem nicht aus.
Gewertet wurden in diesem Durchgang Heinz Braun (320), Heinz-Gerd Graf (323) und Kuno Renschler (334).

KK-Liegend-Runde erfolgreich gestartet

Im ersten Wettkampf der aktuellen Saison stellten die Hirschlander KK-Gewehrschützen in der Kreisliga B im Schützenkreis Calw gleich ihr Können unter Beweis.
Die zweite Mannschaft aus Hirschlanden war zu Gast bei Möttlingen 2 und konnte dort die Begegnung mit 1664:1689 Ringen zu ihren Gunsten entscheiden.
Günter Raith (548), Sabine Waibel (546), Gabi Seegers (555) und Mannschaftsführer Ralph Ballhorn (586) scheiterten damit (noch!) an der selbst gesetzten Marke von 1700 Ringen, die sie für die Runde allerdings fest im Visier haben. (je)

 


11.08.2014

Letzter Durchgang der GK Sommerrunde erfolgreich abgeschlossen

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Großkalibermannschaften zu ihrem letzten Wettkampf der aktuellen Sommerrunde.

Die beiden Hirschlander Teams waren die Gastgeber für die gegnerischen Mannschaften. Unsere Erste hatte es zum Schluss mit Weil der Stadt 1 zu tun und konnte ihr Match mit 1079:1034 Ringen erfolgreich beenden. Die Wertungsschützen Holger Ankenbauer (368 R.), Jürgen Dillmann (360) und Ronald Röhl (351) waren mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden, allerdings wird der Verbleib in der Gruppe A der Bezirksliga mit diesem Gesamtergebnis wohl sicher gestellt sein.

Die zweite Hirschlander Mannschaft hatte Renningen 2 und die NSG Stuttgart 3 zu Gast.

Auch diese Begegnung endete für die Hirschlander erfolgreich. Mit 934:894:637 Ringen gewannen sie diesen Dreiervergleich. Stephan Wetzel (279), Marius Haag (291) und Achim Kalmbach (364) wurden für Hirschlanden gewertet. Die Mannschaft der NSG Stuttgart war mit nur zwei Schützen angetreten, damit hatte sie natürlich gegen die beiden anderen Teams keine Chance. (je)

 


04.08.2014

Zweite KK-Mannschaft auf niedrigem Niveau siegreich

Zu ihrem letzten Wettkampf in der Sommerrunde hatte die zweite KK-Mannschaft das Team Calmbach 1 zu Gast. Beide Mannschaften traten in Minimalbesetzung mit jeweils drei Schützen an.
Das Fehlen von Daniela Schneider, die bei ihren Einsätzen mindestens für ein Resultat von 280 Ringen gut war, machte sich in der Endabrechnung auf der Hirschlander Seite deutlich bemerkbar. Die Hirschlander Schützen gaben ihr Bestes und konnten mit 777:720 Ringen das Match zu ihren Gunsten entscheiden. Damit lieferten Nicole Lauxmann (250 R.), Alexander Röhl (259) und Michael Berger (268) allerdings ihr schlechtestes Saisonergebnis ab. Ob damit der erste Platz in der Kreisliga Calw zu halten ist, wird sich in der Endabrechnung zeigen. (je)

 


28.07.2014

Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen erfolgreich abgeschlossen

Inzwischen liegt das 32. Vereinspokalschießen hinter uns. An diesem für die Ditzinger Vereine ausgeschriebenen Ereignis beteiligten sich in diesem Jahr zwanzig Mannschaften aus zwölf Vereinen.

Als neuer Gewinner des Pokals für die Vereine konnte sich die zweite Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr aus Schöckingen mit 272 Ringen in die Siegerliste eintragen.
In altbewährter Form ehrten die Ortsvorsteherin von Hirschlanden, Frau Radtke, und Jens Eberius, 1. Vorsitzender des Schützenvereins, die Gewinner und Platzierten.

 

Die Sieger des Vereinspokalschießens freuen sich zusammen mit Frau Radtke

Letzter Sommerwettkampf für die erste KK-Mannschaft erfolgreich

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg von 807:833 Ringen gegen die erste Mannschaft aus Weil im Schönbuch beendete die erste Hirschlander Mannschaft die KK 3 x 10-Sommerrunde äußerst erfolgreich. Auf hohem Niveau ungeschlagen harren die Mannschaftsschützen nun der weiteren Entwicklungen. Können sie doch mit einiger Zuversicht damit rechnen, in der kommenden in die Landesliga aufzusteigen.
Die Mannschaftsschützen Klaus-Peter Baier, Ralph Ballhorn (271, gewertet), Fabian Panchyrz (279, gewertet), Ronald Röhl (271) und Teresa Röhl (283, gewertet) werden sich allerdings noch bis Jahresende gedulden müssen, bis sie die gute Nachricht zur Neuzusammensetzung der Landesliga bekommen werden. (je)


20.07.2014

Einladung zu unserem Sommerfest

Am kommenden Wochenende findet unser Sommerfest

zusammen mit dem Vereins-, Firmen- und Hobbypokal-

schießen statt.

 

Am 26.07.2014
ab 10:00 Uhr starten wir mit unserem Weißwurstfrühstück.
Um 19:00 Uhr ist die Siegerehrung des Pokalschießens und
ab 20:00 Musik mit DJ Volker.

 

Am 27.07.2014

ab 10:00 Uhr starten wir wieder mit dem Weißwurstfrühstück und den Grillspezialitäten,
ab 14:00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen.

Schießbudenbetrieb am Samstag ab 19:00 Uhr und Sonntag ab 10:00 Uhr.

Über Ihr/Euer kommen würden wir uns sehr freuen. (st)

Hirschlander Teilnehmer für die Deutschen Meisterschaften stehen fest

Inzwischen sind die Württembergischen Landesmeisterschaften abgeschlossen und die Ergebnisse wurden an den Deutschen Schützenbund gemeldet. Dieser hat nun die Qualifizierungsringzahlen veröffentlicht.

Demnach ist aus Hirschlander Sicht zum einen Michael Dilger mit der Vorderlader-Perkussionspistole startberechtigt. Er hat seinen Wettkampf am vergangenen Samstag bereits in Pforzheim absolviert, konnte allerdings bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft überhaupt nicht an sein Qualifikationsergebnis heran kommen. Mit 129 Ringen von 150 möglichen blieb er hinter seinen persönlichen Möglichkeiten und Erwartungen zurück.

Die weiteren Teilnehmer, die im August in München-Hochbrück an den Start gehen werden, sind Ralph Ballhorn mit dem Luftgewehr, dem KK-Gewehr mit Zielfernrohr und KK-Liegend. Alexander Röhl hat es in der Disziplin KK 3x20 geschafft und Ronald Röhl startet mit dem GK-Gewehr auf 300 m. Teresa Röhl als Dritte im Familienbund startet sogar in vier Disziplinen.
Mit dem Luftgewehr und im KK-Liegend tritt sie für ihren Zweitverein Ebhausen zusammen mit ihren dortigen Mannschaftskameradinnen an. In den Disziplinen Luftgewehr 3-Stellung und KK 3x20 tut sie dies schließlich für Rötenbach.

Wir gratulieren den Qualifikanten und wünschen Gut Schuss! (je)

 


13.07.2014

Erste GK-Mannschaft knackt die 1100er-Marke

Die erste GK-Mannschaft hat es in ihrem fünften Wettkampf endlich wieder geschafft, die 1100-Ringe-Marke zu überschreiten. Nach einer langen Durststrecke, auch durch den krankheitsbedingten Ausfall von Jürgen Dillmann, ist es der Mannschaft nun gelungen, an alte Stärke anzuknüpfen. Mit 1101:1087 Ringen konnte die erste Mannschaft aus Renningen geschlagen werden. Holger Ankenbauer (368 Ringe) und Ronald Röhl (362) hatten auf recht hohem Niveau vorgelegt. Jürgen Dillmann konnte bei seinem ersten Einsatz in dieser Runde noch eine Schippe drauflegen und lieferte ein Wettkampfergebnis von 371 Ringen ab. Peter Zimmermann, der ebenfalls gute 362 Ringe erzielt hatte, wurde nicht mehr in die Wertung genommen, da nur die drei besten Ergebnisse für das Mannschaftsresultat aufaddiert werden.

 

Auch die zweite Mannschaft, die in Renningen bei deren Zweiter (892) und gegen die zweite Mannschaft der NSG Stuttgart (848) antreten musste, konnte sich gegen beide Gegner durchsetzen. Mit 948 Ringen blieb sie etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück und verpasste dieses Mal das angestrebte Ziel, die Tausender-Marke zu knacken, um mehr als 50 Ringe.
Die gute Vorlage von Achim Kalmbach (366) reichte seinen Mannschaftskameraden Stephan Wetzel (293) und Wilhelm Küpper (289) nicht als Motivationsschub. (je)

 


06.07.2014

Erste KK-Mannschaft legt im fünften Durchgang noch mal nach

In der Bezirksliga Stuttgart ist die erste KK-Mannschaft auch nach dem fünften Wettkampf immer noch ungeschlagen. Mit 843:769 Ringen wurde die gegnerische Mannschaft der Schützengesellschaft Böblingen deutlich bezwungen.
Damit gehört den Hirschlander Schützen auch das zweitbeste Mannschaftsergebnis der Saison (nach hervorragenden 849 Ringen im Start-Wettkampf dieser Runde). Vermutlich wird die Mannschaft ihren bisherigen Vorsprung in der Tabelle von immerhin 38 Ringen weiter ausbauen, mit dem sie inzwischen den Aufstieg in die Landesliga fest im Visier hat.
Darüber freuen sich die Wertungsschützen Ralph Ballhorn (286), Fabian Panchyrz (277) und Teresa Röhl (280) sowie die weiteren Teammitglieder Klaus-Peter Baier und Ronald Röhl, die dieses Mal nicht zum Zug kamen.
Mit Blick auf die aktuelle Tabelle der Landesliga-Mannschaften werden sich unsere Mannschaftsschützen allerdings weiter steigern müssen, um sich dann sicher in dieser Ligastufe halten zu können. (je)

 

 


30.06.2014

Erste KK-Mannschaft wieder mit sehr gutem Resultat

In der Bezirksliga Stuttgart ist es der ersten KK-Mannschaft bei ihrem vierten Wettkampf wiederum gelungen, auf hohem Niveau einen Sieg einzufahren. Die gegnerische Mannschaft vom SV Mönchberg konnte da nicht mithalten. So endete die Partie in Mönchberg mit 795:835 Ringen zu Gunsten der Hirschlander Schützen. Klaus-Peter Baier (275 Ringe), Ralph Ballhorn (280) und Fabian Panchyrz (280) waren dieses Mal die Wertungsschützen.

Hirschlanden 1 belegt nach diesem Match weiterhin unangefochten den ersten Platz der Tabelle mit einem Vorsprung von 38 Ringen auf den ersten Verfolger Ebhausen 2. Die Hirschlander Schützen Fabian Panchyrz und Teresa Röhl halten in der Einzelwertung mit zehn bzw. zwölf Ringen Abstand den dritten und vierten Platz.

Mit dieser bisher starken Vorstellung haben die Hirschlander ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Landesliga erneut unterstrichen. (je)


15.06.2014

Zweite KK-Mannschaft gewinnt auf heimischem Stand

In der Kreisliga Calw startete am vergangenen Wochenende die Rückrunde für die zweite Hirschlander KK-Mannschaft. Sie hatte die Mannschaft Sulz am Eck 1 zu Gast. Wie schon beim Vorkampf konnten sich die Hirschlander mit 810:791 Ringen wieder durchsetzen. Damit dürfte die Führung in der Tabelle weiter gesichert bleiben. Für das Hirschlander Ergebnis zeichneten Alexander Röhl (266), Michael Berger (264) und Daniela Schneider (280) verantwortlich.

Erste GK-Mannschaft trotz deutlicher Steigerung sieglos

Die erste GK-Mannschaft startete ebenfalls in die Rückrunde und musste bei Gastgeber Ditzingen antreten. Trotz einer deutlichen Steigerung verlor das Hirschlander Team diesen Wettkampf mit 1096:1090 Ringen. Für die Hirschlander kommt diese Steigerung hoffentlich noch zur rechten Zeit, um einen Platz in der A-Liga im Bezirk Stuttgart behalten zu können. Die Schützen Holger Ankenbauer (371), Ronald Röhl (355) und Peter Zimmermann (364) tun ihr Möglichstes.
Die zweite Mannschaft traf in ihrer Dreiergruppe in Stuttgart auf die dritte Mannschaft der NSG Stuttgart und die Dritte aus Renningen. In dieser Begegnung konnten sich die Hirschlander mit 989 Ringen gegen die beiden anderen Teams aus Stuttgart (856) und Renningen (891) deutlich durchsetzen. Trotz der guten Einzelleistungen von Achim Kalmbach (349), Stephan Wetzel (338) und Gerhard Trinkner (302) ist der Mannschaft der Sprung über die Tausendermarke knapp verwehrt geblieben. (je)


09.06.2014

Manfred Grossmann bei der Verleihung der Ehrennadel durch Oberbürgermeister Makurath

Hohe Auszeichnung für den Schatzmeister des Schützenvereins Hirschlanden

Am vergangenen Donnerstag wurde unserem Schatzmeister Manfred Grossmann im Rahmen einer Feierstunde die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Auf Initiative des Ersten Vorsitzenden Jens Eberius gab der Schützenverein Hirschlanden zusammen mit den Freien Wählern Ditzingen die Anregung an die Stadt Ditzingen. In der Feierstunde im Bürgersaal in Ditzingen ließ Oberbürgermeister Makurath vor zahlreichen Ehrengästen die Verdienste von Manfred Grossmann im Schützenverein und bei den Freien Wählern sowie in der Ditzinger Kommunalpolitik Revue passieren. Im Namen des Ministerpräsidenten verlieh er schließlich Manfred Grossmann die Ehrennadel. Wir gratulieren Manfred Grossmann zur Verleihung dieser hohen Auszeichnung. (je)

Nachlese Himmelfahrtshocketse

Wir sprechen den Gästen, die mit uns am Himmelfahrtstag gewandert sind oder uns im Schützenhaus auf unserer Hocketse besucht haben, unseren herzlichen Dank aus.
Ein besonderer Dank gilt auch unseren Helfern für Ihren Einsatz während der Veranstaltung.
Ohne sie wäre solch eine Veranstaltung nicht zu bewältigen. (je)


01.06.2014

Erste Hirschlander KK-Mannschaft auch in der dritten Runde stark

Die erste KK-Gewehrmannschaft hat bereits ihren dritten Wettkampftag hinter sich gebracht. In der KK 3x10-Runde holten die Hirschlander auf dem heimischen Stand einen deutlichen Sieg gegen das Team aus Weil im Schönbuch. Die Partie endete mit 837:806 Ringen zu Gunsten der Hirschlander Schützen. Damit dürfte es möglich sein, die Tabellenführung in der Bezirksliga Stuttgart zu verteidigen. Ralph Ballhorn (271 Ringe), Fabian Panchyrz (285) und Teresa Röhl (281) legten sich dazu mächtig ins Zeug. Ihr erklärtes Ziel ist es, in die nächst höhere Ligastufe aufzusteigen, damit sie wieder das Vollprogramm mit drei mal zwanzig Schüssen pro Anschlagsart absolvieren können. (je)

 


18.05.2014

Erste Hirschlander GK-Mannschaft schwächelt in Weil der Stadt

Der bereits dritte Durchgang in der Großkaliber-Bezirksliga endete für die Mannschaften aus Hirschlanden und Gastgeber Weil der Stadt auf ungewohnt niedrigem Niveau. Die Hirschlander Schützen konnten sich mit 1056:1042 Ringen in Weil der Stadt zum einen nicht durchsetzen, zum anderen lieferten sie mit diesem Ergebnis das bisher schlechteste der aktuellen Sommerrunde ab. Holger Ankenbauer (350 Ringe) und Ronald Röhl (332) blieben deutlich hinter ihren gewohnten Leistungen zurück. Einzig Peter Zimmermann (360) bewegte sich auf „normalem“ Wettkampfniveau.

Dafür konnte unsere Zweite gegen die dritte Mannschaft der NSG Stuttgart positiv punkten. Mit 897:971 Ringen ging dieses Match deutlich zu Gunsten der Hirschlander Schützen aus. An diesem Sieg haben Marius Haag (306 Ringe), Gerhard Trinkner (311) und Achim Kalmbach (354) mitgewirkt. (je)

 

Himmelfahrtswanderung und Hocketse am Schützenhaus.
Am kommenden Donnerstag, den 29. Mai 2014, findet wieder unsere alljährliche Himmelfahrtswanderung und Hocketse statt.
Für alle, die mit uns wandern möchten, ist der Treffpunkt dieses Jahr um 09.30 Uhr am Rathausplatz in Hirschlanden.
Die Wanderung wird von Hildegard Ziegler geführt. Sie endet, wie üblich, am Schützenhaus in Hirschlanden, wo ab 11.00 Uhr unsere traditionelle Hocketse stattfindet.
Über Ihr/Euer Kommen würden wir uns sehr freuen.

 

 


11.05.2014

Erste Hirschlander KK-Mannschaft auch in Böblingen erfolgreich

Der zweite Durchgang in der aktuellen Sommerrunde im Dreistellungskampf ging für die Hirschlander Schützen gegen Böblingen erfolgreich zu Ende. Nach dem sensationellen Start in die Runde mussten unsere Schützen allerdings gewisse Abstriche machen. Mit 808:828 Ringen hatten die Hirschlander trotzdem die Nase vorn. Ralph Ballhorn (271), Fabian Panchyrz (276) und Teresa Röhl (281) ließen den Gastgebern keine Chance.

 

Hirschlander Schützen schneiden beim Bezirk gut ab

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende abgeschlossen wurden, haben sich die Hirschlander Schützen eine dicke Scheibe bei den Platzierungen auf dem Treppchen abgeschnitten. Aus 65 Einzelstarts und 12 Mannschaftsmeldungen errangen unsere Wettkämpfer insgesamt zwölf Platzierungen unter den ersten Drei. Das entspricht einer stolzen Ausbeute von knapp zwanzig Prozent. Ralph Ballhorn errang in der Altersklasse mit dem KK-Gewehr liegend 50 m den Bezirksmeistertitel (584 Ringe). Ihm gleich tat es Gabi Seegers in der Damenaltersklasse mit 556 Ringen. Den dritten Bezirksmeistertitel errang die Altersklassen-Mannschaft in der gleichen Disziplin mit 1711 Ringen. Mannschaftschützen waren Ralph Ballhorn, Ronald Röhl (571) und Günter Raith (556). (je)

Ergebnisse Bezirksmeisterschaft 2014


13.04.2014

Zweiter Durchgang in der GK-Runde erfolgreich beendet

Die erste GK-Mannschaft musste im zweiten Durchgang der Saison gegen Renningen 1 antreten. Aus Termingründen wurde der Wettkampf von Sonntag auf den Freitagabend vorverlegt. Leider konnten die Hirschlander nicht in Maximalbesetzung antreten. Unsere Mannschaft entschied das Match mit 1058:1066 Ringen zwar für sich, das Ergebnis muss allerdings eher als mittelmäßig bezeichnet werden. Holger Ankenbauer (371) hat zu alter Form zurück gefunden. Die weiteren Wertungsschützen Ronald Röhl (356) und Peter Zimmermann (339) haben noch Potenzial.

Hirschlanden 2 hatte die Teams von Renningen 2 und der NSG Stuttgart 3 zu Gast. Auch hier beendeten die Hirschlander Schützen den Wettkampf erfolgreich mit 973:892:845 Ringen. Achim Kalmbach (345), Stephan Wetzel (324) sowie Gerhard Trinkner belegten die Wertungsplätze.

 

Erste KK-Mannschaft erwischt einen Traumstart in die Sommerrunde

Das erste Match der aktuellen Sommerrunde im Dreistellungskampf gegen Mönchberg beendeten die Hirschlander Gewehrschützen äußerst erfolgreich. Mit einem Super-Mannschaftsergebnis von 849:787 Ringen wurde der Gegner deutlich bezwungen. Dieses Hirschlander Resultat wurde in der vergangenen Saison nur einmal um einen Ring überboten. Entsprechend hoch waren demnach auch die Einzelresultate der beteiligten Schützen. Ralph Ballhorn (278), Fabian Panchyrz (284) und Teresa Röhl (287) steuerten ihre Ergebnisse zum Gesamtresultat bei. Teresa erzielte ihr Ergebnis während eines Vergleichswettkampfes am Landesleistungszentrum in Pforzheim unter den Augen der anwesenden Landestrainer. Auch Teresas Einzelergebnis wurde in der vergangenen Saison nur einmal um einen Ring überboten. Dieser tolle gemeinsame Start nährt Spekulationen um die Chance eines Aufstiegs in die Landesliga, in der endlich wieder das volle Programm mit dreimal 20 Wertungsschüssen gefordert wird. In der Bezirksliga werden nur jeweils zehn Schüsse pro Anschlagsart abgegeben. Damit sind unsere Schützen eher unzufrieden, weil sie sich gerne der größeren Herausforderung der Landesliga stellen möchten. (je)

 

 


07.04.2014

Denise Weihing aus Hirschlanden freut sich über ihre Königinnenwürde. Ronald Röhl (2. von links) wurde zweiter Ritter

Bezirksschützenkönigin kommt aus Hirschlanden

Im Vorfeld des Bezirksschützentages des Schützenbezirks Stuttgart traten die Kreisschützenkönige in Untertürkheim zum Schießen um die Ehre des Bezirksschützenkönigs an. Die Vertreter des Schützenkreises Leonberg waren Denise Weihing und Ronald Röhl aus Hirschlanden. Geschossen wird dabei nach Teilerwertung, bei der die geringste Abweichung des Schusswertes vom Scheibenzentrum ermittelt wird.

Die Ergebnisse bleiben zunächst geheim und werden erst beim Festakt des Schützentages bekannt gegeben. Es war eine große Überraschung, dass die Schützenkönigin schon wieder aus Hirschlanden kam, konnte sich doch Klaus-Peter Baier im vergangenen Jahr mit dieser Ehre schmücken. Mit einem 67,2-Teiler setzte sich Denise Weihing deutlich gegen ihre Konkurrenten durch. Sie vertritt nun den Bezirk Stuttgart am kommenden Samstag beim Landesschützentag in Biberach/Riß mit der Chance, dort Landesschützenkönigin zu werden. Dazu wünschen wir ihr viel Glück, Erfolg und Gut Schuss. Ronald Röhl rundete das Geschehen in Stuttgart ab, indem er sich mit seinem 143,9-Teiler die Würde des zweiten Ritters sicherte.

 

Gewehrschützen starten in die KK 3x10-Sommerrunde

Die Sommersaison hat nun auch für die Gewehrschützen begonnen. Am letzten Sonntag eröffnete die zweite Hirschlander Mannschaft mit einem Auswärtswettkampf gegen Sulz am Eck die Wettkampfserie.

Ein deutlicher Sieg mit 769:815 Ringen zu Gunsten der Hirschlander war der Lohn für die weite Anreise in den Schwarzwald. Den Grundstock zum Sieg legte Daniela Schneider mit sehr guten 281 Ringen. Michael Berger (266) und Alexander Röhl (268) vervollständigten das Hirschlander Wertungstrio.

 

Gute Ergebnisse beim Marathonschießen in Wißgoldingen

Beim Marathonschießen war eine starke Abordnung aus Hirschlanden am Start. Jeweils fünf Schützen waren mit Luftgewehr und Luftpistole vor Ort. Teresa Röhl (2. Platz 997,2 Ringe) und ihr Bruder Alexander (4. Platz 994,3) mischten bei den Jungschützen recht weit vorn mit. Die Luftgewehrmannschaft, in der die zwei Jungschützen zusammen mit ihrem Vater Ronald (972,6) sowie Doris Steeb (954,7) aktiv waren, belegte mit 3918,8 Ringen den vierten Platz. Die Luftpistolenmannschaft erreichte mit 3839,3 Ringen den dritten Rang. An dieser Platzierung waren Gerd Seher (8. Platz 967,3), Holger Ankenbauer (10. Platz 962,4) sowie Michael Dilger und Daniel Kreutle beteiligt. (je)

 


24.03.2014

Wettkampf-Sommerrunde startet mit zwei Siegen für Hirschlanden

Am letzten Wochenende startete die Sommerrunde mit zwei Wettkämpfen unserer GK-Mannschaften, die in der Bezirksliga Stuttgart unterwegs sind.
Die erste Mannschaft begrüßte daheim die Nachbarn aus Ditzingen.

Dieses erste Match endete siegreich für die Hirschlander Schützen. Mit 1083:1052 Ringen wurden die Gegner auf den zweiten Platz verwiesen. Die Wertungsschützen für Hirschlanden waren Holger Ankenbauer (363 Ringe), Jürgen Dillmann (364) und Ronald Röhl (356).

Für die zweite Mannschaft haben sich die Konstellationen für die Runde vollständig geändert. Durch den Ausfall des Sindelfinger Teams blieb nur eine Dreiergruppe aus Hirschlanden, Renningen 2 und der NSG Stuttgart 3 übrig.
Für diese Gruppe fungierte dieses Mal Hirschlanden als Gastgeber. Trotz, oder gerade wegen der neuen Voraussetzungen konnte sich Hirschlanden gegen die beiden Gegner durchsetzen.
Mit 919:849:878 Ringen ging dieser Vergleich deutlich zu Gunsten unserer Mannschaft aus. Achim Kalmbach (352), Gerhard Trinkner (288) und Marius Haag (279) zeichneten für das Hirschlander Ergebnis verantwortlich. (je)


02.03.2014

Gut besuchte Mitgliederversammlung

Am vergangenen Freitag fand unsere Mitgliederversammlung in der Gaststätte des Schützenhauses, in Strobel’s Wirtshaus, statt. Mit 52 stimmberechtigten Mitgliedern und vier Gästen war die Versammlung überraschend gut besucht.

Zahlreiche Ehrungen bildeten den feierlichen Auftakt der Zusammenkunft. Für inzwischen 15 Jahre Mitgliedschaft wurden 16 Personen geehrt: Josef Apold, Stephan Burkhardt, Heike und Klaus Deisenhofer, Horst und Thorsten Dörr, Harald Henzler, Sebastian Herthnek, Hermann Krauß, Wolfgang Neset. Ronald Röhl, Peter Rombold, Maximilian Schulz, Gerd Seher, Gerd Staigle und Jürgen Zinnert. 25 Jahre lang dabei sind Steffen Schäuffele und Frank Vogler. Vor 30 Jahren ist Jens Eberius in den Verein eingetreten.
Auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Erich Best und Peter Best zurück blicken, während Manfred Grossmann und Erich Hautschek sogar 50 Jahre lang dabei sind. Die Ehrungen nahm der zweite Vorsitzende Günter Raith vor. Als Dankeschön für das Dabeisein und Dabeibleiben erhielten die Geehrten ein kleines Präsent.

Der Vorsitzende Jens Eberius bedankte sich bei allen Geehrten für ihre Treue und wünschte sich eine weitere lange gemeinsame Zeit im Verein.

Die Berichte der Verantwortlichen ergaben keinen Diskussionsstoff, so dass dieser Teil der Versammlung mit dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands recht schnell abgehandelt werden konnte.

Die Wahlen bargen auch keine Überraschungen, da im Vorfeld die jeweiligen Amtsinhaber ihre erneute Kandidatur zugesagt hatten.
Der bisherige Schießleiter Klaus-Peter Baier musste allerdings sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellen. Der Vorsitzende bedankte sich bei ihm für seine Tätigkeit und überreichte ihm ein kleines Präsent. Hier hatte sich der bisher stellvertretende Schießleiter Holger Ankenbauer angeboten, das Amt zu übernehmen. In seine damit frei gewordene Position wählte die Versammlung Michael Dilger als neuen stellvertretenden Schießleiter.

Die übrig gebliebenen Tagesordnungspunkte konnten danach problemlos behandelt werden, so dass die Versammlung noch vor 22 Uhr ihren Abschluss fand. (je)


23.02.2014

Sportpistole: Zum Abschluss mehr Schatten als Licht

Die Winterrunde ist mit den Wettkämpfen des vergangenen Wochenendes nun auch für die Sportpistolenschützen abgeschlossen.

In der Bezirksliga muss die erste Mannschaft ihren ersten Tabellenplatz nach dem schlechtesten Mannschaftsergebnis der Saison abschreiben. Sie wurde bis auf den vierten Platz durchgereicht. Mit 812:814 Ringen ging die Partie gegen Hemmingen 2 zwar nur knapp verloren, mit dem Abschneiden in der Tabelle ging es unseren Wertungsschützen Holger Ankenbauer (277), Daniel Kreutle (272) und Gerd Seher (263) eher ähnlich wie vielen unserer Olympioniken in Sotschi.
Allerdings konnte Holger Ankenbauer seinen ersten Platz in der Einzeltabelle mit vier Ringen Vorsprung behaupten.

Ergebnisse

Die weiteren Teams bewegen sich in der Kreisliga Leonberg. Die zweite Mannschaft hatte Rutesheim 1 zu Gast. In dieser Begegnung waren die Hirschlander Schützen Ralf Brendle (252), Peter Zimmermann (258) und Ernst Zimmermann (256) mit deutlichem Vorsprung (766:695) siegreich.

Die dritte Hirschlander Mannschaft (688) konnte sich in ihrer Dreiergruppe gegen Hemmingen 3 (748) und Renningen 3 (717) nicht durchsetzen. Willy Deeg (224), Wolfgang Neset (220) und Jürgen Zinnert (244) hatten keinen guten Tag erwischt.

Die Mannschaften der Dreiergruppe Höfingen 1 (756), Hirschlanden 4 (685) und Merklingen 3 (378) trafen sich zu ihrem Abschlussmatch in Hirschlanden. Gegen die stark auftrumpfenden Höfinger konnten die drei Hirschlander Schützen Achim Kalmbach (234), Hans-Joachim Grübel (228) und Stefan Rajnovic (223) nichts ausrichten. Die Merklinger waren nur mit zwei Schützen angereist, so dass für dieses Team nur das Schlusslicht blieb.

 

Ergebnisse


Liegendrunde mit zwei Siegen beendet

In der KK-Liegendrunde des Schützenkreises Calw haben sich die beiden Hirschlander Mannschaften siegreich in die Sommerpause verabschiedet.

Hirschlanden 1 errang mit 1748:1742 Ringen gegen Musberg 1 einen Sieg auf hohem Niveau, scheiterte aber wieder knapp an der 1750-Ringe-Marke. Fabian Panchyrz (576), Ronald Röhl (582) und Teresa Röhl (590) setzten einen guten Schlusspunkt.

Ergebnisse

Die zweite Hirschlander Mannschaft hatte das Team Möttlingen 2 zu Gast. Mit 1695:1655 Ringen gelang Ralph Ballhorn (579), Günter Raith (554) und Sabine Waibel (562) ein deutlicher Sieg und damit ein guter Ausstand.

Ergebnisse


Mitgliederversammlung

Unsere Mitgliederversammlung findet am Freitag, 28. Februar 2014 um 20 Uhr im Schützenhaus in Hirschlanden statt. Alle Mitglieder wurden fristgerecht mit Bekanntgabe der Tagesordnung eingeladen. So steht der ordnungsgemäßen Durchführung nichts mehr im Weg. (je)

 


16.02.2014

Drei Dreier, zweimal vorn, einmal Mitte

Zum Abschluss der Winterrunde in der Luftpistolenkreisliga gab es noch einmal recht erfreuliche Ergebnisse. Die Mannschaften zwei bis vier bewegten sich in ihren Dreiergruppen zweimal an vorderster Position, die Vierte wurde knapp um den Sieg gebracht.

Die zweite Hirschlander Mannschaft nutzte als Gastgeber für Rutesheim 1 und Weil der Stadt 1 ihren Heimvorteil. Die Partie endete deutlich mit 1441:1291:1395 Ringen zu Gunsten der Hirschlander Schützen. Ines Dillmann (363) und Paul Leisten (362) sowie Mike Schulz (356) und Hartmut Geiger (360) gewannen die Begegnung mit einer kompakten Mannschaftsleistung auf hohem Niveau. Mehr als der zweite Platz in der Tabelle wird allerdings in diesem Jahr nicht zu erreichen sein, so dass der Aufstieg in die Bezirksliga wohl abgeschrieben werden muss.

Die dritte Mannschaft reiste zu ihrer Dreierbegegnung zum Nachbarn nach Hemmingen. Gegen Hemmingen 2 (1368) und Renningen 3 (1299) sprang auch hier, wenn auch nur knapp, ein Sieg heraus. Mit dem besten Mannschaftsergebnis der Runde (1371 Ringe) konnten Frank Embacher (359), Tyron Hagel und Kuno Renschler (beide 338) sowie Stephan Wetzel (336) die Saison erfolgreich abschließen.

In der dritten Dreierrunde reichte es der Hirschlander Vierten nicht ganz zum Sieg. Gegen Renningen 4 (1181) und Gerlingen 2 (1389) kamen unsere Schützen nicht über den mittleren Platz des Dreiergespanns hinaus. Gerhard Schneider (333), Heinz-Gerd Graf (328), Willy Deeg (315) und Peter Konath (307) verloren dieses Match mit 1283 Ringen allerdings nur knapp. Dies ist umso ärgerlicher, als sich das Hirschlander Team mit teilweisen Einzelbestleistungen und dem besten Mannschaftsergebnis zum Abschluss der Runde präsentierte. (je)

Ergebnisse


09.02.2014

Saisonende in der Luftgewehr-Kreisoberliga

In der Luftgewehr-Kreisoberliga sind am vergangenen Sonntag die letzten Begegnungen der aktuellen Saison ausgeschossen worden.

In der ersten Begegnung auf dem Hirschlander Stand traf die Hirschlander Zweite auf die junge zweite Mannschaft aus Höfingen. Dieses Match konnten die schon routinierten Gastgeber deutlich mit 4:1 Einzelpunkten für sich entscheiden. Auf Position eins hatte Isabel Seegers mit einer 99er-Serie einen fast perfekten Einstand. Es folgten drei weitere Serien auf hohem Niveau, so dass sie ihr Duell mit 379:342 Ringen sehr deutlich gewann. An zweiter Position hatte Gabi Seegers mit 361:364 das Nachsehen. Sarah Embacher fertigte ihren Gegner trotz starker Erkältung in einem Schnelldurchgang mit 359:297 ab. Auch Franziska Peres bezwang ihren Gegner mit 353:290 deutlich. Ersatzschützin Filomena Galluccio hatte ihre Gegnerin auf Position fünf mit 367:283 ebenfalls bestens im Griff.

Die vierte Mannschaft hatte ebenfalls einen Heimwettkampf zu bestreiten. Der Auftritt  gegen Hemmingen 1 fiel im Vergleich zur zweiten Mannschaft mit 1:4 Einzelpunkten genau anders herum aus. Roderick Clark auf Position eins (363:379) hatte gegen seinen Gegner keine Chance. Filomena Galluccio (367:371), die auch im zweiten Wettkampf als Joker noch einmal antreten musste, verlor dieses Mal. Steffen Schäuffele (355:370) konnte sein Match ebenfalls nicht zu seinen Gunsten entscheiden. Ebenso ging es dem Mannschaftsführer Günter Raith, der mit 324:363 Ringen verlor. Die Überraschung brachte die auf Position fünf erstmalig eingesetzte Jungschützin Dilara Contoes zustande. Lange behielt ihr Gegner aus Hemmingen in diesem Match die souveräne Führung. Erst in der letzten Serie trumpfte Dilara mit einer 94er-Serie auf, in der sie insgesamt siebenmal die Zehn traf. Zu guter Letzt gewann sie ihr Match völlig überraschend mit 350:349 Ringen und rettete damit den Ehrenpunkt für Hirschlanden.

Einen Mittelweg wählte die dritte Mannschaft, die zu ihrem letzten Wettkampf in Hemmingen gegen Höfingen 1 antreten musste. Dieses Match endete mit 2:3 Punkten zu Gunsten der Höfinger.

Michael Berger konnte sich nach einem Gleichstand von 363:363 Ringen im Stechen zwar mit 8:6 durchsetzen, Ronald Röhl (369:372), Sabine Kocher (361:363) und Doris Steeb (366:373) verloren ihre Partien jedoch auf recht hohem Niveau. Alexander Röhl konnte allerdings mit 380:360 Ringen sein Match deutlich zu seinen Gunsten entscheiden.

Damit gebührt ihm das Lob aus Hirschlander Sicht, das beste Ergebnis der nun abgeschlossenen Kreisoberliga-Saison geschossen zu haben. (je)

 

Ergebnisse


26.01.2014

Erste KK-Mannschaft erfolgreich im Nachbarschaftsduell

Die erste Hirschlander Mannschaft hatte in der KK-Liegendrunde den Nachbarn Höfingen zu Gast. In einer engen Partie konnten sich die Gastgeber auf hohem Niveau mit 1747:1742 Ringen gegen die Höfinger Gewehrschützen durchsetzen. Michael Berger (580), Fabian Panchyrz (574) und Ronald Röhl (593) mit persönlicher Bestleistung waren damit die Matchwinner.

 

Ergebnisse

 

Plätze eins bis drei für Sportpistolenmannschaften

Unsere zweite Sportpistolenmannschaft war in Hemmingen bei deren Vierter zu Gast. Mit 747:778 Ringen ging diese Begegnung zu Gunsten der Hirschlander Schützen zu Ende. Hartmut Geiger (254), Peter Zimmermann (270) und Ralf Brendle (254) hielten die Gegner mit 31 Ringen Vorsprung deutlich auf Abstand.

In ihrer Dreiergruppe hatte die dritte Mannschaft aus Hirschlanden (695) ihren Gegnern Renningen 3 (748) und Hemmingen 3 (714) nichts entgegen zu setzen. Willy Deeg (238), Wilhelm Küpper (245) und Wolfgang Neset (212) bleibt nur das Gefühl, gute Gastgeber gewesen zu sein.

Die Hirschlander Vierte platzierte sich bei ihrem Wettkampf in ihrer Dreiergruppe auf dem Mittelplatz. Dafür reichte das Mannschaftsresultat von 688 Ringen gegen Merklingen 3 (640) und Höfingen 1 (745). Für das Hirschlander Ergebnis hatten sich Achim Kalmbach (247), Stefan Rajnovic (229) und Hans-Joachim Grübel (212) ins Zeug gelegt. (je)


Ergebnisse

 


19.01.2014

Erste Sportpistolenmannschaft holt auf

Die erste Sportpistolenmannschaft konnte beim vorletzten Saisonwettkampf in der Bezirksliga noch mal richtig zulegen. Mit 831:816 Ringen gegen Ehningen 1 endete die Partie auf recht hohem Niveau deutlich zu Gunsten der Hirschlander. Holger Ankenbauer (283), Michael Dilger (273) und Daniel Kreutle (275) erzielten das Mannschaftsergebnis für Hirschlanden. In der Tabelle ist damit ein Platz in der Spitzengruppe gesichert, für die Meisterschaft wird es allerdings nicht reichen. In der Einzeltabelle kämpft Holger Ankenbauer mit um den ersten Platz. Mit seinem Ergebnis hat er sicherlich einen wertvollen Baustein geliefert.

Ergebnisse
 

Vorletzter Wettkampftag in der Kreisliga Luftpistole abgeschlossen

Am vorletzten Wettkampftag in der Luftpistolenkreisliga durchlebten die Hirschlander Mannschaften alle Höhen und Tiefen.

Unsere Zweite konnte sich in ihrer Dreiergruppe mit einem sehr guten Ergebnis von 1434 Ringen gegen die Teams aus Rutesheim (1350) und Weil der Stadt (1397) gut behaupten. Die Wertungsschützen für Hirschlanden waren Michael Dilger (358), Paul Leisten (353), Mike Schulz (353) und Peter Zimmermann (360).

Die dritte Mannschaft musste sich auf eigenem Stand mit 1316 Ringen mit dem dritten Platz im Wertungstrio zufrieden geben. Die beiden anderen Teams Renningen 3 (1342) und Hemmingen 2 (1354) ließen den Gastgebern keine Chance. Frank Embacher (342), Tyron Hagel (329), Kuno Renschler (328) und Stephan Wetzel (317) konnten die Niederlage nicht abwenden. (je)

Ergebnisse


12.01.2014

Starker Auftritt der Luftpistolenschützen beim letzten Saisonwettkampf

Die erste Luftpistolenmannschaft bestritt in Musberg ihren letzten Wettkampf der laufenden Wintersaison. Antreten musste sie gegen das Team aus Esslingen. Mit 4:1 Einzelpunkten endete diese Partie deutlich zu Gunsten der Hirschlander. Die Einzelergebnisse zeigen, dass der Sieg schwer erkämpft war. Gerd Seher (366:363) auf Position eins bezwang seinen Gegner. Mit nur einem Ring Unterschied verlor Daniel Kreutle (361:362) auf Position zwei als Einziger sein Match. Holger Ankenbauer (362:359) und Frank Reuker (361:358) setzten sich ebenfalls gegen ihre Gegner durch. Auf Position fünf bestritt Neueinsteiger Mike Schulz (352:338) seinen ersten Wettkampf im Ligamodus mit deutlich erkennbarem Erfolg. In der Tabelle der Bezirksoberliga belegt Hirschlanden damit bei exakt gleicher Punktebilanz den zweiten Platz hinter Bondorf. Zur korrekten Ermittlung der Platzierung wird in solchen Fällen der direkte Vergleich der betroffenen Mannschaften herangezogen. Dabei hatte Hirschlanden zu Beginn der Saison eine Niederlage kassiert und damit vermutlich den Aufstieg in die Landesliga verpasst.

Ergebnisse

Luftgewehrmannschaften im doppelten Nachbarschaftsduell erfolgreich

Die zweite Mannschaft aus Hirschlanden hatte die Hemminger Zweite zu Gast. Dieses Match endete mit einem deutlichen 5:0-Ergebnis zu Gunsten der Hirschlander Schützen. Isabel Seegers (378:373) hatte auf hohem Niveau das bessere Ende für sich. Regina Kächele (371:354), Gabi Seegers (373:345), Franziska Peres (364:346) und Robert Schunke (366:348) hielten ihre Gegner deutlich auf Abstand.

Die Hirschlander Dritte hatte es gegen Hemmingen 1 etwas schwerer, aber auch hier konnten die Hirschlander mit 3:2 Einzelpunkten den Sieg für sich verbuchen. Michael Berger (357:364) und Ronald Röhl (363:368) mussten ihre Gegner ziehen lassen. Alexander Röhl (365:363), Doris Steeb (355:342) und Oliver Steeb (364:343) punkteten jedoch für Hirschlanden, so dass auch hier eine erfolgreiche Bilanz gezogen werden konnte.

Einzig die vierte Hirschlander Mannschaft hatte gegen Höfingen 1 keine Chance. Mit 0:5 Einzelpunkten wurde unser Team abgefertigt. Die teilweise deutlichen Unterschiede in den Endergebnissen zeugen von einer eher ungleichen Paarung. Denis Rauch (345:372) hatte keine Chance. Sabine Kocher (365:367) rutschte am Ehrenpunkt für Hirschlanden nur knapp vorbei. Steffen Schäuffele (347:374), Günter Raith (313:375) und Ersatzschütze Frank Embacher (207:367) gingen ebenfalls deutlich leer aus. (je)

Ergebnisse


06.01.2014

Guter Wettkampfauftakt im neuen Jahr

Das neue Jahr wurde mit dem Luftgewehrwettkampf der ersten Mannschaft in der Bezirksliga gestartet. Ein 3:2-Sieg gegen Musberg war damit ein gelungener Auftakt und gleichzeitig der Abschluss in der Luftgewehr-Winterrunde.

Auf Position eins konnte sich Marion Hege mit einem ungewohnt schwachen Ergebnis (368:380 Ringe) gegen ihren Gegner nicht durchsetzen. Fabian Panchyrz (386:383) war gewohnt stark unterwegs. Auch Ralph Ballhorn (371:368) konnte einen Punkt für Hirschlanden ergattern, während sich Klaus-Peter Baier (373:385) ebenfalls geschlagen geben musste. Die positive Wende für Hirschlanden brachte Uschi Seegers (374:363), die den entscheidenden Punkt zum 3:2-Endergebnis erzielte.

Mit diesem Sieg hat die Mannschaft zum Rundenabschluss ihren zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga festigen können und damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft.

Ergebnisse

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014
und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für das Engagement in 2013. (je)