Schützenverein Hirschlanden 1923 e.V.

Nachrichten 2012

16.12.2012

Schwache Siegesausbeute bei den Hirschlander Mannschaften

Das vergangene Wochenende stand bei den Hirschlander Teams ganz im Zeichen der Druckluftdisziplinen. Mit nur einem Sieg aus fünf Begegnungen muss dieser Wettkampftag wohl schnell abgehakt werden.

Die zweite Luftgewehrmannschaft konnte bei ihrem Auftritt in der Kreisoberliga gegen die Erste aus Wimsheim deutlich positiv mit 4:1 punkten. Beide Teams mussten mit Ersatzleuten antreten, nur hatten die Hirschlander das bessere Ende für sich. Isabel Seegers entschied ihren Einzelwettkampf mit sehr guten 379 Ringen gegen Jens Müller (357) für sich. Gabi Seegers (366) konnte gegen Nicole Brenner (357) ebenfalls punkten. Sarah Embacher (359:343 gegen Kai Strohmann) und Günter Raith (329:323 gegen Marc Klumpp) rundeten den Erfolg ab. Allein der Luftpistolenschütze Frank Embacher (175) musste als Ersatzschütze mit dem für ihn ungewohnten Luftgewehr seinen Gegner Holger Klumpp (276) ziehen lassen.

Die zweite Kreisoberligabegegnung mit Hirschlander Beteiligung ging allerdings mit
2:3 Punkten verloren. Hirschlanden 3 traf auf die erste Heimsheimer Luftgewehrmannschaft. Teresa Röhl (370) auf Position eins musste Vivien Rast (377) den Vortritt lassen. Ihr Vater Ronald (360:371 gegen Michael Gritzbach) gab seinen Punkt ebenfalls ab. Auf Position drei konnte dagegen Doris Steeb (362:353 gegen Dieter Rast) ihren Wettkampf gewinnen. Oliver Steeb hatte allerdings wieder knapp das Nachsehen (361:363 gegen Ilka Jahnke), während Alexander Röhl auf der fünften Position den zweiten Punkt für Hirschlanden holte (365:358 gegen Daniel Meisenbacher).

Ergebnisse

 

In den drei Kreisligabegegnungen der Hirschlander Luftpistolenteams waren jeweils die Gegner erfolgreich. Die zweite Mannschaft verlor auf heimischem Stand gegen die Erste aus Wimsheim mit 1332:1407 Ringen. Kuno Renschler (347), Gerhard Schneider (330), Stephan Wetzel (322) und Ernst Zimmermann (333) konnten den Gegner nicht stoppen. Ähnlich erging es der Hirschlander Dritten in Hemmingen. Mit 1368:1384 Ringen verlor sie gegen die dortige dritte Mannschaft. Heinz-Gerd Graf, (315), Tyron Hagel (335), Peter Zimmermann (349) und Michael Dilger (369) erzielten die Resultate für Hirschlanden.

Mit nur einem Ring Unterschied musste sich auch die vierte Mannschaft dem Gegner Rutesheim 1 geschlagen geben. Frank Embacher (333), Peter Konath (303) sowie Hans-Dieter Merz (299) und Hildegard Ziegler (322) konnten sich über das Endresultat von 1258:1257 Ringen zugunsten von Ruteheim nicht freuen! (je)

Ergebnisse


09.12.2012

Große Tour für einen durchwachsenen Wettkampftag

Die erste Luftgewehrmannschaft legte am vergangenen Sonntag die größte Strecke dieser Winterrunde zu einem Wettkampfort in der Bezirksoberliga zurück. In Aichelberg, mitten im verschneiten Schwarzwald, mussten unsere Schützen gegen die Teams aus Oberlengenhardt und von der Gilde Stuttgart antreten. Im ersten Match trafen die Hirschlander auf die zweite Mannschaft der Gilde Stuttgart. Auf Position eins erzielte Marion Hege mit 382:379 Ringen gegen Andreas Dominik den ersten Einzelpunkt für Hirschlanden. Denise Weihing auf Position zwei konnte noch etwas drauf setzen. Sie gewann ihr persönliches Duell gegen David Wälde mit 384:374 Ringen. Von diesem furiosen Auftakt ließen sich aber die weiteren Mannschaftsschützen nicht recht animieren. Klaus-Peter Baier verlor mit 369:379 Ringen seinen Punkt an Janina Cipollari. Ihm gleich taten es Ralph Ballhorn (375:376 gegen Annette Link) und Uschi Seegers mit 368:370 gegen Heiko Decker. So war dieser erste Wettkampf mit 2:3 Einzelpunkten auf der Verlustseite zu verbuchen.

Im zweiten Wettkampf musste das Tabellenschlusslicht Hirschlanden gegen den unangefochtenen Tabellenführer Oberlengenhardt antreten. Auf den Positionen eins und zwei wiederholten Marion Hege (381:380 gegen Martina Haas) und Denise Weihing (390:389 gegen Tamara Pfrommer) auf hohem Niveau, aber auch sehr knapp, ihre Erfolge aus dem ersten Match. Die Oberlengenhardter kamen durch die beiden verlorenen Begegnungen von Klaus-Peter Baier (372:377 gegen Katja Bayerbach) und Ralph Ballhorn (378:386 gegen Xenia Linder) zum Punktausgleich. Nun hing der Ausgang des Wettkampfs vom Match auf Position fünf ab. Uschi Seegers widerstand dem Druck, der auf ihr lastete. Sie konnte zu guter Letzt mit ihrem gewonnenen Einzelpunkt (373:367 gegen Jochen Keppler) die Sensation perfekt machen und dem Tabellenführer seine erste Niederlage in dieser Runde beibringen. (je)

 

Ergebnisse


02.12.2012

Glücklose Luftpistolenschützen

Die Landesliga Luftpistole ist schon ein hartes Pflaster. Selbst Top-Ergebnisse alleine reichen da manchmal nicht aus, um die entscheidenden Punkte einzufahren. So ging es am vergangenen Wochenende auch der ersten Mannschaft des SV Hirschlanden bei ihren beiden Wettkämpfen in Künzelsau.

Die erste Begegnung gegen die Gastgeber, die SGes Künzelsau, ging nur äußerst knapp mit 2:3 Einzelpunkten verloren. Gerd Seher auf Position 1 schoss gute 363 Ringe, sein Gegner Roland Heink toppte jedoch mit 370 Ringen und gewann. Holger Ankenbauer auf Position 2 hatte in Rudolf Pauls einen noch stärkeren Gegner. 372 Ringe warf dieser in die Waagschale, aber Holger konterte mit einer konstanten Leistung und hervorragenden 379 Ringen, dem ersten Punkt für Hirschlanden. Patrick Merk auf Position 3 bezwang seinen Gegner Rolf Kempf mit 356:351 Ringen und holte den zweiten Punkt. Ines Dillmann auf Position 4 dominierte die Partie gegen Hans-Peter Sturm bis zur dritten Serie und unterlag erst mit einer völlig vergeigten Schlussserie und 347:350 Ringen. Hartmut Geiger auf Position 5 war seinem Gegner Eugen Groth von Anfang an nicht gewachsen und musste ihn mit 329:348 Ringen ziehen lassen.

Sicherlich drückte auch die unglücklich verlaufene erste Partie auf die Moral der Mannschaft, die sich aber dennoch wacker gegen den zweiten Gegner, die SGes Göppingen, schlug, auch wenn sie von einem Sieg meilenweit entfernt lag.

Gerd verbesserte seine Leistung um einen Ring auf 364 Ringe, Jürgen Hannert kam ihm aber mit 369 Ringen nicht ausreichend entgegen. Holger hätte mit dem gleichen Ergebnis aus der ersten Partie dieses Mal sogar ins Stechen müssen: Mit immer noch sehr guten 369 Ringen verlor er gegen Joachim Haller, der 379 Ringe aufbot. Ines schoss dieses Mal zwar wesentlich gleichmäßiger, konnte mit 352:364 Ringen gegen Michael Stöffler aber nichts ausrichten. Hartmut gab sein Bestes, musste sich aber ebenfalls seinem Gegner Stefan Dahlheim mit 335:353 Ringen geschlagen geben. Der für Patrick eingewechselte Paul Leisten hätte zwar auf Position 5 sicherlich gute Chancen auf einen Punktgewinn gehabt, der Göppinger Stephan Bühler war da jedoch anderer Meinung und besiegte ihn mit 365:346 Ringen zum Endstand von 0:5 aus Hirschlander Sicht.

Es verbleibt nun noch eine kleine Chance im Heimwettkampf am 13.01.2013 einen Sieg zu erringen und damit vielleicht doch noch den Klassenerhalt zu sichern. (rr)

Ergebnisse


25.11.2012

Nachruf

Am 25. November 2012 verstarb unser Mitglied

Oskar Hegele

im Alter von 83 Jahren.

   Sein Engagement und sein Interesse für den   
   Schützenverein Hirschlanden waren stets ungebrochen.   
Wir verlieren mit ihm ein verdientes Mitglied,
das dem Verein über 45 Jahre die Treue gehalten hat.

Wir trauern mit der Familie.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

(je)

Durchwachsenes Sportpistolen-Wochenende

Mit einer nochmaligen deutlichen Ergebnissteigerung führt die erste Sportpistolenmannschaft weiter die Tabelle in der Kreisliga klar an. Holger Ankenbauer und Daniel Kreutle (jeweils 275 Ringe) sowie Gerd Seher hielten mit einem Gesamtresultat von 819 Ringen den Gegner Hemmingen 1 (736) deutlich auf Abstand. Die zweite Mannschaft verlor auf eigenem Stand ihren Wettkampf gegen Wimsheim 2 relativ knapp mit 764:772 Ringen. Wolfgang Neset (244), Ernst Zimmermann (263) und Peter Zimmermann (257) konnten die Niederlage nicht verhindern. Auch die Dritte musste sich in ihrer Dreiergruppe zumindest Rutesheim geschlagen geben. Hans-Joachim Grübel (224), Hans-Dieter Merz (214) und Jürgen Zinnert (240) erreichten zusammen 678 Ringe. Die Rutesheimer summierten auf ihrem Konto allerdings 742 Ringe. Höfingen als Drittem im Bunde blieb mit 605 Ringen die Rote Laterne. (je)

Ergebnisse

Deutlicher Sieg in der KK-Liegend-Winterrunde

Im KK-Liegend-Match gewannen die Hirschlander Schützen gegen Wimsheim 1 mit 1736:1715 Ringen. Ralph Ballhorn und Ronald Röhl erreichten mit jeweils 582 Ringen sehr gute Einzelergebnisse. Das Mannschaftsresultat wurde von Klaus-Peter Baier mit ebenfalls sehr guten 572 Ringen komplettiert. Damit liegen die Hirschlander mit dem dritten Wettkampfergebnis der Runde ziemlich genau auf ihrem Tabellenschnitt. (je)

Ergebnisse

Erfolgreiche Hirschlander Schützen beim Kreis-Großkaliber-Schießen

Das diesjährige Kreis-Großkaliber-Schießen fand wieder in Heimsheim statt. Mehrere Hirschlander Schützen konnten sich ganz vorn in die Siegerlisten eintragen lassen. Klaus-Peter Baier gewann die 100m-Liegend-Wertung in der Schützenklasse mit 297 von 300 möglichen Ringen vor Michael Berger (294). In der Damenklasse musste sich Sabine Waibel (273) der starken Angela Gritzbach aus Wimsheim (293) geschlagen geben. In der Alterklasse belegten Ronald Röhl (296) und Gerd Staigle (293) die Plätze drei und vier. Die 100 m-Stehend-Konkurrenz konnte in der Schützenklasse ebenfalls Klaus-Peter mit 276 Ringen für sich entscheiden. In der Damenklasse bot sich das gleiche Bild wie im Liegend-Wettbewerb. Sabine Waibel konnte sich gegen Angela Gritzbach (278) nicht durchsetzen und belegte mit 261 Ringen den zweiten Platz. In der Alterklasse erreichte Ronald Röhl 252 Ringe. (je)

Das Bild zeigt die diesjährigen Pokalgewinner Angela Gritzbach aus Heimsheim und Klaus-Peter Baier aus Hirschlanden

Jahresabschlussfeier im Schützenhaus

Zur Jahresabschlussfeier laden wir alle Mitglieder und Freunde des Vereins am 8. Dezember um 18 Uhr in die Gaststätte "Oma Gretel" im Schützenhaus zu Hirschlanden ein. Im neuen Ambiente wollen wir uns gemeinsam im gemütlichen Rahmen auf die nahenden Feiertage und den Jahreswechsel einstimmen. (je)


18.11.2012

Schüler-, Jugend- und Juniorenpokal 2012

Die Kreisjugendleitung hatte zum Herbsttreff der Jugend nach Hirschlanden eingeladen. Die Teilnehmer kämpften dabei in drei Klassen um Pokale. In der Schülerklasse ging es um einen Mannschaftspokal, in der Jugend- und Juniorenklasse jeweils um einen Einzelpokal.

Mit 374 Ringen ging der Juniorenpokal an Vivien Rast vom SV Heimsheim. Sieger in der Jugendklasse war Alexander Röhl vom SV Hirschlanden mit 372 Ringen. Er schoss in diesem Wettkampf persönliche Bestleistung. Den Schülermannschaftspokal, einen schönen Bronze-Adler, gewann erneut die Mannschaft aus Hirschlanden: Mit 379 Ringen erzielte Teresa Röhl das beste Ergebnis des 24 Teilnehmer zählenden Gesamtfeldes. Unterstützt wurde sie von Florian Gintz mit 342 Ringen und Franziska Peres mit 341 Ringen zum Mannschaftsergebnis von 1062 Ringen. (rr)

Die Gewinner des Schülermannschaftspokals: Florian Gintz, Teresa Röhl und Franziska Peres vom SV Hirschlanden.

Luftpistolenmannschaften im Aufwind

Alle drei Hirschlander Luftpistolenmannschaften in der Kreisliga Leonberg schlugen sich am dritten Wettkampfwochenende recht gut, auch wenn es nicht für alle zum Sieg reichte.

Hirschlanden 2 war zu Gast in Renningen. Trotz deutlich gesteigerter Mannschaftsleistung gewannen die Gastgeber mit 1385:1355 Ringen. Das gute Gesamtergebnis war insbesondere Kuno Renschler zu verdanken, der mit 359 Ringen über sich hinauswuchs. Die übrigen Wertungsschützen lagen im Bereich ihrer bisherigen Leistung dicht beisammen: Stephan Wetzel schoss 333 Ringen, ebenso wie Ernst Zimmermann, Gerhard Schneider ergänzte mit 330 Ringen.

Die dritte Mannschaft hatte Heimspiel gegen den SV Gerlingen 2. Mit 1340:1270 Ringen gelang ihr ein verdienter Sieg. Michael Dilger führte die Wertung mit 355 Ringen an, gefolgt von Peter Zimmermann mit 346 Ringen. Tyron Hagel ergänzte mit 326 Ringen und Heinz-Gerd Graf steuerte weitere 313 Ringe zur Wertung bei.

Die vierte Mannschaft hatte ebenfalls einen Heimwettkampf gegen die SGi Renningen 4. Auch sie trumpfte mit 1297:1234 Ringen gehörig auf. Frank Embacher traf sehr gute 352 Ringe, Peter Konath schoss 325, Hildegard Ziegler 317 und Hans-Dieter Merz 303 Ringe. (rr)

Ergebnisse


11.11.2012

Langsam wird es eng

Am zweiten Wettkampftag der Bezirksoberliga Luftgewehr lag das glücklichere Ende trotz Heimvorteils bei den gegnerischen Mannschaften. Nach vier von sieben Wettkämpfen findet sich die erste Luftgewehrmannschaft des SV Hirschlanden mit nur einem Sieg auf dem letzten Tabellenplatz wieder.

Im ersten Durchgang gegen die SKam Dachtel 2 spielte nur ein einziger Ring das Zünglein an der Waage. Marion Hege auf Position 1 lag mit 381:383 Ringen gegen Daniela Köberle schon nahe an einem Punktgewinn. Klaus-Peter Baier auf Position 2 verlor hingegen deutlich mit 375:381 Ringen gegen Anita Stefokovic. Denise Weihing gelang der erste Punktgewinn für Hirschlanden mit 381:374 Ringen gegen Jürgen Nill. Auf Position 4 lag Ralph Ballhorn schon auf Siegkurs, um dann mit einer verpatzten Schlussserie und 368:369 Ringen gegen Florian Boller doch noch zu verlieren. Uschi Seegers auf Position 5 holte den zweiten Einzelpunkt mit 370:354 Ringen gegen Janis Nannt zum Endstand von 2:3 für Dachtel.

Im zweiten Durchgang wurden die Punkte mit einer Ausnahme schon deutlicher vergeben. Marion ließ gegen den Schweizer Sascha Bergert mit 385:377 Ringen nichts anbrennen und ergatterte einen Punkt. Klaus-Peter lag mit 375:377 Ringen gegen den zweiten Schweizer in den gegnerischen Reihen, Christoph Frei, nicht weit vom entscheidenden Punktgewinn entfernt, konnte diesen aber zum Schluss doch nicht für sich verbuchen. Denise startete mit einer verkrachten ersten Serie in das Duell gegen Alexander Rühle und verlor mit 371:376 Ringen. Ralph holte den zweiten Einzelpunkt für Hirschlanden mit vier konstanten Serien und 379:374 Ringen gegen Eric Lachenmaier. Im Gegensatz zum ersten Wettkampf musste Uschi Seegers ihren Punkt dieses Mal wegen einer schlechten dritten Serie mit 367:373 Ringen gegen Hartmut Sigle zum Endstand von 2:3 für Hößlinswart verloren geben. (rr)

Ergebnisse

Knappe Entscheidungen, klare Resultate

In der Kreisoberliga Luftgewehr wurde am gleichen Tag der dritte Wettkampf ausgetragen. Hirschlanden 2 trat gegen Heimsheim 1 an und verlor glatt mit 0:5, wobei gleich drei Einzelpartien mit nur zwei Ringen Unterschied endeten.

Isabel Seegers auf Position 1 hatte einen besonders schlechten Tag. Sie verlor deutlich mit 357:378 Ringen gegen Vivien Rast. Gabi Seegers lag gegen Michael Gritzbach lange Zeit gleich auf, bevor ihr die vierte Serie zum Verhängnis wurde und sie mit 367:369 Ringen verlor. Jörg Christoph lag mit 355:358 Ringen ebenfalls nur zwei Ringe von seinem Gegner, Dieter Rast, entfernt. Die knappe Differenz ist umso ärgerlicher, als er sich einen unbeabsichtigten Fehlschuss beim Absetzen seiner Waffe leistete, ohne den er relativ problemlos gewonnen hätte. Sarah Embacher war die Dritte im Bunde der knappen Verlierer mit 347:349 Ringen gegen Daniel Meisenbacher. Günter Raith auf Position 5 hingegen war mit 313:352 Ringen gegen Ilka Jahnke chancenlos.

So klar wie die Niederlage der zweiten Mannschaft fiel der Sieg der dritten aus. Gegen Hemmingen 2 gelang ihr ein glatter 5:0 Sieg.

Teresa Röhl auf Position 1 schoss den bislang besten Wettkampf ihrer noch jungen Karriere. Mit 386:341 Ringen gegen Aline Huber erzielte sie das bisher höchste in dieser Saison in der Kreisoberliga geschossene Ergebnis. Doris Steeb punktete mit 366:361 Ringen gegen Roland Kußmaul. Ronald Röhl auf Position 3 lag während der ersten drei Serien fast gleichauf mit Denis Londero, bevor er ihn mit einer hohen vierten Serie und 371:359 Ringen klar besiegte. Oliver Steeb hatte ebenfalls wenig Probleme bei seinem 355:345-Sieg gegen Petra Bauer, ebenso wie Alexander Röhl mit 357:348 Ringen gegen Wolfram Klauk.

In der Tabelle hat sich Hirschlanden 3 nun vor die zweite Mannschaft auf den vierten Platz geschoben, die zweite liegt auf dem fünften. (rr)

Ergebnisse


04.11.2012

Die Hoffnung steigt

Am zweiten Wettkampftag der Landesliga Nord des Württembergischen Schützenverbandes gelang den Luftpistolenschützen des SV Hirschlanden der erste Punktgewinn und weckte Hoffnungen auf den angestrebten Klassenerhalt.

Im ersten Wettkampf gegen die SGi Ehningen erzielte Gerd Seher im Spitzenduell auf Position 1 mit sehr guten 370:367 Ringen gegen Willi Monschau den ersten Punkt. Holger Ankenbauer auf Position 2 musste seinen Gegner Marcus Mutz mit 359:364 Ringen ziehen lassen. Patrick Merk kam in der regulären Wettkampfzeit auf ein 355:355 Unentschieden gegen Davor Brkanac. Ines Dillmann auf Position 4 holte den zweiten Punkt mit ebenfalls sehr guten 364:345 Ringen gegen Armin Leuprecht. Hartmut Geiger kam nicht so richtig in Form und verlor seinen Punkt mit 335:349 Ringen an Adrian Sins.

Beim Stand von 2:2 Punkten musste somit das Stechen von Patrick gegen Davor den Ausschlag geben, eine Situation, in der die besseren Nerven zählen. Patrick gewann das Stechen dann auch mit 9:8 Ringen und war somit der Held des Tages.

Die zweite Partie gegen den SSV Leingarten ging fast ebenso knapp verloren, wie die erste gewonnen wurde. Gerd traf nur noch 359:364 Ringe gegen Maximilian Schober. Holger gelang diesmal dafür der Punktgewinn mit sehr guten 368:367 Ringen gegen Fabian Bauer. Patrick steigerte sich zwar auch nochmals, konnte aber mit 358:362 Ringen gegen Kevin Behr nichts ausrichten. Ines musste ein paar Federn lassen und verlor mit 351:359 Ringen gegen Manuel Noller. Hartmut schließlich holte den zweiten Punkt mit einer enormen Steigerung von 353:348 Ringen gegen Ingo Rath zum Endstand von 2:3 für Leingarten. (rr)

Ergebnisse      Bilder


28.10.2012

Adler- und Alfons-Henn-Gedächtnisschießen 2012

Am vergangenen Samstag wurde der neue Hofstaat des Schützenvereins Hirschlanden beim traditionellen Adlerschießen ausgeschossen. Wer gleich die Zeiten und benötigten Schusszahlen liest und mit den Vorjahren vergleicht, mag vermuten, dass der Adler dieses Mal entweder besonders klein oder aus sehr nachgiebigem Material hergestellt worden war. Aber weit gefehlt: Grund für die hohe Treffsicherheit der Teilnehmer war ein Zielfernrohr, das auch den weniger geübten Schützen gute Treffer und damit Erfolgserlebnisse bescherte.

Nach bereits 38 Minuten und 64 Schüssen fiel der linke Flügel und der erst kürzlich zu uns gestoßene Michael Dilger wurde zum 1. Prinzen gekürt. Der rechte Flügel hielt 43 Minuten und 70 Schüsse stand, bevor ihn Ralph Ballhorn abschoss und zum 2. Prinzen ernannt wurde. Beim Schwanz ging es wesentlich zügiger. Schon nach 33 Minuten und wiederum 70 Schüssen erhielt Rosi Loew den Gräfinnen-Titel zuerkannt. War es der Hunger oder die nochmals gesteigerte Treffsicherheit? Jedenfalls fiel der Kopf des Adlers bereits nach weiteren 30 Minuten und nur 57 Schüssen beim ersten seiner zwei Versuche durch Klaus-Peter Baier, dem neuen Schützenkönig.

Das Alfons-Henn-Gedächtnisschießen auf die Glücksscheibe gewann Patrick Merk. (rr)

Von links: 1.Prinz Michael Dilger, König Klaus-Peter Baier, Gräfin Rosi Loew und 2.Prinz Ralph Ballhorn; rechts: Patrick Merk mit dem Alfons-Henn-Gedächtnispokal

Erneuter Sieg der KK liegend-Mannschaft

Auch im zweiten Durchgang ließen die Kleinkalibergewehrschützen zu Gast in Musberg und bei winterlichen Witterungsverhältnissen nichts anbrennen und siegten deutlich mit 1736:1719 Ringen. Die Wertung wurde auch dieses Mal von Mannschaftsführer Ronald Röhl mit sehr guten 589 Ringen angeführt. Nur einen Ring dahinter lag Ralph Ballhorn mit ebenfalls sehr guten 588 Ringen. Klaus-Peter Baier, mit den niedrigen Temperaturen etwas unglücklich, ergänzte die Wertung mit 559 Ringen. Auch die Vierte im Bunde, Sabine Waibel, verbesserte sich deutlich und lag mit 545 Ringen nicht mehr weit entfernt. (rr)

Ergebnisse

Sieg, Sandwich und Niederlage

Der zweite Durchgang der Sportpistolenrunde war für den SV Hirschlanden wesentlich erfolgreicher als der erste. Mit einem Sieg, einem Mittelplatz und einer nachvollziehbaren Niederlage wurden zuvor geschlagene Scharten weitgehend ausgewetzt.

Die erste Mannschaft war zu Gast in Renningen und schoss gegen deren zweite. Das Ergebnis von 806:777 Ringen für Hirschlanden knüpft an die guten Leistungen des Vorjahres an und übertrifft das beste Ergebnis sogar noch um vier Ringe. Holger Ankenbauer katapultierte sich dabei mit 285 Ringen in die Top-Ten, vielleicht sogar auf den ersten Platz. Daniel Kreutle blieb mit 263 Ringen weitgehend konstant und Gerd Seher verbesserte sich geringfügig auf 258 Ringe.

Die zweite Mannschaft hatte die erste aus Weil der Stadt zu Gast. Mit 761:790 Ringen verlor sie zwar die Begegnung, glich aber ihr Tief vom Saisonstart weitgehend aus. Peter Zimmermann traf sehr gute 260 Ringe, Ernst Zimmermann blieb konstant bei 251 Ringen und Achim Kalmbach vervollständigte die Wertung mit einer deutlichen Steigerung auf 250 Ringe.

Die Dreiergruppe um Hirschlanden 3, bestehend aus dieser, Höfingen 1 und Rutesheim 2, nahmen die Hirschlander erneut in die Mitte. 738:711:518 Ringe lautete das Resultat, bei dem Rutesheim 2 das beste Ergebnis erzielte. Für Hirschlanden wurden Hans-Joachim Grübel mit 247 Ringen, Wilhelm Küpper (235) und Willy Deeg (229) gewertet. (rr)

Ergebnisse


21.10.2012

Dreimal oder keinmal

Alle drei Kreisliga-Luftpistolenmannschaften des SV Hirschlanden zogen in ihren jeweiligen Wettkämpfen den Kürzeren.

Hirschlanden 2 verlor gegen den SV Hemmingen 2 mit 1342:1388 Ringen, was zumindest eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Durchgang bedeutet. Gerhard Schneider führte die Wertung mit 339 Ringen an. Kuno Renschler traf 338 Ringe, Ernst Zimmermann steigerte sich deutlich auf 335 Ringen und Willy Deeg rundete das ziemlich kompakte Wertungsquartett mit 330 Ringen ab.

Die dritte Mannschaft musste mit Ausfällen kämpfen, auch wenn sie jüngst Verstärkung durch Michael Dilger erhalten hatte. Der Wettkampf gegen die SGi Weil der Stadt 1 ging dennoch mit 1281:1310 Ringen verloren, was eine deutliche Verschlechterung gegenüber der ersten Runde bedeutet. Michael Dilger führte die Wertung mit 346 Ringen an, gefolgt von Tyron Hagel mit 337 Ringen, Heinz-Gerd Graf mit 313 Ringen und Gerhard Trinkner mit 285 Ringen.

Hirschlanden 4, zu Gast in Merklingen, konnte an der Tagesbilanz nichts mehr ändern. Mit 1218:1416 Ringen war gegen den Tabellen Zweiten kein Kraut gewachsen. Frank Embacher schoss mit 333 Ringen das beste Einzelergebnis der Hirschlander und Peter Konath legte mit 320 Ringe deutlich zu. Hildegard Ziegler (303) und Hans-Dieter Merz (262) vervollständigten die Wertung. (rr)

Ergebnisse


14.10.2012

Gebremster Start

Ein schwieriger Auftakt erwartete die erste Luftgewehrmannschaft des SV Hirschlanden in der Bezirksoberliga Stuttgart. Neben einem knappen Sieg galt es auch die erste Niederlage zu verschmerzen, weshalb alle Aufstiegschancen wieder in weite Ferne rücken.

Im ersten Match gegen die SGi Aichelberg traf Klaus-Peter Baier auf Position 1 auf Thomas Gröning. Dieser Punkt ging noch fast spielerisch mit 374:357 Ringen nach Hirschlanden. Marion Hege auf Position 2 toppte diese Leistung sogar noch mit satten zehn Ringen mehr und 384:367 Ringen gegen Sarah Volz. Wie so oft im ersten Wettkampf der Saison entsprachen die Setzlisten aber nicht dem aktuellen Leistungsstand. Ralph Ballhorn auf Position 3 musste sich neben einem kleinen Fehlstart auch noch mit den 383 Ringen seiner Gegnerin Franziska Schlecht auseinandersetzen und verlor mit 369 Ringen. Denise Weihing auf Position 4 kam ebenfalls nur schwer aus den Startlöchern und gewann mit viel Glück gegen Carmen Schlecht (367:365). Den zweiten Punkt für die Aichelberger holte sich Stephan Gröning mit 368:358 Ringen gegen Uschi Seegers zum Endstand von 3:2 für Hirschlanden.

Im zweiten Durchgang ging es gegen die SGi Stetten/Rems. Klaus-Peter musste mit erneuten 374 Ringen gegen Benjamin Hügler, der mit 385 Ringen nicht zu bremsen war, deutlich Federn lassen. Auch Marion konnte ihre gute Leistung aus dem ersten Durchgang wiederholen, hatte jedoch gegen Katharina Schmitt mit 384:388 Ringen das Nachsehen. Ralph steigerte sich auf 377 Ringe, was aber nicht ganz gegen die 380 Ringen von Marco Stiedl reichte. Denise kam noch besser in Form und schoss mit 381 Ringen einen sehr guten Wettkampf, der ihr aber trotzdem von Frank Jekel mit 383 Ringen entrissen wurde. Auch Uschi steigerte sich, verlor aber ebenfalls mit 368:378 Ringen gegen Bernhard Leber. Der Endstand von 0:5 für Stetten fiel unerwartet hoch aus. (rr)

Ergebnisse

Zwei Niederlagen in der Kreisoberliga Luftgewehr

Noch schlechter erging es der zweiten und dritten Luftgewehrmannschaft in der Kreisoberliga. Hirschlanden 2 traf in Höfingen auf deren erste Mannschaft. Gabi Seegers auf Position 1 konnte nicht an ihr gutes Ergebnis vom ersten Wettkampf anknüpfen und verlor mit 355:361 Ringen gegen Horst Gutscher. Isabel Seegers lag nur knapp vom ersten Punktgewinn entfernt, musste diesen aber schließlich doch mit 373:375 Ringen Stefan Emmerich überlassen. Sarah Embacher auf Position 3 verlor mit 344:367 Ringen gegen Maik Oberndörfer, Günter Raith mit 324:375 Ringen gegen Pascal Strobel und Ersatzschützin Franziska Peres mit 345:365 Ringen gegen Matthias Weimer zum Endstand von 0:5 für Höfingen.

Die dritte Mannschaft hatte den SV Wimsheim 1 als Gegner. Diese Begegnung verlief sehr viel enger als erwartet. Teresa Röhl auf Position 1 erzielte mit 376 Ringen zwar ein sehr gutes Ergebnis, ihr Gegner Christian Godde lag mit 382 Ringen aber noch ein Stück weiter vorne und holte den Punkt. Ronald Röhl auf Position 2 verlor knapp mit 361:363 Ringen gegen Jens René Müller. Den ersten Punkt für Hirschlanden erzielte Doris Steeb auf Position 3 mit 363:352 Ringen gegen Nicole Brenner. Oliver Steeb auf Position 4 holte gleich noch einen weiteren mit 355:350 Ringen gegen Michaela Brenner. Auf Position 5 verlor Alexander Röhl mit 350:356 Ringen gegen Kai Strohmann zum Endstand von 2:3 für Wimsheim. (rr)

Ergebnisse


02.10.2012

Gestiegene Teilnehmerzahlen und Rekordergebnisse

Der zweite Hirschlander Schießmarathon lockte vom 18.-28. September knapp einhundert Schützinnen und Schützen aller Alters- und Leistungsklassen nach Hirschlanden, was einer Steigerung zum Vorjahr von fast einem Viertel entspricht. Die Zahl der Mannschaften blieb mit elf Meldungen konstant wie im letzten Jahr.

v.l.: Annika Link (SSV Mundeslheim), Lisa Frank (SV Ebhausen), Ramona Gößler (SV Ebhausen), Frank Lehmann (SV Ebhausen), Andreas Kugele (SV Ebhausen), Thomas Kelemen (SV Ebhausen), André Link (SSV Mundelsheim), Holger Ankenbauer (SV Hirschlanden), Rainer Wurz (SV Hemmingen), Teresa Röhl (SV Hirschlanden)

Die Wertung der Luftgewehr-Jungschützen gewann André Link vom SSV Mundelsheim mit einem absoluten Spitzenergebnis von 1043,5 Ringen, gleichzeitig dem höchsten Turnierergebnis aller Teilnehmer. In der ganzzahligen Wertung erzielte er dabei 993 Ringe und schoss somit gerade einmal sieben Neuner während der gesamten einhundert Wertungsschüsse. Er übertrumpfte auch das Spitzenergebnis von Ramona Gößler aus dem Vorjahr um knapp sechs Ringe. Den zweiten Platz in dieser Wertung erreichte seine Schwester Annika Link (SSV Mundelsheim) mit 998,6 Ringen. Der dritte Platz ging mit 978,3 Ringen an die jüngste Teilnehmerin, Teresa Röhl vom SV Hirschlanden.

Die Jungschützen-Wertung Luftpistole war auch dieses Mal nur schwach besucht. Immerhin gab es genügend Starter, damit alle Pokale verteilt werden konnten. Den ersten Platz erreichte Atilla Sarikaya (SGi Stgt.-Vaihingen) mit 913,7 Ringen. Auf den zweiten Platz kam Daniel Gintz (SV Hirschlanden) mit 863,8 Ringen und den dritten Platz belegte Philip Gintz (SV Hirschlanden) mit 822,5 Ringen.

Luftgewehr, allgemeine Klasse: Ramona Gößler vom SV Ebhausen gewann verdient mit 1035,1 Ringen. Den zweiten Platz belegte Judith Stahl vom Nachbarverein SGi Höfingen mit 1016,2 Ringen. Der dritte Platz ging wiederum an den SV Ebhausen, und zwar an Andreas Kugele (1012,9 Ringe).

Auch die Luftpistolenschützen steigerten sich in der allgemeinen Klasse gegenüber dem Vorjahr: Wolfgang Lang (Team ShootingEquipment) erzielte 983,2 Ringe und gewann damit diese Wertungsklasse. Den zweiten Platz erreichte Thomas Schulz von der KKSV Illingen mit 974,0 Ringen. Auf den dritten Platz kam Joachim Dach (SV Karnsberg) mit 972,9 Ringen.

Die Mannschaftswertung Luftgewehr gewann in diesem Jahr der SSV Mundelsheim mit 4024,9 Ringen vor dem SV Ebhausen mit 4017,5 Ringen und dem SV Hemmingen mit 3936,0 Ringen.

Die Mannschaftswertung Luftpistole ging mit 3880,4 Ringen an das Team ShootingEquipment. Der SV Hirschlanden verteidigte seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr mit 3804,5 Ringen und die SGi Stgt.-Vaihingen kam mit 3775,2 Ringen auf den dritten Platz.

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie auf unserer Internetseite hier.

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Helfern und den Organisatoren. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr. (rr)

Landesligaauftakt Luftpistole

Die erste Hirschlander Luftpistolenmannschaft bestritt am 30.09. ihre ersten beiden Wettkämpfe in der Landesliga Nord des WSV in Durlangen. Die erste Begegnung gegen den SV Brainkofen 1 endete nach Stechen mit 3:2 für Brainkofen. Gerd Seher auf Position 1 erzielte zunächst ein 368:368 Unentschieden gegen Nathalie Schelken, verlor dann aber das Stechen mit 7:9. Holger Ankenbauer auf Position 2 holte den ersten Punkt mit 362:358 Ringen gegen Harald Kurzendörfer. Patrick Merk konnte Helga Kopp auf Position 3 wenig entgegensetzen und verlor mit 353:363 Ringen. Ines Dillmann holte den zweiten Punkt für Hirschlanden mit 355:345 Ringen gegen Axel Hofele. Ersatzschütze Peter Zimmermann verlor auf Position 5 mit 332:350 Ringen gegen Klaus Leinmüller zum Endstand von 2:3 Punkten.

In der zweiten Begegnung trafen die Hirschlander auf die Favoriten aus Aurich. Gerd blieb zwar konstant, konnte aber mit 367:375 Ringen nichts gegen Bernd Silberhorn ausrichten. Holger ging es ähnlich gegen Maximilian Tauchnitz (352:368) und auch Patrick hatte das Nachsehen gegen Frederick Grabs (351:365). Ines, dieses Mal etwas schwächer, verlor gegen Falko Schulz (347:356) und Peter Zimmermann, der sich deutlich steigerte, gegen Janik Albrecht (347:368). Der Endstand lautete somit 0:5 Punkte für Aurich. (rr)

Ergebnisse

Sportpistolen-Mannschaften mit Fehlstart

Die erste Mannschaft schnitt noch am passabelsten ab. Zu Gast bei den letztjährigen Ligameistern aus Leo-Warmbronn verloren sie auf hohem Niveau mit 784:805 Ringen. Neuzugang Daniel Kreutle lieferte mit 268 Ringen einen guten Einstand ab, Holger Ankenbauer kam auf 260 Ringe und Gerd Seher auf für seine Verhältnisse schwache 256 Ringe.

Die zweite Mannschaft hatte zwar einen Heimkampf, musste aber gegen Merklingen 1 antreten, die aus der Bezirksliga abgestiegen waren. Mit 728:764 Ringen blieben die Hirschlander deutlich unter ihrem Niveau des Vorjahres. Ernst Zimmermann erzielte 251 Ringe, Wolfgang Neset 239 und Stephan Wetzel 238.

Der dritten Mannschaft gelang mit 655 Ringen zumindest ein Remis gegen ihre beiden Gegner, die SGi Höfingen 1 (597) und den SV Rutesheim 2 (715). Jürgen Zinnert (221), Willy Deeg (218) und Hans-Joachim Grübel (216) wurden gewertet. (rr)

Ergebnisse

Hoher Sieg in der KK liegend Kreisliga

Deutlich über dem Vorjahresniveau starteten die Kleinkaliberschützen in die Winterrunde. Zu Gast in Hößlinswart kehrten sie mit einem 1741:1712 Ringe-Sieg heim. Die Wertung führte Ronald Röhl mit starken 588 Ringen an, gefolgt von Ralph Ballhorn (579) und Klaus-Peter Baier (574). (rr)

Ergebnisse


30.09.2012

Ziel im Visier - Wochenende der Schützenvereine am 6.+7. Oktober 2012

Am 6. und 7.10. findet erstmalig ein bundesweites Wochenende der Schützenvereine statt. Der Schützenverein Hirschlanden wird an den beiden Tagen seine Türen öffnen und allen Interessierten den Verein und seine sportlichen Disziplinen vorstellen. Außerdem können sich unsere Gäste selbst mit Luftgewehr, Luftpistole und ab 16 Jahren auch mit dem Kleinkalibergewehr beteiligen. Für die Kinder haben wir ein eigenes Programm zusammengestellt. (rr)

 

zum Programm


23.09.2012

Schwacher Auftakt in der Kreisliga Luftpistole

Ein knapper Sieg und zwei Niederlagen sind die etwas magere Ausbeute des ersten Kreisligawochenendes der Luftpistolenschützen.

Die zweite Hirschlander Mannschaft war bei Wimsheim 1 zu Gast. Diese Partie ging mit 1419:1315 Ringen deutlich an die Gastgeber. Bester Hirschlander Schütze war Stephan Wetzel mit 343 Ringen. Ebenfalls in die Wertung kamen Gerhard Schneider (332), Kuno Renschler (329) und Willy Deeg (311).

Die dritte Mannschaft hatte Hemmingen 3 zu Gast in Hirschlanden. Mit 1336:1330 Ringen ging dieser Wettkampf knapp an die Gastgeber. Bester Schütze dieser Mannschaft war Peter Zimmermann mit 349 Ringen, gefolgt von Wolfgang Schmauder (343), Heinz-Gerd Graf (327) und Tyron Hagel (317).

Hirschlanden 4 hatte die SGi Rutesheim 1 zu Gast. Die Niederlage fiel dabei mit 1202:1283 Ringen erstaunlich unspektakulär aus. Beste Hirschlander Schützin war Hildegard Ziegler mit sehr guten 329 Ringen. Frank Embacher traf 323 Ringe, Hans-Dieter Merz 276 und Peter Konath 274 Ringe. (rr)

Ergebnisse

Wochenende der Schützenvereine am 6. und 7. Oktober 2012

Am 6. und 7.10. findet erstmalig ein bundesweites Wochenende der Schützenvereine statt. Der Schützenverein Hirschlanden wird an den beiden Tagen seine Türen öffnen (samstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr) und allen Interessierten den Verein und seine sportlichen Disziplinen vorstellen. Ein genaues Programm folgt unmittelbar vor dem Wochenende an dieser Stelle. So viel sei aber schon verraten: Alle Gäste können selbst aktiv werden (das gilt für ganz Jung bis Alt) und es gibt viele Preise zu gewinnen. (rr)


16.09.2012

Nachruf

Am 9. September 2012 verstarb plötzlich und unerwartet unser Mitglied

Wolfgang Schmauder

   Als aktiver Schütze und kompetenter Helfer   
   bei vielen Aktivitäten im Verein war er dem Verein stets eng verbunden.   
Wir trauern mit den Angehörigen.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

(je)

Erster Wettkampftag in der Kreisoberliga

Am ersten Wettkampftag der Kreisoberliga Luftgewehr Leonberg trafen sich die beiden Hirschlander Mannschaften 2 und 3 zum vereinsinternen Duell. Auf Position 1 holte Isabel Seegers den ersten Punkt für Hirschlanden 2 mit 367:363 Ringen gegen Ronald Röhl. Den zweiten Punkt erzielte Gabi Seegers auf Position 2 mit 371:342 Ringen gegen Alexander Röhl. Den ersten Punkt für die dritte Mannschaft erzielte Teresa Röhl auf Position 3 mit dem besten Einzelergebnis von 372:353 Ringen gegen Sarah Embacher. Den zweiten Punkt für die Dritte holte Steffen Schäuffele auf Position 4 mit 338:325 Ringen gegen Günter Raith. Den dritten und entscheidenden Punkt für die zweite Mannschaft ergatterte Liganeuling Jörg Christoph auf Position 5 mit 358:349 Ringen gegen Oliver Steeb zum Endstand von 3:2 Punkten für die zweite Mannschaft. (rr)

Ergebnisse

Ankündigung - Wochenende der Schützenvereine am 6. und 7. Oktober 2012

Am 6. und 7.10. findet erstmalig ein bundesweiter Tag der Schützenvereine statt. Der Schützenverein Hirschlanden wird an den beiden Tagen seine Türen öffnen und allen Interessierten den Verein und seine Betätigung vorstellen. Ein genaues Programm folgt unmittelbar vor dem Wochenende an dieser Stelle. So viel sei aber schon verraten: Alle Gäste können aktiv am Geschehen teilnehmen (das gilt für ganz Jung bis Alt) und es gibt viele Preise zu gewinnen. (rr)


10.09.2012

Die jüngste Hirschlanderin schafft es ins obere Drittel!

Anfang dieser Woche endeten die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympiaschießanlage in München. Die jüngste Hirschlander Teilnehmerin, Teresa Röhl, war gleichzeitig die erfolgreichste. In der Disziplin Luftgewehr erreichte sie in der Schülerklasse weiblich mit 188 Ringen den 50.Platz von 188 Starterinnen und platzierte sich somit deutlich im oberen Drittel, was eine Auszeichnung zur Folge hatte. In der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung Schülerklasse weiblich erreichte sie mit 573 Ringen den 44.Platz von 77 Starterinnen, auch das eine respektable Leistung.

Teresa Röhl im Stehendanschlag bei den Deutschen Meisterschaften in München

Ronald Röhl erzielte mit 582 Ringen in der Schützenklasse GK 300m liegend den 43.Platz von 105 Startern und verpasste damit das obere Drittel nur um wenige Plätze. Ralph Ballhorn kam in der Schützenklasse KK 50m Zielfernrohr mit 264 Ringen auf den 61.Platz und in der Herren-Altersklasse KK3x20 mit 545 Ringen auf den 88.Platz. Klaus-Peter Baier erzielte in der Schützenklasse GK 300m liegend mit 570 Ringen den 86.Platz. Ebenfalls auf dem 86.Platz landete Uschi Seegers mit dem Luftgewehr in der Damen-Alterklasse (362 Ringe). Gerd Staigle reichte es mit 549 Ringen leider nur zum 100.Platz in der Schützenklasse GK 300m liegend und Holger Ankenbauer kam mit 494 Ringen auf den 62.Platz in der Schützenklasse Standardpistole. Die Hirschlander GK 300m liegend Mannschaft kam mit 1701 Ringen auf den 20.Platz. (rr)

Ankündigung - Wochenende der Schützenvereine am 6. und 7. Oktober 2012

Am 6. und 7.10. findet erstmalig ein bundesweiter Tag der Schützenvereine statt. Der Schützenverein Hirschlanden wird an den beiden Tagen seine Türen öffnen und allen Interessierten den Verein und seine Betätigung vorstellen. Ein genaues Programm folgt unmittelbar vor dem Wochenende an dieser Stelle. So viel sei aber schon verraten: Alle Gäste können aktiv am Geschehen teilnehmen (das gilt für ganz Jung bis Alt) und es gibt viele Preise zu gewinnen. (rr)


06.08.2012

Erste GK-Mannschaft zum Saisonabschluss erfolgreich

Die erste Großkalibermannschaft schoss am vergangenen Wochenende ihren sechsten und damit letzten Wettkampf in der laufenden Sommersaison. Auf dem Stand in Hirschlanden hatte sie die zweite Mannschaft der Nachbarn aus Hemmingen zu Gast. Der Sieg gegen Hemmingen fiel mit 1084:1067 Ringen recht deutlich aus. Holger Ankenbauer (366 R.), Jürgen Dillmann (366) und Ronald Röhl (352) waren die Garanten für dieses gute Ergebnis. Mit einem Schnitt von knapp 1082 Ringen über die 6 Wettkämpfe wird die Mannschaft voraussichtlich ihren zweiten Tabellenplatz in der Gruppe B der Stuttgarter Bezirksliga halten können. Die weiteren zur Mannschaft gehörenden Schützen Jens Eberius (347) und Peter Zimmermann (350) lieferten im letzten Wettkampf zwar ihr jeweils bestes Saisonergebnis ab, sie verpassten aber zum wiederholten Mal den Sprung in die Wertung. (je)

Ergebnisse


29.07.2012

DM 2012 - So viele Hirschlander Starter gab es noch nie!

Der SV Hirschlanden stellt im Olympia-Jahr 2012 sage und schreibe neun Starter bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen! Zu diesem Rekord kommt hinzu, dass sich zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins eine Schützin aus der Schülerklasse für gleich zwei Starts qualifiziert hat. Teresa Röhl gelang dies mit 188 Ringen in der Disziplin Luftgewehr (Limit: 182) und mit 574 Ringen in der Disziplin Luftgewehr Dreistellung (Limit: 569). Uschi Seegers qualifizierte sich ebenfalls in der Disziplin Luftgewehr (Damen-Altersklasse) mit 378 Ringen (Limit: 378). Ralph Ballhorn startet mit dem Kleinkalibergewehr und 548 Ringen in der Disziplin KK3x20 (Altersklasse, Limit: 548) und mit 270 Ringen in der Disziplin KK 50m Zielfernrohr (Schützenklasse, Limit: 262). Ronald Röhl qualifizierte sich mit 583 Ringen in der Disziplin GK 300m liegend (Schützenklasse, Limit 573). Ronald Röhl, Klaus-Peter Baier und Michael Berger erreichten als Mannschaft mit 1713 Ringen in der gleichen Disziplin ebenfalls die Qualifikationsgrenze (Schützenklasse, Limit: 1713). Nicht zuletzt qualifizierte sich auch Holger Ankenbauer mit 534 Ringen in der Disziplin Standardpistole (Schützenklasse, Limit: 534) für die Deutsche Meisterschaft. (rr)

Abstieg besiegelt

Im sechsten und letzten Wettkampf der Landesliga KK 3x20 verlor Hirschlanden mit 1637:1679 Ringen gegen den SV Simmozheim und besiegelte damit als Tabellenletzter nach acht Jahren in dieser höchsten Liga des WSV den Abstieg in die Bezirksliga. Zu allem Pech der vergangenen Wettkämpfe kam dieses Mal noch ein krankheitsbedingter Ausfall der Leistungsträgerin Judith Stahl hinzu. Ralph Ballhorn erzielte 551 Ringe, Michael Berger und Klaus-Peter Baier trugen mit 544 und 542 Ringen zur Wertung. (rr)

Ergebnisse


22.07.2012

Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen

Zum 30. Vereins-, 14. Firmen- und 8. Hobbypokalschießen 2012 traten insgesamt 39 Mannschaften aus Ditzingen und Umgebung an.
Die Siegerehrung der Vereine führte Ortsvorsteherin Barbara Radtke unterstützt von Sportleiter Klaus-Peter Baier durch. Den ersten Platz der Vereinswertung erreichte der Obst- und Gartenbauverein Schöckingen mit 271 Ringen. Der letztjährige Sieger und Stifter des neuen Pokals, der Skiclub Ditzingen, erreichte mit 262 Ringen den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz landete die Freiwillige Feuerwehr Hirschlanden 1 mit 260 Ringen. Gewinner der Roten Laterne war in diesem Jahr die zweite Mannschaft der Landfrauen Hirschlanden.
Die Firmenwertung gewann die zweite Mannschaft der Polizei Ditzingen mit 266 Ringen. Auf Platz zwei kam die zweite Mannschaft der Firma Piller Entgrattechnik mit 252 Ringen. Platz drei erreichte die Firma Holzbau Birenbaum mit 250 Ringen.
Bei den Hobbygruppen gab es dieses Jahr nur drei Mannschaften. Den ersten Platz erreichte mit 248 Ringen die Freitagsliste. Der Ortschaftsrat Schöckingen kam mit 240 Ringen auf den zweiten Platz, der dritte Platz blieb dem Ortschaftsrat Hirschlanden mit 234 Ringen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Teilnehmern, die Jahr für Jahr unserer Einladung folgen und zum Gelingen des Turniers beitragen. (rr)

Ergebnisse

v.l.n.r: 1. Vorsitzender Jens Eberius, „Die Freitagsliste“ und Sportleiter Klaus-Peter Baier

Dritter Platz für Hirschlanden beim Kreisjugendpokalfinale

Einen abwechslungsreichen und spannenden Tag erlebten die acht Mannschaften der Jugendrunde des Schützenkreises Leonberg, die sich zum Finale in Hirschlanden eingefunden hatten. Die Hirschlander Mannschaft traf im Viertelfinale auf den SV Hemmingen 2. Der ungefährdete 3:0 Sieg wurde von Teresa Röhl auf Position 1 gegen Yannick Acker (188:156), Isabel Seegers auf Position 2 gegen Michael Herrmann (187:155) und Franziska Peres auf Position 3 gegen Skye Mühmer (176:160) erzielt. Der Gegner im Halbfinale war erneut Hemmingen, dieses Mal allerdings deren erste Mannschaft. Das spannende Duell, das bis zur letzten Minute offen blieb, verlor Hirschlanden mit 1:2. Teresa musste Erik Wustmann mit 180:188 Ringen ziehen lassen. Isabel verfehlte den entscheidenden Punkt nur um Haaresbreite mit 179:180 Ringen gegen Benedikt Nusser. Den Ehrenpunkt erzielte Franziska mit 169:162 Ringen gegen Nathanael Cotrus. Im Kampf um den dritten Platz fanden die Hirschlander wieder zur alten Stärke zurück und besiegten den SV Althengstett 1 mit 2:1. Teresa gewann den ersten Punkt mit 188:181 Ringen gegen Fabian Schüle und Isabel den zweiten mit 181:176 Ringen gegen Alexander Weiß. Franziska verlor mit 166:176 Ringen gegen Thomas Klose. Hirschlanden wurde somit dritter, das Finale gewann der SV Heimsheim 1 mit 3:0 gegen den SV Hemmingen 1. (rr)

v.l.n.r: Kreissportleiter Dieter Rast, Kreis-Jugendleiterin Gabi Seegers, Isabel Seegers, Teresa Röhl, Franziska Peres und Florian Gintz

15.07.2012

Sieg zum Abschluss der Jugendpokal-Vorrunde

Zum fünften Wettkampf empfing Hirschlanden die Jugend aus Rutesheim, die leider mit nur zwei Schützen antreten konnte. Teresa Röhl auf Position 1 gewann mit 188:157 Ringen gegen Moritz Stiefel, Isabel Seegers auf Position 2 holte den zweiten Punkt gegen Peter Wendel mit 187:106 Ringen. Florian Gintz schoss ohne Gegner 161 Ringe. Franziska Peres setzte sich mit 171 Ringen für den ersten Finalwettkampf wieder auf Position 3.

Hirschlanden erreichte mit 8:2 Mannschafts- und 12:3 Einzelpunkten den zweiten Tabellenplatz hinter Hemmingen 1 und zieht somit in das Finale am 21.07.2012 in Hirschlanden ein.

In der Einzelwertung platzierten sich die Hirschlander ebenfalls sehr gut: Teresa kam auf Platz 4, Isabel auf Platz 6, Franziska auf Platz 12 und Florian auf Platz 18 im Gesamtfeld von mehr als 50 Schützen. (rr)

Ergebnisse der Landesmeisterschaften

Fast doppelt so viele Starts wie im Vorjahr verzeichneten die Hirschlander in diesem Jahr bei den Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenverbandes. Für diese nicht alltägliche Steigerung bedanken wir uns bei unseren Aktiven, die mit viel Engagement und Kampfgeist bei den Bezirksmeisterschaften dazu beigetragen haben.

Luftgewehr: Denise Weihing, 51.Platz, 379 Ringe; Marion Hege, 54.Platz, 378 Ringe; Florian Gintz, 83.Platz, 155 Ringe; Teresa Röhl, 6.Platz, 188 Ringe; Franziska Peres, 24.Platz, 179 Ringe; Alexander Röhl, 25.Platz, 362 Ringe; Isabel Seegers, 18.Platz, 376 Ringe; Ralph Ballhorn, 24.Platz, 376 Ringe; Ronald Röhl, 66.Platz, 361 Ringe; Jörg Christoph, 75.Platz, 353 Ringe; Uschi Seegers, 10.Platz, 373 Ringe; Gabi Seegers, 13.Platz, 368 Ringe; Doris Steeb, 16.Platz, 368 Ringe

Mannschaften: Teresa, Franziska und Florian, 9.Platz; Ralph, Ronald und Jörg, 10.Platz; Uschi, Gabi und Doris, 5.Platz

Luftgewehr 3-Stellung: Teresa Röhl, 2.Platz, 574 Ringe; Alexander Röhl, 12.Platz, 574 Ringe

KK 100m: Marion Hege, 24.Platz, 281 Ringe; Ralph Ballhorn, 9.Platz, 285 Ringe; Ronald Röhl, 44.Platz, 270 Ringe

KK 3x20: Ralph Ballhorn, 11.Platz, 548 Ringe; Ronald Röhl, 29.Platz, 535 Ringe

KK 50m Zielfernrohr: Ralph Ballhorn, 8.Platz, 270 Ringe

KK 3x40: Ralph Ballhorn, 24.Platz, 1102 Ringe

KK liegend 50m: Michael Berger, 33.Platz, 582 Ringe; Matthias Stütz, 53.Platz, 576 Ringe; Klaus-Peter Baier, 76.Platz, 567 Ringe; Ralph Ballhorn, 11.Platz, 580 Ringe; Ronald Röhl, 22.Platz, 574 Ringe

Mannschaften: Michael, Matthias und Klaus-Peter, 15.Platz

GK liegend 300m: Klaus-Peter Baier, 15.Platz, 571 Ringen; Michael Berger, 20.Platz, 559 Ringen; Ronald Röhl, 4.Platz, 583 Ringe; Gerd Staigle, 17.Platz, 560 Ringe

Mannschaften: Ronald, Klaus-Peter und Michael, 7.Platz

Luftpistole: Gerd Seher, 37.Platz, 365 Ringe; Holger Ankenbauer, 39.Platz, 365 Ringe; Patrick Merk, 63.Platz, 358 Ringe

Mannschaften: Gerd, Holger und Patrick, 7.Platz

KK Sportpistole: Holger Ankenbauer, 47.Platz, 539 Ringe

Standardpistole: Holger Ankenbauer, 14.Platz, 534 Ringe

Wer sich zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert hat, steht erst in der nächsten Woche fest, wenn die Limitzahlen veröffentlicht werden. (rr)


08.07.2012

Und noch einen Ring mehr...

...erzielte die erste Großkalibermannschaft des SV Hirschlanden gegenüber dem letzten Wettkampf und toppte damit ihr Bestergebnis mit 1090 Ringen. Dennoch verlor sie gegen den SV Wimsheim 2 (1099), was aber am zweiten Tabellenplatz nichts ändern wird.
Holger Ankenbauer legte mit sehr guten 367 Ringen vor, gefolgt von Ronald Röhl mit 365 Ringen und Jürgen Dillmann (358).

Ergebnisse

Hirschlanden 2 gewann zu Hause mit 982:951 Ringen gegen die SGi Rutesheim 1. Erneut stärkster Schütze war Achim Kalmbach mit 347 Ringen, die Wertung ergänzten Günter Franke (325) und Gerhard Trinkner (310). (rr)

Ergebnisse

Absturz der Kleinkalibermannschaft

In erster Linie technische Probleme sorgten bei den Hirschlander Schützen für eines ihrer schlechtesten Rundenwettkampfergebnisse in den acht Jahren Landesliga. Mit 1653:1725 Ringen gegen den SV Ebhausen zeichnet sich erneut der Abstieg in die Bezirksliga ab. Dass die Hirschlander nochmals mit Glück oder durch die Hilfe anderer Mannschaften den Abstieg abwenden können, bleibt kaum zu hoffen. Besonders enttäuscht war Judith Stahl von ihrem Ergebnis, das mit 540 Ringen eines ihrer schlechtesten überhaupt war. Klaus-Peter Baier schoss mit 558 Ringen sein bestes Rundenergebnis, Ralph Ballhorn lag mit 555 Ringen genau auf seinem Schnitt. (rr)

Ergebnisse


01.07.2012

Schützenhausgaststätte mit neuem Pächter wiedereröffnet

Am vergangenen Donnerstag hat die Gaststätte im Schützenhaus unter der Leitung von Klaus Steck mit völlig neuem Konzept den Betrieb wieder aufgenommen. Nach einer knapp vierwöchigen Renovierungs- und Sanierungsphase freut sich der neue Pächter auf seine Gäste. Klaus Steck hatte die aktiven Schützen, die Vereinsfunktionäre und seine Bekannten und Freunde zu einer sogenannten "Kitchen Party" eingeladen. Alle durften sich direkt in der Küche ihr Willkommensessen und an der Theke den Willkommenstrunk abholen. Das Wetter machte auch mit, so dass die Gäste die frisch möblierte Terrasse genießen konnten. Die gute Stimmung an diesem Abend konnte auch durch das Ausscheiden der deutschen Fußballmannschaft bei der EM nicht wesentlich getrübt werden.

Wir wünschen dem neuen Pächter Klaus Steck mit seinem Team allzeit gute Geschäfte, den Gästen immer einen guten Appetit und dem Schützenverein Hirschlanden eine gute und lange Zusammenarbeit mit dem Pächter. Die Basis dafür haben Verein und Pächter gemeinsam gelegt: Die Verbindung von Moderne und Tradition, ein wesentliches Merkmal in der Philosophie des Schützenvereins Hirschlanden, spiegelt sich im komplett neu eingerichteten Nebenzimmer des Restaurants im Stil von "Oma Gretel" wider. Dieses Ambiente, die frisch möblierte Terrasse und natürlich das Speisen- und Getränkeangebot werden die Gäste zum Wohlfühlen und Bleiben animieren. (je)

In der Mitte der neue Pächter Klaus Steck zwischen Elisabeth und Jens Eberius.

Jüngste Hirschlanderin wird Vize-Landesmeisterin

Die jüngste Schützin des SV Hirschlanden, Teresa Röhl, erreichte am vergangenen Samstag bei den Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenverbandes bei extremen Temperaturverhältnissen in Fellbach-Schmiden mit 574 Ringen den zweiten Platz in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung. Die Basis für diesen Erfolg wurde durch Teresas Aufnahme in den Württembergischen Landeskader Schüler D1 im vergangenen Herbst gelegt. Durch Fleiß und Ausdauer konnte sie die dort erlernten Fertigkeiten umsetzen und beim Zielwettkampf auf den Punkt bringen. (rr)

Teresa Röhl (links) neben Kaderkollegin Melanie Stabel (SV Rötenbach)

25.06.2012

Jugendrunde im Endspurt

Zum vierten Wettkampf der Jugendrunde war Hirschlanden zu Gast bei Hemmingen 1. Die Begegnung zwischen Tabellenführer Hemmingen und den zweitplazierten Hirschlandern endete mit einem Sieg für Hemmingen.

Isabel Seegers auf Position 1 musste ihren Punkt mit knappen 180:183 Ringen Eric Wustmann überlassen. Auf Position 2 erzielte Teresa Röhl mit 189:161 Ringen den Ehrenpunkt für Hirschlanden gegen Marcel Saam. Franziska Peres unterlag Benedikt Nusser mit 167:179 Ringen. Auf der Ersatzposition gewann Florian Gintz gegen Dominik Kühnle mit 168:150 Ringen und schob sich damit für den nächsten Wettkampf wieder auf eine Wertungsposition. (rr)


17.06.2012

Eröffnung Gaststätte um drei Tage verschoben

Aus technischen Gründen muss die offizielle Eröffnung unserer Gaststätte leider noch einmal um drei Tage verschoben werden. Der neue Eröffnungstermin ist Freitag, der 29. Juni 2012. Wir wünschen unserem Pächter, Herrn Klaus Steck, in der neuen Gaststätte mit dem Namen "Oma Gretel" gutes Gelingen. Lassen Sie sich vom völlig veränderten Ambiente überraschen! (je)

Dritter Sieg in der Jugendrunde

Auch im dritten Wettkampf, zu dem die Hirschlander Jungschützen zu Gast in Althengstett waren, gab es keine Überraschung. Mit einem glatten 3:0 verteidigten sie ihren Anspruch auf den Finaleinzug gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber.

Isabel Seegers auf Position 1 erzielte mit 190 Ringen ein sehr gutes Ergebnis gegen Thomas Klose (179). Teresa Röhl auf Position 2 hatte ebenfalls keine Mühe beim 182:167 gegen Alexander Lutz. Den dritten Punkt holte Franziska Peres gegen Daniel Pfeil und verbesserte sich nochmals um zwei Ringe auf 174:168 Ringe. Außerhalb der Wertung schoss Florian Gintz gute 171 Ringe. (rr)

Klassenerhalt noch lange nicht gesichert

Auch im vierten Durchgang in der Landesliga KK3x20 gelang noch nicht der ersehnte Durchbruch. Zu Gast in Hößlinswart verloren die Hirschlander mit 1670:1690 Ringen deutlich und müssen weiter um den Klassenerhalt bangen.

Judith Stahl wiederholte ihr gutes Ergebnis vom letzten Mal und traf erneut 568 Ringe, Ralph Ballhorn (552) und Klaus-Peter Baier (550) kamen aber nicht so richtig in Form. (rr)

Ergebnisse


10.06.2012

Beide GK-Mannschaften erfolgreich

Im vierten Durchgang der Sommerrunde des Bezirks Stuttgart trumpfte Hirschlanden 1 gegen die SGes Calw 2 mit 1089:1058 Ringen auf. Das bisher stärkste Ergebnis erzielten Jürgen Dillmann mit sehr guten 368 Ringen, Ronald Röhl (361) und Holger Ankenbauer (360).

Auch die zweite Mannschaft zeigte sich erfolgreich: Mit 953:907 Ringen gewann sie das Duell gegen die SGi Weil der Stadt 2. Achim Kalmbach führte das Wertungstrio mit 344 Ringen an, gefolgt von Wilhelm Küpper (315) und Gerhard Trinkner (294). (rr)

Neuer Pächter eröffnet demnächst

Am Dienstag, 26. Juni, wird der neue Pächter, Herr Klaus Steck, mit seinem Service-Team die Gaststätte im Schützenhaus wiedereröffnen. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, wobei Herr Steck und die Vereinsmitglieder eng zusammenarbeiten.

Mit neuem Namen für die Gaststätte und einem neuen Konzept wird Herr Steck den Neuanfang wagen, auf den wir uns alle freuen.

An dieser Stelle bedanken wir uns besonders bei Familie Galluccio für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren. (je)


25.05.2012

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften 2012

Fünf Starts mehr als im Vorjahr und eine hohe Ausbeute an Podiumsplätzen erzielten die Hirschlander Schützen und Schützinnen bei den Meisterschaften des Bezirks Stuttgart. Unterstrichen sind die Schützen, die sich in der jeweiligen Disziplin für die Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenverbandes qualifiziert haben:

Luftgewehr: Andreas Starzmann, 47. Platz, 369 Ringe; Steffen Schäuffele, 60.Platz, 356 Ringe; Oliver Steeb, 70.Platz, 345 Ringe; Marion Hege, 10.Platz, 381 Ringe; Denise Weihing, 16.Platz, 378 Ringe; Florian Gintz, 7.Platz, 172 Ringe; Teresa Röhl, 3.Platz, 189 Ringe; Franziska Peres, 10.Platz, 165 Ringe; Alexander Röhl, 9.Platz, 361 Ringe; Dominic Wohlleben, 16.Platz, 319 Ringe; Robert Schunke, 21.Platz, 338 Ringe; Isabel Seegers, 10.Platz, 374 Ringe; Ralph Ballhorn, 2.Platz, 384 Ringe; Ronald Röhl, 17.Platz, 370 Ringe; Jörg Christoph, 29.Platz, 363 Ringe; Uschi Seegers, 3.Platz, 375 Ringe; Gabi Seegers, 8.Platz, 363 Ringe; Doris Steeb, 10.Platz, 358 Ringe

Mannschaften: Teresa, Florian und Franziska, 4.Platz; Ralph, Ronald und Jörg, 3.Platz; Uschi, Gabi und Doris, 2.Platz

Luftgewehr 3-Stellung: Teresa Röhl, 4.Platz, 283 Ringe; Alexander Röhl, 4.Platz, 284 Ringe

KK 100m: Marion Hege, 4.Platz, 285 Ringe; Ronald Röhl, 7.Platz, 280 Ringe; Ralph Ballhorn, 8.Platz, 280 Ringe; Günter Raith, 16.Platz, 253 Ringe; Gabi Seegers, 4.Platz, 268 Ringe; Uschi Seegers, 5.Platz, 264 Ringe

Mannschaften: Marion, Gabi und Uschi: 4.Platz; Ronald, Ralph und Günter, 7.Platz

KK 3x20: Ralph Ballhorn, 2.Platz, 276 Ringe; Ronald Röhl, 4.Platz, 271 Ringe

KK 50m Zielfernrohr: Ralph Ballhorn, 5.Platz, 262 Ringe

KK 3x40: Ralph Ballhorn, 1.Platz, 1131 Ringe

KK 50m liegend: Matthias Stütz, 15.Platz, 578 Ringe; Klaus-Peter Baier, 16.Platz, 576 Ringe; Michael Berger, 18.Platz, 574 Ringe; Ralph Ballhorn, 2.Platz, 586 Ringe; Ronald Röhl, 5.Platz, 583 Ringe; Günter Raith, 12.Platz, 557 Ringe

Mannschaften: Matthias, Klaus-Peter und Michael, 3.Platz

Luftpistole: Gerd Seher, 6.Platz, 368 Ringe; Holger Ankenbauer, 9.Platz, 367 Ringe; Patrick Merk, 18.Platz, 360 Ringe; Achim Kalmbach, 39.Platz, 346 Ringe; Daniel Gintz, 4.Platz, 339 Ringe; Frank Embacher, 38.Platz, 326 Ringe; Wolfgang Schmauder, 31.Platz, 330 Ringe; Gerhard Schneider, 7.Platz, 334 Ringe

Mannschaften: Gerd, Holger und Patrick, 1.Platz

Freie Pistole: Patrick Merk, 13.Platz, 229 Ringe; Holger Ankenbauer, 17.Platz, 215 Ringe

KK Sportpistole: Holger Ankenbauer, 13.Platz, 274 Ringe; Gerd Seher, 29.Platz, 260 Ringe; Stephan Wetzel, 38.Platz, 249 Ringe; Hans-Joachim Grübel, 51.Platz, 205 Ringe

Mannschaften: Holger, Gerd und Stephan, 3.Platz

GK-Pistole 9mm: Holger Ankenbauer, 14.Platz, 344 Ringe; Achim Kalmbach, 15.Platz, 344 Ringe

Standardpistole: Holger Ankenbauer, 11.Platz, 526 Ringe

Die Bezirksmeisterschaften übersprungen (Disziplin wurde dort nicht angeboten) und für die Landesmeisterschaften qualifiziert haben sich:

GK 300m liegend: Ronald Röhl, 1.Platz, 291 Ringe; Michael Berger, 1.Platz, 279 Ringe; Klaus-Peter Baier, 3.Platz, 267 Ringe; Gerd Staigle, 5.Platz, 267 Ringe

Mannschaften: Ronald, Michael und Klaus-Peter, 1.Platz

(rr)


20.05.2012

Noch keine Entwarnung bei den KK-Schützen

Auch im dritten Wettkampf der KK 3x20-Runde gelang den Hirschlander Schützen noch nicht der ersehnte Befreiungsschlag, der sie aus der Abstiegszone gebracht hätte. Mit 1672:1679 Ringen gegen den SV Simmozheim ging der Wettkampf knapp verloren. Judith Stahl näherte sich mit 568 Ringen der magischen 570er-Grenze, der wieder erstarkte Klaus-Peter Baier traf 553 Ringe, Ralph Ballhorn vervollständigte die Wertung mit 551 Ringen. (rr)

Ergebnisse

Zweiter Sieg in der Jugendrunde

Zu Gast in Hirschlanden war dieses Mal die SGi Höfingen. Teresa Röhl auf Position 1 erzielte den ersten Punkt für Hirschlanden in einem spannenden Zweikampf gegen Carina Weimer mit 183:181 Ringen. Isabel Seegers auf Position 2 trumpfte mit 184:170 Ringen gegen Maximilian Spörle auf und machte damit den Sieg für Hirschlanden klar. Florian Gintz auf Position 3 erwischte einen schlechten Tag und verlor mit 148:160 Ringen gegen Florian Schmidt zum Endstand von 2:1. Auf der Ersatzposition schoss Franziska Peres 172 Ringe gegen Moritz Stadler (162) und tauscht somit im nächsten Wettkampf den Platz mit Florian. (rr)


13.05.2012

Hocketse am Schützenhaus

Am kommenden Donnerstag, 17.05.2012, ist ab 11:00 Uhr am Schützenhaus wieder unsere Hocketse.

Für alle, die mit uns wandern möchten, ist der Treffpunkt um 09:30 Uhr am Rathausplatz.

Über Ihr/Euer Kommen würden wir uns sehr freuen. (st)

Erste Großkalibermannschaft hält Niveau

Im dritten Wettkampf der Sommerrunde war Hirschlanden 1 zu Gast bei Hemmingen 2. Die Hemminger nutzten zwar ihren Heimvorteil und gewannen mit 1085:1079 Ringen, bleiben aber immer noch deutlich hinter den Hirschlandern, die ihren bisherigen Schnitt weiter verbessern konnten. Das Ergebnis erzielten Jürgen Dillmann (362), Holger Ankenbauer (361) und Ronald Röhl (356).

Ergebnisse

Die zweite Mannschaft wuchs über sich selbst hinaus: Mit 995:852 Ringen erzielten sie ihr bestes Saisonergebnis und ließen den Gästen aus Merklingen keine Chance. Gewertet wurden Günter Franke (341), Achim Kalmbach (339) und Gerhard Trinkner (315). (rr)

Ergebnisse


06.05.2012

"Ersatzbank" der KK-Mannschaft als Retter in der Not

Dem Tabellenführer SV Ebhausen in der KK3x20-Landesliga zu unterliegen ist keine Schande. Mit 1729:1675 Ringen toppte das Team um Nationalkaderschützin Ramona Gößler sein Einstandsergebnis um 15 Ringe. Hirschlanden kommt mit diesem Ergebnis zwar noch nicht aus der Abstiegszone heraus, orientiert sich aber deutlich nach oben. Wie so oft lieferte Judith Stahl den größten Beitrag mit starken 564 Ringen, wobei sie dieses Mal von den beiden "Ersatzleuten" Michael Berger mit sehr guten 558 Ringen und Ronald Röhl mit 553 Ringen unterstützt wurde. (rr)

Ergebnisse

Auftaktsieg in der Jugendrunde

Zum Start der Jugendrunde des Schützenkreises Leonberg empfing Hirschlanden den SV Merklingen. Auf Position 1 traf Isabel Seegers auf Heiko Frick, den sie mit 187:172 Ringen klar besiegte. Auf Position 2 schoss Teresa Röhl gegen Marvin Wendt. Mit 191:164 Ringen erzielte Teresa neben dem zweiten Punkt für Hirschlanden das Tagesbestergebnis. Den dritten Punkt holte Florian Gintz mit 175:163 Ringen gegen Corinna Rapp zum glatten 3:0 für Hirschlanden. Auch Ersatzschützin Franziska Peres konnte in ihrem ersten Ligawettkampf mit 171:137 Ringen gegen Lucas Dix überzeugen. (rr)

Ergebnisse

Ausschreibung zum Vereins-, Firmen- und Hobbypokalschießen

Am 21. Juli 2012 findet unser diesjähriges traditionelles Pokalturnier für Vereine, Firmen und Hobbygruppen aus Ditzingen und Umgebung statt. Anmeldeschluss ist der 26. Mai 2012. Trainingstermine sind immer dienstags vom 12.06.-17.07.2012, konkrete Zeiten für die gemeldeten Mannschaften werden nach Ende der Anmeldefrist bekannt gegeben. Alle Interessierten melden sich bitte per Mail bei sportleitung(at)sv-hirschlanden.de oder telefonisch unter einer der auf den aushängenden Plakaten genannten Nummern an. (rr)


15.04.2012

Großkaliberschützen erzielen Ausnahmeergebnis

Mit einem der besten Ergebnisse der letzten Jahre gewann die erste GK-Mannschaft des SV Hirschlanden in der Bezirksliga B mit 1087:1085 Ringen gegen die zweite Mannschaft aus Wimsheim. Jürgen Dillmann (366), Ronald Röhl (366) und Holger Ankenbauer (355) konnten die Wimsheimer knapp auf Distanz halten, obwohl die Gegner durch Thomas Hagenlocher (371) und Angela Gritzbach (370) gleich zwei Spitzenresultate für sich verbuchen konnten. (rr)

Ergebnisse


09.04.2012

 

Unser Ehrenmitglied

Herbert Bönig

   hat uns in der vergangenen Woche im 85. Lebensjahr für immer verlassen.   
   Er war über 50 Jahre Mitglied im Schützenverein Hirschlanden.   
   Als Gründer der Jugendabteilung schaffte er im Jahr 1962 die Basis für die Zukunftsfähigkeit des Vereins.   
   Sein Engagement für die Jugend war ihm eine Herzensangelegenheit.   
   Ihr widmete er sich zunächst 13 Jahre als Jugendleiter.   
   Bis zu seinem Tod war er der Vereinsjugend stets eng verbunden.   
   Zu Recht wurde er für dieses zukunftsweisende Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.   
   Der Verein ist ihm zu großem Dank verpflichtet.   
Wir trauern mit den Angehörigen.

In unserer Erinnerung wird er weiter leben.

(je)


02.04.2012

Startkarten für die Bezirksmeisterschaft sind da

Die Startkarten für die Bezirksmeisterschaften sind nun da. Sie liegen im Schützenhaus zur Abholung bereit.


25.03.2012

Die Erste verliert, die Zweite gewinnt

Im ersten Wettkampf der Sommerrunde 2012 Großkaliber war Hirschlanden 1 zu Gast in Calw. Deren zweite Mannschaft hatte die Nase vorn und siegte mit 1078:1062 Ringen. Für Hirschlanden wurden Jürgen Dillmann (362), Holger Ankenbauer (358, Neuzugang im GK-Bereich) und Peter Zimmermann (342) gewertet.

Ergebnisse

Die zweite Mannschaft hatte die SGi Weil der Stadt 2 zu Gast. Mit 956:861 Ringen schossen die Hirschlander ihren besten Wettkampf seit Jahren. Achim Kalmbach (330), Günter Franke (313) und Willi Küpper (313) lieferten dieses kompakte Mannschaftsergebnis ab. (rr)

Ergebnisse


18.03.2012

Landesliga, wir kommen!

Am vergangenen Samstag fand in Göggingen (Bezirk Mittelschwaben) die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga Luftpistole statt.

Die erste Mannschaft des SV Hirschlanden hatte sich durch ihren 1. Platz in der Bezirksoberliga Stuttgart für diesen Aufstiegswettkampf qualifiziert. Weitere Mannschaften waren der SV Brainkofen, der SV Aurich und der SV Eckartshausen. Diese vier Mannschaften kämpften um drei Plätze in der Landesliga Nord.

Nach dem ersten Durchgang lag Hirschlanden mit guten 1804 Ringen auf Rang drei, die von Holger Ankenbauer (368), Ines Dillmann (365), Gerd Seher (363), Patrick Merk (362) und Hartmut Geiger (346) erzielt wurden. Der Viertplatzierte war schon da mit 1708 Ringen weit abgeschlagen.

Nach dem Mittagessen und einem schönen Spaziergang ging es in die zweite Runde, bei der am Ende 1798 Ringe verbucht werden konnten. Holger (373), Gerd (364), Patrick (358), Ines (357) und Achim Kalmbach (346) bestritten diesen zweiten Durchgang.

Mit insgesamt 3602 Ringen belegten die Hirschlander um Mannschaftsführerin Elisabeth Eberius den dritten Platz und qualifizierten sich somit für die Landesliga.

Herzlichen Dank auch an die Schlachtenbummler Andreas, Frank und Jürgen für ihre Unterstützung. (ee)


Ergebnisse   Bilder

vorne v.l. Jürgen, Frank, Elisabeth, Holger, Hartmut, Patrick; dahinter Andreas, Achim, Ines und Gerd

11.03.2012

Zwischenstand der Kreismeisterschaften

Noch stehen einige Wettkämpfe aus, die für Hirschlanden entscheidenden Disziplinen sind jedoch abgeschlossen. Zeit, Bilanz zu ziehen: Die Starterzahlen sind auch in diesem Jahr rückläufig, auch wenn das auf den Hirschlander Anteil nur bedingt zutrifft. Offenbar tragen die, viel zu oft in Unkenntnis der Tatsachen, geführten Angriffe auf unseren Sport immer mehr Früchte. Da ermutigt es doch sehr, dass ausgerechnet im Jugendbereich kleine aber spürbare Zuwächse zu verzeichnen sind.

Wie immer an dieser Stelle alle Treppchenplatzierungen in den verschiedenen Altersklassen, die übrigen Ergebnisse und Details finden Sie hier.

Einzelwertung:

Schützenklasse: Patrick Merk, 1.Platz Luftpistole, 3.Platz Freie Pistole; Gerd Seher, 3.Platz Luftpistole; Holger Ankenbauer, 1.Platz Freie Pistole, 3.Platz Standardpistole; Michael Berger, 3.Platz KK 50m liegend

Damenklasse: Marion Hege, 1.Platz Luftgewehr, 1.Platz KK 100m stehend

Schülerklasse (m): Florian Gintz, 1.Platz Luftgewehr

Schülerklasse (w): Teresa Röhl, 1.Platz Luftgewehr, 1.Platz Luftgewehr 3-Stellung; Franziska Peres, 3.Platz Luftgewehr

Jugendklasse (m): Alexander Röhl, 2.Platz Luftgewehr, 2.Platz Luftgewehr 3-Stellung

Jugendklasse (w): Filomena Galluccio, 1.Platz Luftgewehr

Juniorenklasse B (m): Robert Schunke, 1.Platz Luftgewehr

Juniorenklasse B (w): Isabel Seegers, 1.Platz Luftgewehr

Altersklasse: Ralph Ballhorn, 1.Platz Luftgewehr, 1.Platz KK 100m stehend, 1.Platz KK 3x20, 1.Platz KK 3x40, 1.Platz KK 50m liegend; Ronald Röhl, 3.Platz Luftgewehr, 3.Platz KK 100m stehend, 3.Platz KK 3x20, 3.Platz KK 50m liegend

Damenaltersklasse: Uschi Seegers, 1.Platz Luftgewehr, 1.Platz KK 100m stehend; Gabi Seegers, 2.Platz Luftgewehr, 2.Platz KK 100m stehend; Doris Steeb, 3.Platz Luftgewehr

Damenseniorenklasse: Hildegard Ziegler, 2.Platz Luftpistole; Doris Siegle, 3.Platz Luftpistole

Mannschaftswertung:

Patrick Merk, Gerd Seher und Holger Ankenbauer, 1.Platz Luftpistole

Hartmut Geiger, Wolfgang Schmauder und Frank Embacher, 2.Platz Luftpistole

Holger Ankenbauer, Gerd Seher und Stephan Wetzel, 2.Platz Sportpistole

Andreas Starzmann, Oliver Steeb und Pascal Weihing, 2.Platz Luftgewehr

Teresa Röhl, Florian Gintz und Franziska Peres, 1.Platz Luftgewehr

Ralph Ballhorn, Ronald Röhl und Günter Raith, 1.Platz Luftgewehr, 1.Platz KK 100m stehend, 1.Platz KK 3x20, 1.Platz KK 50m liegend

Uschi Seegers, Gabi Seegers und Doris Steeb, 1.Platz Luftgewehr

Marion Hege, Uschi Seegers und Gabi Seegers, 1.Platz KK 100m stehend

Michael Berger, Matthias Stütz und Klaus-Peter Baier, 1.Platz KK 50m liegend

(rr)


04.03.2012

Mitgliederversammlung 2012

Viele Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein bzw. Landesverband konnten der Erste Vorsitzende, Jens Eberius, und der Zweite Vorsitzende, Günter Raith, in diesem Jahr vornehmen:

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Kurt Deeg geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Uwe Käßmann, Gerda Rommel, Stephan Rajnovic und Hans-Dieter Merz geehrt. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Ernst Zimmermann und Rolf Engelberg geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Martina Grossmann, Klaus Binder, Sabine Kocher, Peter Samfaß, Lore Scherer, Horst Kirschner, Peter Mitsch, Rosi Loew und Alexander Wagner geehrt, ebenso wie Gabi Seegers für 25 Jahre Jugendleitung.

Alle Geehrten erhielten eine Flasche des erst kürzlich gelieferten Hochgewächses aus der Sektkellerei Rilling mit einem eigens für den SV Hirschlanden entworfenen Etikett.

Die Entlastung des Vorstandes wurde von Ortsvorsteherin Barbara Radtke vorgenommen. (rr)

v.l., stehend: Uwe Käßmann, Gerda Rommel, Stephan Rajnovic, Hans-Dieter Merz, Ernst Zimmermann, Horst Kirschner. v.l., sitzend: Peter Mitsch, Rosi Loew, Rolf Engelberg, Alexander Wagner

27.02.2012

Mitgliederversammlung

Am 2. März 2012 findet die diesjährige Mitgliederversammlung unseres Vereins statt. Der Beginn wurde auf 20 Uhr festgesetzt. Die Tagesordnung für die Versammlung wurde zusammen mit der Einladung an alle Mitglieder verschickt. (je)

Klassenerhalt trotz knapper Niederlage

Zum letzten Wettkampf der Winterrunde empfingen die KK Liegendschützen den Nachbarverein SGi Höfingen. Mit 1723:1724 Ringen endete die Begegnung mit einem hauchdünnen Sieg für die Gäste. Der Klassenerhalt in der Kreisliga A des Schützenkreises Calw sollte mit diesem leicht unterdurchschnittlichen Ergebnis aber dennoch gesichert sein. Die Hirschlander zeigten jedenfalls eine sehr kompakte Mannschaftsleistung, die Mannschaftsführer Ronald Röhl mit 575 Ringen knapp anführte, direkt gefolgt von Klaus-Peter Baier und Ralph Ballhorn, beide mit 574 Ringen. (rr)

Ergebnisse

Zwei Siege und eine Niederlage zum Saisonende

Auch in der Kreisliga Sportpistole endete am vergangenen Wochenende die Wintersaison. Die erste Mannschaft siegte in Ditzingen mit 780:749 Ringen, verspielte mit diesem zweitschlechtesten Ergebnis der Runde aber voraussichtlich die kleine verbliebene Chance auf den Titelgewinn und somit die Aufstiegsmöglichkeit. Holger Ankenbauer schoss 265 Ringe, Gerd Seher kam auf 258 Ringe, Hartmut Geiger ergänzte das Wertungstrio mit 257 Ringen.

Die zweite Mannschaft trat zu Hause gegen den SV Hemmingen 1 an. Der 780:769 Ringe-Sieg war das mit Abstand beste Rundenergebnis und wurde von Rosi Loew (261), Stephan Wetzel (260) und Jürgen Dillmann (259) erzielt.

Auch die dritte Mannschaft zeigte sich zum Abschluss nochmals von ihrer besten Seite und schoss mit 665:748:724 Ringen gegen den SV Gerlingen 1 und den SV Merklingen 3 ihr drittbestes Ergebnis. Hier wurden Willy Küpper (226), Hans-Joachim Grübel (221) und Jürgen Zinnert (218) gewertet. (rr)

Ergebnisse


19.02.2012

Zwei Siege zum Saisonausklang

Die dritte und vierte Hirschlander Luftpistolenmannschaft beendeten die Wintersaison jeweils mit einem Heimsieg. Bei Hirschlanden 3 war die zweite Mannschaft des SV Gerlingen zu Gast. Mit 1338:1288 Ringen lag die Hirschlander Leistung etwas unter Durchschnitt, der vierte Platz in der Abschlusstabelle sollte aber gesichert sein. Die geschlossene Mannschaftsleistung erbrachten Junior Daniel Gintz (336), Ernst Zimmermann (335), Gerhard Schneider (334) und Wolfgang Schmauder, der mit 333 Ringen gleich noch für eine zünftige Freirunde sorgen durfte.

Hirschlanden 4 gelang der vierte Sieg in dieser Saison innerhalb der Dreiergruppe gegen die SpS Warmbronn 1 und die SGi Renningen 4. Mit 1283:1245:1204 Ringen lag das Ergebnis außerdem deutlich über dem Durchschnitt dieser Runde. Mannschaftsführer Frank Embacher führte die Wertung mit 351 Ringen an, gefolgt von Tyron Hagel (328), Gerhard Trinkner (311) und Peter Konath (293). Auch hier wird sich am siebten von insgesamt zehn Tabellenplätzen wohl nichts mehr ändern. (rr)

Ergebnisse


12.02.2012

Jugendturnier in Heimsheim

Mit 13 Teilnehmern aus den Kreisvereinen war das diesjährige Turnier um den Edgar-Bichler-Wanderpokal leider etwas schwächer besucht als in den Vorjahren. Hirschlanden stellte mit vier Schützinnen und Schützen fast ein Drittel des Startfeldes. Isabel Seegers hatte dann auch ein gewichtiges Wörtchen beim Kampf um den Löwenpokal mitzureden. Sie zog mit 375 Ringen im Vorkampf als Drittplatzierte in das anschließende Finale ein. Die Finalplätze vier bis sechs belegten drei weitere Hirschlander, nämlich Teresa Röhl (355), Filomena Galluccio (355) und Alexander Röhl (354). Auf Platz eins konnte sich der Hemminger Erik Wustmann (382) positionieren, gefolgt von der Heimsheimerin Vivien Rast (378).

Das Finale entwickelte sich dann zu einem wirklich hochklassigen Endkampf. Mit 101,5 Ringen erzielte Vivien die höchste Ringzahl und zog mit insgesamt 479,5 Ringen an Erik vorbei. Der vergab den schon fast sicheren Pokal mit einer 8,1 im letzten Schuss und insgesamt 478,5 Ringen. Isabel schoss mit 98,9 Ringen das zweitbeste Finale, konnte sich mit insgesamt 473,9 Ringen aber nicht an Erik vorbeischieben. Als jüngste Schützin im Finale erzielte Teresa das drittbeste Finalergebnis (97,8) und verteidigte mit einem Gesamtergebnis von 452,8 Ringen den vierten Platz gegen Filomena (449,1) und Alexander (448,2). (rr)

Von links: Erik Wustmann, Vivien Rast, Isabel Seegers, Teresa Röhl, Filomena Galluccio, Alexander Röhl

05.02.2012

Endrunde Kreisoberliga Luftgewehr

Im siebten und letzten Durchgang der Kreisoberliga Luftgewehr hatte Hirschlanden 2 die zweite Mannschaft aus Hemmingen zu Gast. Isabel Seegers hatte wenig Mühe mit Maik Huber (377:341). Gabi Seegers musste wegen technischer Probleme Petra Bauer mit 353:359 Ringen ziehen lassen. Ronald Röhl erzielte den zweiten Punkt für Hirschlanden mit 358:340 Ringen. Andreas Starzmann erhöhte mit 369:328 Ringen gegen Wolfram Klauk auf 3:1 und Doris Steeb gewann gegen Jörg Huber mit 362:321 Ringen zum Endstand von 4:1.

Hirschlanden 3 sollte ursprünglich in Höfingen gegen Hemmingen 1 auf einem offenen Stand antreten. Die Wettervorhersage veranlasste die Verantwortlichen jedoch zu einer Verlegung nach Heimsheim, wo die Temperaturen dann mit 10°C in der Halle erträglich waren.

Robert Bohnenberger konnte, trotz starker zweiter Wettkampfhälfte, Sabrina Schmidt nicht genug entgegensetzen und verlor mit 366:382 Ringen. Alexander Röhl steigerte sich während des Wettkampfes ebenfalls erheblich und verlor nur knapp mit 364:367 Ringen gegen Erik Wustmann. Steffen Schäuffele gab seinen Punkt mit 339:368 Ringen gegen Stefan Teubner ab, Oliver Steeb mit 336:370 Ringen gegen Rainer Wurz. Den Ehrenpunkt für Hirschlanden erzielte das jüngste Teammitglied Teresa Röhl mit 357:346 Ringen gegen Roland Kussmaul. Auch hier lautete das Ergebnis 4:1, allerdings für Hemmingen.

In der Abschlusstabelle steht Hemmingen 1 auf Platz eins, Hirschlanden 2 auf Platz zwei und Hirschlanden 3 auf Platz fünf hinter Höfingen 1 und Wimsheim 1. (rr)

Ergebnisse

Letzter Wettkampf Kreisliga Luftgewehr

Auch die Kreisliga Luftgewehr hatte vergangenes Wochenende ihren letzten Wettkampf. Hirschlanden 4 schlug sich erneut souverän und gewann in der Dreiergruppe gegen Merklingen 1 und Hemmingen 4 mit 1362:1276:1302 Ringen. Die Wertung führte erneut Doris Steeb mit 363 Ringen an. Sie gewann außerdem die Einzelwertung mit einem klaren Start-Ziel-Sieg und mehr als 100 Ringen Abstand auf Platz zwei. Dieser ging an Robert Schunke, der in diesem Wettkampf mit 327 Ringen gewertet wurde. Platz drei der Einzeltabelle belegte Günter Raith, mit 344 Ringen in der Wertung. Vierter Wertungsschütze war Florian Gintz mit 328 Ringen. (rr)

Ergebnisse


29.01.2012

Erneut starke Leistung

Den KK liegend Schützen gelang im fünften Durchgang erneut eine fast ebenso starke Leistung wie im letzten Wettkampf. Mit 1743:1707 Ringen gewannen sie auswärts gegen den SV Wimsheim. Bester Schütze des Wettkampfes war Ralph Ballhorn, der zum zweiten Mal in dieser Runde 588 Ringe erzielte. Außerdem wurden noch Ronald Röhl mit 581 Ringen und Klaus-Peter Baier mit 574 Ringen gewertet. (rr)

Ergebnisse

Harte Kämpfe zum Saisonende

Im vorletzten Wettkampf der Winterrunde schob sich die erste Sportpistolenmannschaft des SV Hirschlanden bis auf 18 Ringe an den Spitzenreiter, die SpS Leo-Warmbronn, heran. Mit 798:736 Ringen gewann sie gegen die SGi Renningen 3 und wahrt somit eine kleine Chance auf den Titelgewinn. Gewertet wurden Holger Ankenbauer, der mit 277 Ringen sein bestes Saisonergebnis schoss, ebenso wie Gerd Seher mit 270 Ringen. Ernst Zimmermann vervollständigte die Wertung mit 251 Ringen.
Federn lassen musste dafür die zweite Mannschaft. 743:791 Ringe gegen den Tabellenführer SpS Leo-Warmbronn sind das schlechteste Ergebnis dieser Runde. Stephan Wetzel (260), Jürgen Dillmann (253) und Willy Deeg (230) kamen in die Wertung. (rr)

Ergebnisse


22.01.2012

Kreisliga Luftpistole

Trotz Heimvorteils zeigten die beiden Hirschlander Luftpistolemannschaften in der Leonberger Kreisliga am vorletzten Wettkampftag der Winterrunde nicht die beste Leistung.
Die dritte Mannschaft verlor mit 1298:1324 Ringen gegen die SGi Weil der Stadt und unterschritt damit erstmals in dieser Runde die 1300er-Marke. Einzig Mannschaftsführer Heinz-Gerd Graf trumpfte mit persönlicher Saisonbestleitung von 331 Ringen noch etwas auf, Wolfgang Schmauder lag mit 326 Ringen davon schon deutlich entfernt. Die beiden anderen Wertungsergebnisse schossen Gerhard Schneider (322) und Ernst Zimmermann (319) in der deutlich ausfallgeschwächten Mannschaft.
Die vierte Mannschaft erholte sich etwas gegenüber dem Tiefpunkt im letzten Durchgang, blieb mit 1242:1293:1196 Ringen gegen die SpS Leo-Warmbronn 1 und die SGi Renningen 4 jedoch unter ihrem Durchschnitt. Auch hier erzielte Mannschaftsführer Frank Embacher mit 337 Ringen das beste Resultat auf Hirschlander Seite, gefolgt von Peter Konath (304), Hildegard Ziegler (301) und Gerhard Trinkner (300). (rr)

Ergebnisse


15.01.2012

Abstieg besiegelt

Im Duell gegen den Tabellenführer SV Gerlingen verlor die zweite Luftpistolenmannschaft auch den letzten Wettkampf mit 0:5 und beendet die Saison damit auf dem siebten Platz, einem der beiden Abstiegsplätze. Die Einzelbegegnungen aus Hirschlander Sicht: Willy Deeg gegen Frank Reuker (324:370), Rosi Loew gegen Klaus Klinkhammer (339:354), Hartmut Geiger gegen Franz Wolf (345:347), Stephan Wetzel gegen Reinhold Gross (333:341), Kuno Renschler gegen Steffen Ringl (325:329). (rr)

Ergebnisse

Kreisoberliga Luftgewehr

Am vorletzten Wettkampftag der Kreisoberliga Luftgewehr hatten die zweite und dritte Hirschlander Mannschaft jeweils ein Heimspiel.
Hirschlanden 2 traf auf die SGi Höfingen 2 und siegte klar mit 5:0. Die Einzelbegegnungen aus Hirschlander Sicht: Isabel Seegers gegen Helmut Schonert (370:351), Gabi Seegers gegen Fabian Selig (364:354), Ronald Röhl gegen Roman Zech (362:318), Andreas Starzmann gegen Jürgen Streich (362:311), Sarah Embacher gegen Maximilian Spörle (360:311).
Hirschlanden 3 musste gegen Höfingen 1 antreten. Die zeitweise sehr spannende Begegnung entschied Höfingen mit 4:1 Punkten für sich. Robert Bohnenberger gegen Stefan Emmerich (353:369), Steffen Schäuffele gegen Horst Gutscher (343:359), Alexander Röhl gegen Rosemarie Gutscher (352:360), Oliver Steeb gegen Matthias Weimer (344:344) und nach Stechen 9:8, Teresa Röhl gegen Carina Weimer (351:354). (rr)

Ergebnisse

Starke Leistung

Die vierte Hirschlander Luftgewehrmannschaft war zum fünften Wettkampf zu Gast in Merklingen. Mit 1417:1320 Ringen boten sie eine starke Leistung, ganze 23 Ringe mehr als beim bisher besten Ergebnis im zweiten Durchgang. Gewertet wurden Doris Steeb (363), Robert Schunke (352) mit persönlichem Bestergebnis, Günter Raith (351) ebenfalls mit persönlichem Bestergebnis und Filomena Galluccio (351). Außerhalb der Wertung erzielte auch Florian Gintz mit 342 Ringen seine persönliche Bestmarke, ebenso wie Dominic Wohlleben mit 286 Ringen. (rr)

Ergebnisse


08.01.2012

3-Königs-Schießen der Schützenjugend

Wie immer am 6. Januar trafen sich die Jungschützen zum traditionellen 3-Königs-Schießen um Sachpreise und den Karl-Heinz Seegers-Gedächtnispokal. Das anschließende gemeinsame Mittagessen und ein paar Brettspiele ließen den Nachmittag harmonisch ausklingen. (rr)

Aufstiegschance für die erste Luftpistolenmannschaft

Im letzten Wettkampf der Winterrunde traf Tabellenführer SV Hirschlanden zu Hause auf den Tabellenzweiten, den SSV Stgt.-Untertürkheim. Das Spitzenduell in der Bezirksoberliga Stuttgart endete mit 4:1 zu Gunsten der Hirschlander.

Holger Ankenbauer erzielte den ersten Punkt souverän mit 366:339 Ringen gegen Andreas Miller. Patrick Merk sicherte den zweiten Punkt mit 358:352 Ringen gegen Martin Mayer, ebenso wie Ines Dillmann mit 351:346 Ringen gegen Gregor Schmitt. Den vierten Punkt ergatterte Rosi Loew mit knappen 344:343 Ringen gegen Roger Klemm. Achim Kalmbach bot zwar eine gute Leistung, konnte aber mit 355:364 Ringen Sascha Wörz nicht genug entgegensetzen.

Der Sieg sichert den Hirschlandern, mit 14:0 Mannschaftspunkten als einzige Mannschaft ungeschlagen, den ersten Platz in der Tabelle und somit die Teilnahme an der Relegation zur Landesliga. (rr)

Ergebnisse

Würdiger Abschluss in der Bezirksoberliga Luftgewehr

Auch die Luftgewehrschützen der ersten Mannschaft hatten vergangenes Wochenende ihren letzten Wettkampf. Sie trafen in Stetten i.R. auf die SGi Stuttgart 2. Mit 4:1 Punkten endete die Partie des bis dahin Tabellendritten gegen den Vierten verdient, allerdings in den Einzelergebnissen teilweise äußerst knapp.

Klaus-Peter Baier siegte trotz Aufholjagd von Michael Hirzel mit 380:378 Ringen. Marion Hege musste nach einem 379:379-Remis gegen Heiko Decker ins Stechen und gewann dieses mit 9:8. Ralph Ballhorn setzte sich ebenfalls knapp mit 381:380 Ringen gegen die Ex-Heimsheimerin Janina Cipollari durch. Denise Weihing erzielte den vierten Punkt mit 372:369 Ringen gegen Kurt Rieth. Uschi Seegers (369) musste ihren Punkt David Wälde überlassen, der mit 380 Ringen eine starke Leistung ablieferte.

Der SV Hirschlanden schließt die Saison somit auf dem zweiten oder dritten Tabellenplatz ab, verpasst also knapp die Relegation. (rr)

Ergebnisse


02.01.2012

Nachruf

Am 28. Dezember 2011 verstarb unser Mitglied

Günter Stegmüller

   Mit seinem Fachwissen hat er uns während seiner 30-jährigen Mitgliedschaft   
   im Schützenverein Hirschlanden bei allen Bauvorhaben tatkräftig unterstützt.   
Er war dem Verein stets eng verbunden.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

(je)


Nach oben